Ein Hauch von Glasgow

Netzwerktreffen der Solinger Nachhaltigkeitsinitiativen liefert Ideen

In der Alexander-Coppel-Gesamtschule fand das Netzwerktreffen des Forums „Globale Verantwortung und Eine Welt“ statt. Foto: Rouven Böttner
+
In der Alexander-Coppel-Gesamtschule fand das Netzwerktreffen des Forums „Globale Verantwortung und Eine Welt“ statt.

„Sie sind ein starkes Stück Solingen“, begrüßte Oberbürgermeister Tim Kurzbach die rund 100 Solinger, die zum Forum „Globale Verantwortung und Eine Welt“ in der Alexander-Coppel-Gesamtschule zusammengekommen waren.

Von Renate Bernhard

Oberbürgermeister Tim Kurzbach begrüßte rund 100 Solinger beim Forum „Globale Verantwortung und Eine Welt“.

Solingen. „Ihnen ist nicht egal, was aus uns wird und was in der Welt passiert.“ Mit dem Netzwerktreffen der Solinger Nachhaltigkeitsinitiativen, ging ein Arbeitsbesuch von 30 jungen Menschen zu Ende, 18 bis 30 Jahre alt, aus zehn Ländern, vor allem Osteuropa und Mittelamerika. Neun Tage lang haben sie sich, in Solinger Gastfamilien wohnend, im Rahmen des Solinger Netzwerks „Junge Expertise in Aktion für das Klima“ in Workshops ausgetauscht, Politiker getroffen, Fachleute gesprochen und viel zum Klima gelernt.

„Es ist 5 Sekunden vor 12.“

Oberbürgermeister Tim Kurzbach

„Unsere größte Sehnsucht, ist, dass alles so bleibt“, so Kurzbach, „aber wir müssen ehrlich sein, es ist 5 Sekunden vor 12. Wir müssen ganz viel dramatisch ändern. Es ist gut, dass wir hier spüren, dass wir nicht allein sind, dass jeder Einzelne Verantwortung trägt, jeden Tag als Konsument, dass Geiz eben nicht geil ist.“

„Lieferketten, das sind mehr als Engpässe, wegen denen hier Bänder still stehen“, ergänzte Josef Neumann (SPD) als Landtagsabgeordneter. Es gehe darum, wie es den produzierenden Menschen geht, mit denen NRW vielfältig wirtschaftlich verbunden, also auch verantwortlich ist. Es könne nicht so weitergehen, dass Textilbeschäftigte für 30 Euro im Monat arbeiten, und immer noch Fabriken verlegt werden, weil man woanders für 25 Euro im Monat nähen lassen kann. „In Ghana, am Strand von Accra kann man keinen Fuß mehr in den Sand tun, weil dort überall unser Elektroschrott herumliegt, der dort unter übelsten Bedingungen zerlegt wird. Wir müssen zusammenwirken, um eine Globalisierung der Menschlichkeit zu erzeugen. Wenn wir das nicht hinkriegen, wird es uns bald nicht mehr geben auf diesem Planeten.“

Solingen: Unendlich viele Wege, den Klimawandel zu bekämpfen

Der 20-jährige Rudolfs Kivenieks ist einer der 30 jungen Gäste, die sich seit 2016 beim von Engagement Global finanzierten Treffen international vernetzen. Er kommt aus Riga, Lettland, möchte Eventmanager für Wissensvermittlung werden und bemüht sich gerade in seiner Heimat, grüne Bushaltestellen in die Welt zu bringen. Sein Vorschlag für Solingen: „Parkraum abbauen, um Fahrradwege zu schaffen.“ Fasziniert hat ihn der Klimagriff der gleichnamigen Solinger Firma. Ein Fenstergriff, der Alarm schlägt, wenn die Luft schlecht und Lüften dringend nötig wird. Sein Fazit: „Es gibt ein Ziel, aber unendlich viele Wege, den Klimawandel zu bekämpfen.“

Konkrete Klimaschutz-Vorschläge für Solingen

Die in Gruppengesprächen am Abschlussabend entwickelten Ideen zeugen von der Vielfalt des Treffens: Genannt wurde zum Beispiel Energie zu sparen, erneuerbare Energie voranzubringen, Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen, im Internet statt mit Google mit Ecosia zu recherchieren, der Suchmaschine, die Bäume pflanzt, mehr Tempo-30-Zonen einzurichten, mehr und preiswerteren ÖPNV, junge Menschen zu politischem Engagement zu motivieren, der Wunsch nach Politikern mit mehr Mut, auch Unbequemes durchzusetzen und die Frage: Können wir uns eine teure Handballhalle und den Flächenfraß noch leisten?

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß
So ist aktuell die Lage auf den Intensivstationen in Solingen
So ist aktuell die Lage auf den Intensivstationen in Solingen
So ist aktuell die Lage auf den Intensivstationen in Solingen
Corona: Impfzentrum im P&C öffnet heute - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid
Corona: Impfzentrum im P&C öffnet heute - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid
Corona: Impfzentrum im P&C öffnet heute - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid

Kommentare