Verkehr

A 3: Neue Initiative gegen achtspurigen Ausbau

Die A3 soll abschnittsweise erweitert werden. Archivfoto: Christian Beier
+
Die A3 soll ausgebaut werden.

Solingen und Langenfeld wollen sich gemeinsam für die Standspurlösung und einen besseren ÖPNV einsetzen.

Von Björn Boch

Solingen. Die Stadtverwaltungen Solingens und Langenfelds wollen erneut für die sogenannte Standspurlösung auf der Autobahn 3 werben. Das teilt die Stadt Langenfeld mit. „Weiterhin im Fokus des Interesses beider Städte steht die Platzierung der Standspurlösung als Alternative zum aktuell geplanten achtspurigen Ausbau der A 3 im Bundesverkehrswegeplan.“

OB Tim Kurzbach (SPD) und Bürgermeister Frank Schneider (CDU) hätten dazu vereinbart, im ersten Quartal 2023 auf die jeweiligen Abgeordneten aus Land und Bund sowie die verkehrspolitischen Sprecher der Fraktionen in Düsseldorf und Berlin zuzugehen. Auch alle auf diesem Teilstück der Autobahn zuständigen Bürgermeister und Landräte sollten an einen Tisch geholt werden. „Wir bleiben bei unserer geschlossenen Linie gegen diesen achtspurigen Ausbau“, betonten die beiden Stadtoberhäupter.

Wie berichtet soll die A 3 zwischen Leverkusen und Hilden von sechs auf acht Spuren ausgebaut werden. Laut Bundesverkehrsministerium, das die Standspurlösung ablehnt, könne so ein „Engpass im Netz stark gemindert“ werden. Das Projekt sei daher als vordringlich eingestuft. Die Kosten würden sich auf mehrere Hundert Millionen Euro belaufen – die betroffenen Städte und Kreise wie auch die Bergische Industrie- und Handelskammer sowie Naturschützer haben sich mehrfach gegen die Umsetzung ausgesprochen.

Beim ersten Treffen der Stadtspitzen von Solingen und Langenfeld seit Beginn der Corona-Pandemie wurde auch über den ÖPNV gesprochen. So gebe es das gemeinsame Ziel der weiteren Verbesserung der ÖPNV-Anbindung mit einem neuen Haltepunkt für den Schienenverkehr zwischen den Bahnhöfen Leichlingen und Solingen-Hauptbahnhof.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde

Kommentare