Motorsportfreunde Solingen

Oldtimer starten mit Sonnenschein

Die Teilnehmer hatten ihren Fahrzeuge für die „Solingen Classic“ am Wochenende auf Hochglanz poliert. Auch das Wetter meinte es gut mit den Oldtimer-Freunden.
+
Die Teilnehmer hatten ihren Fahrzeuge für die „Solingen Classic“ am Wochenende auf Hochglanz poliert. Auch das Wetter meinte es gut mit den Oldtimer-Freunden.

Mehr als 80 Teilnehmer waren bei der Oldtimerausfahrt „Solingen Classic“ mit von der Partie.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Mit dreiminütiger Verspätung schickte Moderator Bernd Hamer den ersten Oldtimer durch das Starttor: Um 10.04 Uhr statt wie traditionell 10.01 Uhr machten sich Christian und Andrea Schmitz mit ihrem Ford Modell A in einer Hot-Rod-Pickup-Version als Startnummer Eins auf den Weg ins Bergische. Die Motorsportfreunde Solingen hatten zu der Veranstaltung eingeladen.

Das Baujahr 1929 ihres Oldtimers hatte für die Pole-Position des Teams gesorgt, dicht gefolgt von Startnummer Zwei, dem silbernen Playmouth PD- Special aus dem Jahr 1933 der Kölner Axel Kamelgan und Markus Kirsch. Die beiden hatten mit ockerfarbenen Overalls sogar ihr Outfit der Historie angepasst, für die ihr Schätzchen steht.

Insgesamt 81 Teilnehmer waren bei der 23. Orientierungsfahrt „Solingen Classic“am Start. Jeder einzelne bekam seine persönliche Kurzvorstellung von Bernd Hamer und aufmunternden Applaus der fröhlichen Schaulustigen mit auf die Strecke, die sichtlich ihren Spaß an dem Mix aus Maisonne und schönen Oldtimern hatten.

Oldtimerausfahrt auf der „Solingen Classics“

Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu bestaunen.
Auf der „Solingen Classics“ gab es viele Oldtimer zu betrachten. © Michael Schütz

Auf dem Parkplatz der Procar Automobile AG gab es am Samstagmorgen jede Menge glänzenden Lack, viel blitzenden Chrom, Fachgespräche, gute Laune und kribbelndes Lampenfieber: Startkarte besorgen, kurzer Check der mitgebrachten Fahrzeuge oder gemeinsam mit den anderen Teilnehmern über die unbekannte Strecke rätseln.

Eine halbe Stunde vor dem Startschuss gab Hans-Jürgen Schröder von den Motorsportfreunden Solingen noch ein paar praktische Tipps: Die zu notierenden Zahlen auf den Schildern, die es zu finden und in der richtigen Reihenfolge zu notieren galt, seien ausnahmslos in blauer Schrift auf weißem Grund geschrieben und trügen dazu noch das Vereinslogo. „Alles andere ist nicht von uns“ . Außerdem: „Ihr müsst rechts schauen, um sie zu finden.“

Die Platzierung ist am Ende völlig egal.

Tobias Erdlenbruch, Teilnehmer

Seit 1998 organisiert der Verein die Solingen Classic. Längst ist die „Ausfahrt“ ein fester Termin und beliebter Treff im Jahreskalender von Oldtimer-Fans - die Besucher kommen aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Tobias Erdlenbruch und Michael Fazenda waren zum ersten Mal mit dabei. Seit dem vergangenen Herbst stolze Besitzer eines USA Ford Mustang Coupé, eröffneten sie mit der Startnummer 10 die Klasse 2, in der alle Fahrzeuge bis einschließlich Baujahr 1968 vertreten waren. „Wir haben bisher immer nur geguckt und gestaunt, das hier ist unsere erste Rallye überhaupt“, sagte Fahrer Tobias Erdlenbruch mit einer Mischung aus Vorfreude und Nervosität. „Unser Ziel heißt ankommen und unterwegs Spaß haben, die Platzierung ist am Ende völlig egal“, sagt er.

Insgesamt 150 Kilometer waren am Samstag zu bewältigen. „90 vor der Mittagspause, 60 danach“, erläuterte Hans-Jürgen Schröder. Die Strecke erhalten die Teilnehmer erst kurz vor dem Start. „Fahrer und Beifahrer müssen folglich gut zusammenarbeiten und kommunizieren.“

Hintergrund

Definition: Als Oldtimer gelten Fahrzeuge, egal ob Auto oder Motorrad, wenn sie mindestens 30 Jahre alt sind.

Unterteilung:

Klasse 1: bis einschließlich Baujahr 1962.
Klasse 2: bis einschließlich Baujahr 1968.
Klasse 3: bis einschließlich Baujahr 1979.
Klasse 4 bis einschließlich Baujahr 1991.

Vereinstreff: Die Motorsportfreunde Solingen treffen sich jeden Freitag um 20.30 Uhr in „Claudia‘s Stube Em Demmeltroth“, Focher Straße 133.

Lesen Sie auch: City verwandelt sich in eine grüne Oase

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu

Kommentare