Sparkassenfiliale zeigt Kunst

Neue Ausstellung zeigt „Kollaborative Visionen“

Holger Kartenberg (v. l.), Heinz Graynd und Peter Wischnewski stellten die Idee hinter „Kollaborative Visionen“ vor, die ab Montag in der neuen Sparkassenfiliale in Ohligs zu sehen sein wird.
+
Holger Kartenberg (v. l.), Heinz Graynd und Peter Wischnewski stellten die Idee hinter „Kollaborative Visionen“ vor, die ab Montag in der neuen Sparkassenfiliale in Ohligs zu sehen sein wird.

Peter Wischnewski und Oliver Mühlen alias Heinz Graynd trafen sich zum Arbeiten im Atelier.

Solingen. Die Sparkassenfiliale in Ohligs am Marktplatz ist neu. Und sie zeigt jetzt auch Kunst. Peter Wischnewski und Oliver Mühlen alias Heinz Graynd präsentieren dort ab kommendem Montag Bilder unter dem Titel „Kollaborative Visionen“. Die beiden Maler, Timm Kronenberg vom City-Art-Project und die Sparkasse stellten das vor.

Die gezeigten Bilder entstanden in einer Gemeinschaftsarbeit im Atelier von Peter Wischnewski. Er ist der große und bekannte Vertreter der abstrakten Malerei in Solingen. Heinz Graynd hat sonst die Haut als „Leinwand“, er ist Tätowierer. Doch er malt längst auf „richtiger“ Leinwand – mystische Formen und Motive, die bewusst an HR Giger erinnern sollen – nur fröhlich.

Das versprach gleich zu Beginn der Arbeit ein Spannungsfeld. „Doch wir haben uns gut verstanden, ich habe die Farben angemischt, losgelegt und Heinz ist eingestiegen“, berichtet Peter Wischnewski. Vier Gemeinschaftsbilder sind entstanden.

Gemeinschaftskunst ist von Natur und Physik beeinflusst

Und doch bleibt das Spannungsfeld. Lässt sich Wischnewski von der Natur beeinflussen, so ist es bei Graynd die Struktur physikalischer Phänomene. So zeigt er auf kleine Wirbel in einem der Bilder, die er den wilden Stürmen auf dem Planeten Jupiter entlehnt hat. Eine weitere Zusammenarbeit ist der Mix aus analoger und digitaler Herangehensweise. Heinz Graynd fotografierte Bilder von Peter Wischnewski und bearbeitete diese am Computer. Diese Arbeiten, es gibt zwei, sind als Drucke zu sehen. Ergänzt wird alles um zwei Ölbilder von Graynd und sechs von Wischnewski – „hier ist ja viel Platz.“ Das findet auch „Hausherr“ Holger Kartenberg. Der Filialleiter zeigte sich bei der Vorstellung der Idee hinter „Kollaborative Visionen“ beeindruckt. Am Standort Ohligs kann er sich auch künftig mehr Kunst durchaus vorstellen.

Die Werke sind in der ersten Etage der Sparkassen-Filiale aufgehängt. Dort gebe es Raum und Platz, die Kunst gut zu präsentieren. Am Samstag gibt es eine interne Vernissage. Im Untergeschoss kann man sich dann ab Montag zur Tour entlang der Kollaborate aus Ölmalerei und Drucken anmelden. „Gäste sind bei uns immer willkommen“, sagte Kartenberg.

Sparkasse Ohligs, Düsseldorfer Straße 80-84, Ausstellungsdauer: 23. August bis zum 2. Oktober. Sie ist während der Geschäftszeiten, montags bis freitags, 9 bis 18 Uhr, zu sehen, Anmeldung an der Information.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische

Kommentare