Fahndung zurückgenommen

Nach Messerstecherei in Ohligs: Tatverdächtige stellen sich

Versuchtes Tötungsdelikt in Solingen-Ohligs
+
Die Polizei sicherte Spuren an der Gaststätte in Ohligs.

Wie die Staatsanwaltschaft Wuppertal mitteilt, erschienen die beiden Brüder Rizgar und Barzani A. am Montagnachmittag gemeinsam beim Amtsgericht Solingen.

Solingen. Im Fall der Messerstecherei in einer Gaststätte in Ohligs in der Nacht zum 15. Mai haben sich zwei der tatverdächtigen Männer den Behörden gestellt.

Wie die Staatsanwaltschaft Wuppertal mitteilt, erschienen die beiden Brüder Rizgar und Barzani A. am Montagnachmittag gemeinsam beim Amtsgericht Solingen. Die Polizei hatte über eine Öffentlichkeitsfahndung nach den Solingern gesucht und Fotos von ihnen veröffentlicht, sie ermittelt wegen versuchten gemeinschaftlichen Totschlags gegen die Gruppe. Zwei weitere Männer im Alter von 23 und 28 Jahren, die ebenfalls in den Vorfall verwickelt waren, hatten sich bereits kurz nach der Tat gestellt.

Bei der Tat war ein Mann in einer Kneipe in Ohligs mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden. Die Tatverdächtigen wurden beide der Untersuchungshaft zugeführt. KDow

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Stadt Solingen wartet bei Trinkwasserbrunnen ab
Stadt Solingen wartet bei Trinkwasserbrunnen ab
Stadt Solingen wartet bei Trinkwasserbrunnen ab

Kommentare