Das ST testet den Mittagstisch

Mittagstisch im Alex: Linsen schmecken asiatisch angehaucht

Suppe, Hauptgang und Dessert werden beim Mittagstisch im Alex zusammen serviert. Der Auflauf bleibt heiß, kein Problem. Foto: Christian Beier
+
Suppe, Hauptgang und Dessert werden beim Mittagstisch im Alex zusammen serviert. Der Auflauf bleibt heiß, kein Problem.

Der Mittagstisch im Alex wird in unserer neuen Serie als erstes unter vier Aspekten getestet.

Von Daniela Neumann

Zum Auftakt unserer neuen Serie „Das ST testet den Mittagstisch“ teste ich den Mittagstisch im Alex. Die Gaststätte in den Clemens-Galerien ist eine von 40 in Deutschland unter diesem Namen und hat jetzt nach den Herbstferien die erneuerte Speisekarte am Start. Jedoch: „Beim Mittagstisch haben wir freie Hand“, freut sich Küchenteamleiter Christos Manuel Fernandes. „3 Gänge – ein Teller“, so heißt das Konzept. Am Testtag steht zwischen Suppe und Tagesdessert ein Kartoffelauflauf „Pulled Pork“ in herzhafter Sahnesauce.

Heute kommt das stille Wasser mit dem Teller. Das hätte ich gern etwas früher gehabt. Der Mittagstisch ist zügig da, sieht toll aus, riecht gut und ist heiß.

Ich fange mit der Suppe an – harmonisch würzig, wohltuend. Auf Nachfrage erfahre ich: Die rote Linsen-Kokos-Suppe ist, asiatisch angehaucht, im Trend. Prima, das ging ja lecker los. Der Kartoffelauflauf ist noch richtig heiß, als ich ihn nach der Suppe probiere. Zuerst dominiert das Öl, dann die Sahne als Geschmacksträger. Wow, das macht satt. Das ebenso trendige „Pulled Pork“ ist – auch weil es ja zerrupft ist – zart im Mund. Hm, jetzt ein Stück Brot wäre nicht schlecht, das hätte auch zur Suppe gepasst. Geht aber so. Von den Tomatenstückchen im Auflauf hätte ich noch mehr vertragen können. Das Messer ist aus einem Vertrieb in Solingen, cool.

Zum Dessert gibt es, ich habe es auch vorher erfragt: „Mandarinen-Quark mit Amarena-Topping und weißer Schoko“. Hat fast was von Schwarzwälder Kirsch – ohne Alkohol. Hier würde mein Mann sich besonders freuen. Der Kirschsirup schmeckt mir mild genug, nicht zu streng, da bin ich froh.

Das täglich wechselnde 3-Gang-Menü gibt es montags bis freitags ab 12 Uhr für 7,90 Euro und solange der Vorrat reicht. Weitere Angebote dazu kann man sich aussuchen. Fazit: tolle Auswahl, guter Preis, Service okay, runder Geschmack. Ich bin wohlig satt und zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Wer erkennt das Gebäude?
Wer erkennt das Gebäude?
Wer erkennt das Gebäude?
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
„Wald leuchtet“ begeistert im Stadtpark – Fluthelfer eingeladen
„Wald leuchtet“ begeistert im Stadtpark – Fluthelfer eingeladen
„Wald leuchtet“ begeistert im Stadtpark – Fluthelfer eingeladen

Kommentare