Gedenken an Hiroshima und Nagasaki

Mahnwache für den Frieden und gegen Atombomben

Die regelmäßige Mahnwache für den Frieden widmete sich dieses Mal auch den Atombomben-Abwürfen auf die beiden japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki vor 75 Jahren. Foto: Christian Beier
+
Die regelmäßige Mahnwache für den Frieden widmete sich dieses Mal auch den Atombomben-Abwürfen auf die beiden japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki vor 75 Jahren.

Der Abwurf der Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima (6. August 1945) und Nagasaki (9. August 1945) durch die USA vor 75 Jahren war Anlass für eine Gedenkveranstaltung.

Solingen. Das Zentrum Frieden hatte gemeinsam mit der Solinger Regionalgruppe des Vereins von Ärzten für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) zur Teilnahme aufgerufen. Das mahnende Schweigen wurde ergänzt durch kurze Redebeiträge von Vertretern der Kirchen und IPPNW. Etwa zwei Dutzend Menschen nahmen an der Veranstaltung teil.

Der Abwurf der Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima (6. August 1945) und Nagasaki (9. August 1945) durch die USA jährt sich in dieser Woche zum 75. Mal. Aus diesem Anlass rief das Zentrum Frieden gemeinsam mit der Solinger Regionalgruppe des Vereins von Ärzten für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) zur Teilnahme an einer Mahnwache auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare