Solingen kocht

Mit Rezept: Vietnamesischer Salat ist für Fitness-Fans

Die Zutaten für ihren Reisnudel-Salat hat Hao Nguyen bereitgelegt.
+
Die Zutaten für ihren Reisnudel-Salat hat Hao Nguyen bereitgelegt.

Gastronomie-Betriebe bereiten Gerichte aus ihrem Erfahrungsschatz zu

Solingen. In unserer Serie zeigen wir, wie jeweils in einem Gastronomie-Betrieb in Solingen ein Rezept zu einem Gericht wird.

Wer in der Innenstadt arbeitet oder Freizeitangebote nutzt, war womöglich schon einmal bei Gastronomin Hao Nguyen in ihrem vietnamesischen Imbiss An Nhiên zu Gast. Das Geschäft liegt an der Hauptstraße gegenüber der Clemens-Galerien. Der Name des Imbisses bedeute innerer Frieden, sagt ihr Mann Quoc Nguyen.

Jede Menge frische Zutaten gehören in den vietnamesischen Salat.

Sportler aus dem benachbarten Fitness-Studio nähmen gern den Reisnudel-Salat, erzählt Hao Nguyen. Sie bereitet ihn vor unseren Augen als moderne, kalt-warme Bowl zu. Bun Bo Nam Bo, so der Name, beinhaltet hauptsächlich Reisnudeln mit gebratenem Rindfleisch, alternativ mit Hühnerfleisch oder Garnelen. Immer dabei sind das Gemüse, die Kräuter, Erdnüsse und Fischsauce. Sie kann ergänzt beziehungsweise abgewandelt werden.

Solingen: Vietnamesischer Reisnudel-Salat von An Nhiên

„Wichtig ist, das Rindfleisch bei großer Hitze kurz zu braten, damit es außen leicht gebräunt, aber nicht zäh und trocken wird“, betont die Köchin. Es wird zuvor quer zur Faser in sehr dünne Scheiben geschnitten. Ihr Tipp: „Wer intensiveres, zartes Fleisch haben möchte, kann ein bisschen Backpulver dazugeben und es vor dem Braten 30 Minuten ziehen lassen.“

Die Köchin brät in Streifen geschnittene Rinderhüfte mit Zwiebelspalten, Knoblauch und Zitronengras-Marinade an, um die warme Komponente für den - modern Bowl genannten - Salat herzustellen.

Zur Bowl gehört für Hao Nguyen noch eingelegtes Gemüse, das sie wie folgt zubereitet: Sie schneidet eine Möhre und 1/3 Kohlrabi oder Weißkohl in feine Streifen und mischt diese mit 3 Esslöffeln Zucker, einem Esslöffel Essig und 2 Prisen Salz, bevor das Ganze durchzieht.

Zum Anrichten des Salats setzt Nguyen die gekochten Reisnudeln, die gewaschenen Sprossen und den Eisbergsalat in eine Schüssel. Nach und nach fügt sie die anderen Zutaten hinzu: Das Gemüse, die gestiftete Gurke, die warme Komponente aus den gebratenen Zutaten sowie die Kräuter und den Sesam.

So sieht der vietnamesische Salat am Ende aus. Das Topping aus frischem Koriander, Minze und gehackten Erdnüssen sorgt für Frische und ein wenig Biss.

Info: Vietnamesischer Imbiss An Nhiên, Hauptstraße 86, Abholung montags bis donnerstags 11.30 bis 15 und 17 bis 19 Uhr, freitags und samstags bis 19.30 Uhr, sonntags geschlossen. Zu den Öffnungszeiten Lieferung möglich. Tel. (0212) 22 45 60 77 oder 38 39 75 52.
Die „Rezepte von den Profis“ auf einen Blick finden Sie hier.

Rezept für den vietnamesischen Reisnudel-Salat Bun Bo Nam Bo

Rezept: Bun Bo Nam Bo heißt dieses vietnamesische Gericht. Hao Nguyen bereitet es als leichten Salat/kalt-warme Bowl zu.

Zutaten (für eine Portion):

  • 125 g Rinderhüfte
  • 100 g Reisnudeln
  • 70 g Sojasprossen
  • 70 g Eisbergsalat
  • 1/8 Salatgurke
  • 3 Stängel Koriander
  • ein Stängel Minze
  • 1 EL grob gehackte, geröstete Erdnüsse
  • 1 EL geröstete Zwiebeln
  • 1 TL Sesam geröstet,
  • 1 TL gehacktes Zitronengras
  • 1 TL Austernsauce
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Zwiebel
  • 1/2 TL Hühnerbrühe
  • 1/4 TL Pfeffer
  • Fischsauce/Nuoc Mam: ein EL Zucker, ein EL Fischsauce, 3 EL Wasser, Zitronensaft, eine Knoblauchzehe, etwas Chili

Zubereitung: Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen und abschrecken. Zerkleinertes Rindfleisch, Zitronengras, je ein EL Öl und Brühe vermischen. Gurke, Salat und Kräuter gewaschen in Streifen schneiden. Knoblauchzehen schälen und hacken. Zwiebeln spalten. Pfanne und ein EL Öl erhitzen, erst Zwiebeln, dann Fleisch und Knoblauch braten, mit Austernsauce und Pfeffer abschmecken. Nudeln, gewaschene Sprossen und das zubereitete Gemüse in einer Schüssel anrichten.

In den vergangenen Wochen hat das ST immer mal wieder verschiedenen Solinger Köchen über die Schulter geschaut. In der Turnhalle etwa gab es Rotkohl zu Fleisch. In der Haasenmühle kam Shakshuka auf den Teller. Shakshuka gilt als Nationalgericht Israels. Im Landgasthaus Zur Post gab es Schnitzel mit Jägersoße.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Brandanschlag auf Mehrfamilienhaus - Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes
Brandanschlag auf Mehrfamilienhaus - Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes
Brandanschlag auf Mehrfamilienhaus - Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes
Im Brandy‘s schmoren Omas Kohlrouladen
Im Brandy‘s schmoren Omas Kohlrouladen
Im Brandy‘s schmoren Omas Kohlrouladen
Kinderklinik: Hohe Auslastung durch Infekte
Kinderklinik: Hohe Auslastung durch Infekte
Kinderklinik: Hohe Auslastung durch Infekte
Mögliche Brandstiftung: Solinger wird in Mettmann festgenommen
Mögliche Brandstiftung: Solinger wird in Mettmann festgenommen
Mögliche Brandstiftung: Solinger wird in Mettmann festgenommen

Kommentare