Angebot für Kinder und Erwachsene

Mit dem Handy auf Schnitzeljagd durch Höhscheid

Die App Biparcours lädt zu etwas anderen Touren durch Höhscheid ein. Foto: Michael Schütz
+
Die App Biparcours lädt zu etwas anderen Touren durch Höhscheid ein.

Die Caritas entwickelte zusammen mit der Awo, der Stadt und der Stadtteilkonferenz Entdeckertouren

Von Anna Lauterjung

Solingen. Eine Schnitzeljagd mit bunten Flatterbändern zur Markierung des Weges, versteckten Zetteln oder ehrenamtlichen Jugendleitern, die Aufgaben und Rätsel vorbereitet hatten: Das war einmal. Ausgestattet mit GPS und Smartphone geht es heute auf die Suche nach geheimen Orten oder einem Schatz. Seit ein paar Tagen ist das auch in Höhscheid möglich. Die Caritas Solingen hat in Zusammenarbeit mit der Awo und in Kooperation mit der Stadt Solingen sowie der Stadtteilkonferenz Höhscheid vier smarte Schnitzeljagd-Routen entwickelt.

Die kürzeste Tour trägt den Titel „Rettet den Weeger Hof“

Für die Entdeckungstour durch den Stadtteil wird ein Smartphone oder Tablet benötigt. Über die kostenlos erhält-liche App Biparcours kann mit dem Stichwort Höhscheid nach Routen gesucht werden. Alternativ gibt es am Startpunkt Neuenhofer Straße 127, direkt neben der Haltestelle Weeger Hof einen QR-Code, der eingescannt werden kann.

Dann geht es auch schon los: zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Zur Auswahl stehen derzeit vier Strecken unterschiedlicher Längen. Die kürzeste Tour „Rettet den Weegerhof“ ist ungefähr zwei Kilometer lang und auf eine Dauer von 30 Minuten angelegt. Ziel der Schnitzeljagd ist es, verschiedene Orte in der Siedlung zu finden, dort Aufgaben zu meistern und somit das Internet vor einem Bösewicht zu retten. Die Touren „Die geheimnisvolle Oase Höhscheid“ und „Höhscheid – Damals und heute“ sind beide etwa drei Kilometer lang und auf eine Stunde angesetzt. Während man bei „Damals und heute“ einen Einblick in die Geschichte des Stadtteils bekommt, geht es bei „Die geheimnisvolle Oase“ darum, verschiedene Aufgaben zu lösen und so einen versteckten Ort zu finden. Am längsten ist die „Fahrradtour durch Höhscheid“ mit einer Strecke von 15,5 Kilometern und einer Dauer von 70 Minuten. Sie verspricht, viele Orte in dem Stadtteil zu zeigen, die von den Teilnehmern unbedingt gesehen werden sollten.

Beim Start der ausgewählten Route müssen außerdem ein Gruppenname sowie die Namen der Teilnehmer angegeben werden. Denn wer es schafft, in den Sommerferien drei der vier Parcours zu meistern, darf sich am Kinder- und Jugendzentrum der Awo in Höscheid auf der Georg-Herwegh-Straße 25 eine Überraschung abholen. Daher sollten sich die Teilnehmer unbedingt den verwendeten Gruppennamen merken. Die Strecken sind allerdings nicht nur für Gruppen geeignet, die Route kann auch alleine entdeckt werden.

Etwas mehr Zeit einplanen als angegeben

Das ST testete die Strecke „Die geheimnisvolle Oase Höhscheid“. Nach den Anweisungen von dem mysteriösen Albert Antik und seinem Informanten führte die Route durch die verschiedenen Täler Höhscheids, oft mit nur einer Kompassnadel als Hinweis für den nächsten versteckten Ort. Dort angekommen ging es dann darum, verschiedene und teilweise für jüngere Kinder schwierige Aufgaben zu lösen oder einfach nur Spaß zu haben. Schließlich konnte jede liebevoll gestaltete Aufgabe gelöst oder notfalls übersprungen werden. Nach zwei Stunden war die geheime Oase gefunden. Bei normalem Tempo ohne Pause dauerte die Strecke doppelt so lange wie angekommen. Der Blick auf den Schrittzähler zeigte eine Distanz von 4,4 Kilometern an, ungefähr einen Kilometer mehr als angegeben. Interessierte sollten auf jeden Fall mehr Zeit als angegeben einplanen. Und: Nicht vergessen, etwas zu trinken mitzunehmen.

Voraussetzungen

Für die Schnitzeljagd durch Höhscheid wird ein Smartphone mit der kosten-freien App Biparcours ge-braucht. Um das Datenvolumen zu schonen, können die Strecken bereits zuhause he-runtergeladen werden. Auch ein geladener Akku ist wichtig, denn immer wieder muss das Smartphone aktiviert werden, um den Weg zu finden oder die Aufgaben zu lösen. Auch Kamera und Mikrofon werden benötigt. Zurzeit sind vier verschiedene Routen online. Weitere sollen dazu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare