Junge Museumsexperten

Grundschüler zeigen das Klingenmuseum

Das sind fünf der neuen Museumsexperten (von links): Hannah, Johanna, Jacob, Taline und Mathias. Foto: Christian Beier
+
Das sind fünf der neuen Museumsexperten (von links): Hannah, Johanna, Jacob, Taline und Mathias.

Viertklässler wurden zu Museumsexperten ausgebildet – Klassen können Führungen buchen.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Seit den Sommerferien beschäftigen sie sich intensiv mit Schwertern, Bestecken und den Geschichten dahinter: Jetzt sind sechs Schülerinnen und Schüler der Grundschule Gerberstraße kleine Museumsexperten. Ab sofort führen sie jeden Dienstagvormittag andere Solinger Grundschulklassen durch das Deutsche Klingenmuseum. Nach einer zweijährigen Pause wird die Zusammenarbeit der beiden benachbarten Einrichtungen im Rahmen des Solinger Schulprogramms nun fortgesetzt.

„Seit 2017 gibt es das Programm bereits“, berichtet die stellvertretende Museumsleiterin Dr. Isabell Immel. Wegen der Corona-Pandemie haben seit März 2020 keine Klassenbesuche am Klosterhof 4 stattgefunden. „Nun soll es wieder losgehen. Zwei Anmeldungen für März gibt es bereits.“ Die Führung durch die sechs Viertklässler richtet sich an Grundschulklassen aller Jahrgänge. In der kommenden Woche findet für die jungen Museumsexperten die Generalprobe statt. Dann tragen sie ihren Mitschülern und Mitschülerinnen aus der 4b der Grundschule Gerberstraße vor, was sie in den vergangenen Monaten gelernt haben.

Ausgebildet wurden sie von Klassenlehrerin Anke Schünemann, die an der Gerberstraße für die Museumskooperation zuständig ist. Mit dem Programm soll die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder gefördert werden. Und nebenbei engagieren sie sich für eine Kultureinrichtung in ihrer Stadt und machen diese bei Gleichaltrigen bekannter.

Nach der Führung wird ein Messer hergestellt

Für die Führungen haben die sechs Mädchen und Jungen Vorträge eingeübt und mit Anke Schünemann die Stationen ausgewählt. Jeder habe ein Spezialgebiet, berichtet Taline (10). So erkläre sie etwas zum Thema Schwerter: „Warum sie verschiedene Formen haben.“ Ihr Zuhörer erfahren auch, warum es schlauer war, dass die Ritter keine Meerschweinchen, sondern Drachen oder Löwen auf ihren Waffen hatten. Mathias (9) erläutert, was es Wissenswertes über den Kries gibt: „Das ist eine Art Dolch mit besonderen Griffmustern.“

Jacob (10) ist Experte für Schwerter aus dem Dreißigjährigen Krieg und Johanna (9) für die Herstellung von Schwertern. Ihre Klassenkameradin Hannah (9) berichtet, was es mit der Menschenfresser-Gabel und dem Scherenpfau auf sich hat. Alle Informationen über ihre Spezialgebiete hätten sie als Stichpunkte auf Karteikarten notiert oder auswendig gelernt, erzählt Hannah.

Für ihr Engagement werden die sechs von einer Sport-Doppelstunde freigestellt. Die Führungen finden jeweils dienstags von 10.15 bis 11.45 Uhr statt. Im Anschluss daran können die Grundschulklassen im „klingenmuseum für kinder“ selbst aktiv werden und Frühstücksmesser herstellen, erklärt Dr. Isabell Immel. Für teilnehmende Schulen fallen ein Euro Eintritt sowie ein Euro Materialkosten pro Kind an.

Bei der Vorbereitung auf ihre Aufgabe konnten Taline, Hannah, Johanna, Mathias und Jacob im Klingenmuseum auch hinter die Kulissen blicken. „Wir durften in die Silberkammer und in die Waffenkammer“, berichtet Johanna. Mit der Silberkammer möchte Isabell Immel das Projekt gerne erweitern. „In einem nächsten Schritt könnten die Kinder dort zu einzelnen Stücken forschen. Das würde uns sehr freuen.“ Auch wenn ihr Engagement im Sommer endet: Als Museumsexperten hätten die sechs für immer freien Eintritt, verspricht Immel.

Das Klingenmuseum bietet neben den Führungen für Grundschulklassen auch Angebote für weiterführende Schulen an. Und das Museum ist beim Programm „Kulturscouts Bergisches Land“ dabei. Teilnehmende Schulen können dann praktische Kurse aus den Bereichen „Ritterliche Kunst des Fechtens“ sowie „Benimm ist in! Zum Wohlverhalten am Tisch“ für Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 buchen.

Programme

Kleine Museumsexperten: Anmeldung für das Grundschulprogramm, das immer dienstagvormittags stattfindet: Tel. (02 12) 2 58 36-10, E-Mail:

klingenmuseum@solingen.de

Kulturscouts Bergisches Land: Die kostenlosen Museumsbesuche können nur Klassen wahrnehmen, die am Programm teilnehmen:

kulturscouts-bl.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team

Kommentare