Naturschutz

Wohin mit dem Laub im Herbst?

Herbstzeit ist Laubzeit. Mit einem Laubhaufen kann man Igeln und anderen Tiere im Garten eine Hilfe bieten, den Winter gut zu überstehen. Im Frühjahr verrottet das Laub von allein.
+
Herbstzeit ist Laubzeit. Mit einem Laubhaufen kann man Igeln und anderen Tiere im Garten eine Hilfe bieten, den Winter gut zu überstehen. Im Frühjahr verrottet das Laub von allein.

Laub hilft Igeln und Amphibien beim Überwintern. Wir geben Tipps, was man am besten mit den abgefallenen Blättern anstellt.

Von Philipp Müller

Solingen. Jetzt ist der goldene Oktober. Zugleich fallen die Blätter von den Bäumen. Wohin mit dem Laub? Die Stadt Solingen sagt eindeutig: „Auf keinen Fall dürfen die Blätter aus Gärten und Vorgärten auf Fahrbahn, Gehweg oder in Straßenrinnen gekehrt werden. Das führt zu einem erheblichen Mehraufwand für die Kehrmaschinen.“ Trotzdem müssen Grundstückseigentümer Gehwege vom Laub befreien. Die Stadt rät dazu, das Laub grundsätzlich im eigenen Garten unter andrem als Laubhaufen als Hilfe zur Überwinterung für die Tierwelt einzusetzen. Die Biologische Station Mittlere Wupper und der Solinger Stadtverband des Nabu begrüßen das und geben Tipps.

Den goldenen Herbst erleben mit unseren Wanderungen

Welchen Vorteil haben Laubhaufen im Garten?

Christoph Kalde, der 1. Vorsitzender des Nabu-Stadtverbands Solingen, sagt: „Das Thema Laub beschäftigt uns jedes Jahr wieder. Natürlich ist es am besten, das Laub im Garten zu bewahren.“ Dazu biete es sich an, in einer ruhigen Ecke einen Laubhaufen anzulegen. „Damit der Wind nicht wieder alles verteilt, kann der Laubhaufen mit Zweigen abgedeckt werden.“

Welche Tierarten nutzen die Laubhaufen zum Überwintern?

Kalde sagt: „Klassisch wird der Laubhaufen von Igeln zur Überwinterung genutzt.“ Pia Kambergs von der Biologischen Station Mittlere Wupper bestätigt das: „Doch die Anlage von Laub- und Reisighaufen hilft nicht nur Kleinsäugern.“ Sie verweist darauf, dass auch Amphibien wie etwa Grasfrosch und Erdkröte im Winter einen frostsicheren Unterschlupf benötigen.

Welchen biologischen Nutzwert bieten die Blätterhaufen?

Christoph Kalde erklärt die Zusammenhänge: „Auch wenn kein Igel in dem Haufen überwintert, werden auf jeden Fall Insekten dort ein Quartier finden. Das bietet dann wiederum den Vögeln Nahrungsmöglichkeiten. Je nach Laubaufkommen und Bedarf kann das Laub auch in Beeten und unter Hecken verteilt werden. Dort bietet es einen Kälteschutz, Unterschlupf für Insekten und damit auch wieder Nahrungsmöglichkeit für Vögel. Im Frühjahr findet durch die Verrottung auch eine natürliche Düngung der Flächen statt.“

So kann Artenschutz gelingen

Wie sollte der Laubhaufen im Garten angelegt werden?

Christoph Kalde erklärt zu den Grundsätzen: „Einen zu kleinen Laubhaufen gibt es nicht.“ Für die Igel als Nutzer sei dies zu beachten: „Es sollte schon genug Laub und gerne auch Reisig angehäuft werden, damit es eine Rückzugsmöglichkeit gibt.“ Dabei sei besonders wichtig, den Laubhaufen in einer ruhigen Ecke des Gartens anzulegen, damit die Igel nicht im Winterschlaf gestört werden. „Der Laubhaufen sollte auf jeden Fall bis zum Ende des Winterschlafs der Igel liegenbleiben. Man kann davon ausgehen, dass das bis April dauert.“ Pia Kambergs verweist auf Anleitungen aus dem Internet. Dabei nennt sie die Bauanleitung der Igelstation Zürich als beispielhaft.

Wie geht man beim Bau des eigenen Laubhaufens vor?

Die Experten aus der Schweiz raten: Zunächst wird ein Hohlraum aus Spaltholz, dicken Äste, dünnen Stämmen und Kantholz angelegt. Sieht aus wie ein kleiner Scheiterhaufen, der nach oben abgedichtet ist. Dann folgt das Laub in ausreichender Menge, um die Holzkonstruktion zu sichern. Der Eingang in den Haufen soll nicht so groß sein, dass Räuber wie ein Fuchs ihn leicht erreichen. Das Laub wird mit Reisig und nicht zu schweren Ästen gegen den Wind gesichert. Das Laub dient laut Kambergs Vögeln bei der Futtersuche.

Laub entsorgen

Laub kann über die Biotonne entsorgt werden. Außerdem kann es am Grünschnittcontainer sowie im Entsorgungszentrum Bärenloch abgegeben werden. Die Anlieferung im Pkw-Kofferraum bis maximal 50 Kilogramm ist kostenfrei.

Lesen Sie auch: Kanal oder Teich: Streit um Regenwasser beschäftigt Justiz

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
 Jan und Jascha sind die besten Songwriter 2022
Infektionskrankheiten grassieren in den Kliniken
Infektionskrankheiten grassieren in den Kliniken
Infektionskrankheiten grassieren in den Kliniken
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde
Ringen um Lidl-Erweiterung in nächster Runde

Kommentare