Illegale Müllablagen

Müll neben Containern lässt Gebühr steigen

Neben Altglas- und anderen Sammelcontainern wird immer wieder Müll abgeladen. Der Standort an der Klingenstraße ist dabei nur ein Beispiel von vielen. Wenn die TBS aufgeräumt haben, steht der erste Müll schon sehr bald wieder da. Foto: Christian Beier
+
Neben Altglas- und anderen Sammelcontainern wird immer wieder Müll abgeladen. Der Standort an der Klingenstraße ist dabei nur ein Beispiel von vielen. Wenn die TBS aufgeräumt haben, steht der erste Müll schon sehr bald wieder da.

Eine Kolonne der TBS ist nur mit der Reinigung der Abfallsammelstandorte beschäftigt. Das Problem wächst stetig.

Von Andreas Tews

Solingen. Anwohner Manfred Rahm ist verärgert. An der Klingenstraße lagern Unbekannte immer wieder Müll neben den Altglas-Sammelcontainern der Technischen Betriebe (TBS) ab. Regelmäßig komme zwar eine Kolonne der TBS vorbei und räume auf. Doch nur wenig später stehen nach Rahms Angaben schon wieder die ersten Abfallsäcke oder anderer Müll neben den Containern. Dies ist nach Angaben der TBS kein Einzelfall. An vielen der 315 Solinger Containerstandorte werde immer wieder Müll abgelagert. Im Laufe der vergangenen Jahre sei das Problem kontinuierlich gewachsen. Da die Verursacher oft nicht gefunden werden, tragen die Kosten dafür die Gebührenzahler.

2021 beseitigten die TBS 1041 wilde Müllkippen.

Trotz des Trends zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz ist weiterhin mit illegalen Müllablagerungen zu rechnen.

Stellungnahme der Technischen Betriebe

Kosten: „Der Teilbetrieb Stadtgrün und Stadtbildpflege der TBS hat mittlerweile eine ganze Kolonne nur mit der Reinigung der Standorte im Stadtgebiet beauftragt“, heißt es in einer schriftlichen Antwort auf ST-Anfrage. Die Kosten, die durch die Beseitigung wilder Müllkippen an den Containerstandorten anfallen, werden aber nicht gesondert erfasst – wohl aber die für illegale Müllablagerungen insgesamt: Im Jahr 2020 betrugen die Kosten für die Entsorgung wilder Müllkippen nach TBS-Angaben noch 130.000 Euro. Im vergangenen Jahr habe die Entsorgung schon 150.000 Euro gekostet.

Die Bewertung der TBS: „Es ist also - trotz des Trends zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz – auch in den nächsten Jahren leider weiterhin mit einer Verschmutzung und illegalen Müllablagerungen zu rechnen.“

Verursacher: Die TBS versuchen nach eigenen Angaben, die Verursacher ausfindig zu machen. In den wenigsten Fällen seien die Täter aber direkt zu ermitteln. Besonders kritische Standorte, an denen besonders oft Müll abgeladen wird, werden zudem durch die Stadtbildwarte der TBS bestreift. Hinweise würden in jedem Fall unverzüglich an die Ordnungsbehörden weitergegeben, schreiben die Technischen Betriebe. Das Ordnungs- und das Umweltamt könnten dann die Ordnungswidrigkeiten verfolgen. Mitarbeiter der TBS sind dazu nicht berechtigt.

Allerdings sei es oft schwer, die Umweltsünder ausfindig zu machen. „Sollten die Müllablagerungen keinen Hinweis auf den Eigentümer oder die Eigentümerin in Form zum Beispiel von Adressaufklebern enthalten, so gibt es meist kaum eine Chance, die Umweltsünder aufzuspüren“, teilen die TBS mit. Im vergangenen Jahr haben die zuständigen Solinger Stadtdienste nach eigenen Angaben 31 Verfahren wegen wilder Müllkippen eingeleitet.

Aufklärung: Um dem Problem Herr zu werden, setzen die Technischen Betriebe nicht nur auf ihre Kolonnen, sondern auch auf regelmäßige Aufräumaktionen mit Bürgerbeteiligung. Zuletzt habe es im Herbst 2021 die Müllsammelwoche der Kindergärten und Schulen sowie den großen stadtweiten Dreck-Weg-Tag gegeben. Diese Aktionen werten die Technischen Betriebe als Erfolg. Entsprechende Planungen gebe es auch für 2022.

Darüber hinaus versuchen die TBS zusammen mit anderen Stadtdiensten und Akteuren wie beispielsweise der Verbraucherzentrale, die Bürger für die Themen Stadtsauberkeit und Umweltschutz zu sensibilisieren. Vorbeugend sollen in diesem Zusammenhang sowohl Online-Formate als auch Workshops wirken.

Volontärin Valeria Schulte-Niermann hat versucht, eine Woche keinen Müll zu produzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Unwetter „Emmelinde“ mit Starkregen und Gewitter
Unwetter „Emmelinde“ mit Starkregen und Gewitter
Unwetter „Emmelinde“ mit Starkregen und Gewitter

Kommentare