Musik

„Liebes Leben“ von Jan & Jascha

Freuen sich über die Zusammenarbeit mit einem professionellen Label: Jan & Jascha. Archivfoto: Christian Beier
+
Freuen sich über die Zusammenarbeit mit einem professionellen Label: Jan & Jascha.

Folk-Pop-Duo bringt Album heraus – das ST verlost fünf signierte Ausgaben.

Von Timo Lemmer

Solingen. Eines vermissen Jan Hauke und Jascha Welzel schon jetzt: Das direkte Feedback zu ihren neuen Songs. „Beifall tut auch der Seele gut“, sagen die Solinger. Doch ihr erster Langspieler erscheint am 29. Mai unter besonderen Vorzeichen. Die Corona-Pandemie hat auch beim Musiker-Duo einiges durcheinandergewirbelt. Umso gespannter werden Jan & Jascha auf die Kommentare blicken, die in den nächsten Tagen eintreffen. Denn eine umfangreiche Promo-Tour zum Album „Liebes Leben“ gibt es trotzdem. Die Platte erscheint unter dem Dach von Sony Music bei Ariola, der erfolgreiche Produzent Ivo Moring hat beim Solinger Duo mitgewirkt. Überhaupt habe die professionelle Zusammenarbeit mit einem großen Label die musikalische Entwicklung prächtig vorangetrieben.

„Wir haben an unserem Sound gefeilt.“
Jan & Jascha

Denn für Jan & Jascha galt es erst einmal, einen unverwechselbaren Sound zu entwickeln. Seit der 2. Klasse haben die Solinger in verschiedenen Konstellationen zusammen musiziert, als Duo sind sie seit fünf Jahren unterwegs – doch der Schritt zum ersten Album war noch ein großer, wie Jan Hauke erklärt: „Wir waren zunächst einmal in einer Findungsphase. Wir haben an unserem Sound gefeilt, und geschaut, was für Texte wir machen wollen. Es war uns wichtig, dass wir nicht wie alle anderen Bands klingen.“ Ihr Alleinstellungsmerkmal: Die Folk-Elemente, die den Pop-Sound verfeinern.

Solingen: Am Montag tritt das Duo im Fernsehgarten auf

Die intensive Arbeit hat sich gelohnt, wie erste Hörproben oder die gerade erschienene Single „Europa“ unterstreichen. Die wird am kommenden Montag dann auch im Fernsehgarten des ZDF präsentiert. Ursprünglich hatten Jan & Jascha bei einer Sommerausgabe aus Fuerteventura mitwirken sollen – ehe Corona kam. Auch in der ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“ oder beim MDR werden die Solinger zu sehen sein. „Mal schauen, wie die Auftritte ohne Publikum werden“, sagt Jascha Welzel vor dem zweiten Fernsehgarten-Aufritt des Duos. „Wir sind sehr aufgeregt und gespannt, welche Kommentare kommen.“

Mit Europa haben sie den richtigen Zeitpunkt erwischt: „Der Song passt, weil gerade jetzt wohl alle das Feeling haben, dass uns die Reisefreiheit fehlt.“ Wie bei allen Titeln gilt: Jan & Jascha erzählen persönliche Geschichten. Allen voran der bereits bekannte Song „Gute Reise“, der nun mit dem Produzenten neu aufgelegt wurde. „Das ist ein sehr persönlicher Song über meinen verstorbenen Großvater“, sagt Jascha Welzel. Die persönliche Ebene kommt an, der Titel schaffte es unter die Top 25 der Radio-Airplay-Charts. Generell nutzen die Solinger ihr Album, das 14 Titel umfasst, als eine Art Tagebuch. Nur, dass es eben nicht heißt „Liebes Tagebuch“, sondern „Liebes Leben“: „Alle Songs haben immer mit unserem Leben zu tun.“ Lediglich ein Track bildet die Ausnahme: „Ganz groß“ wurde für den Kinder-Animationsfilm „Conni“ aufgenommen: „Als der Titel fertig war, war klar, dass er mit aufs Album muss. Da Jascha zwei Kinder hat, passt auch der zu unserem Leben“, sagt Jan Hauke.

Wenn es dann wieder möglich sein wird, vor Publikum aufzutreten, wollen Jan & Jascha die Gunst direkt nutzen, und auch vor allem ihre Heimatstadt besuchen. „Gerade in Solingen hatten wir einiges geplant. Dass die Live-Auftritte alle wegfallen, ist der größte Verlust. Das ist das, wofür wir Musiker leben“, findet das Duo. Die Interaktion mit dem Publikum soll aber nachgeholt werden - und nicht nur das: „Wir wollen etwas Regelmäßiges in Solingen aufziehen. Wir suchen noch eine Location, um ein-, zweimal im Jahr zuhause aufzutreten. Damit die Heimbasis einen Anlaufpunkt hat. „Da freuen wir uns drauf.“

Verlosung

Gewinnspiel: Das ST verlost fünf signierte Ausgaben des Jan & Jascha-Albums „Liebes Leben“.

Teilnahme: Rechtsweg, Umtausch und Barauszahlung sind ausgeschlossen, ebenso die Teilnahme von Mitarbeitern des Verlags B. Boll und deren Angehörige. Teilnahme und Gewinnausschüttung ab 18 Jahren.

Teilnahmeschluss ist am Freitag, 29. Mai, 12 Uhr. Teilnahme per E-Mail mit dem Betreff „Jan & Jascha“, unter Angabe Ihres vollständigen Namens, Anschrift und Telefonnummer an redaktion@solinger-tageblatt.de Die Gewinner werden unter allen Einsendungen gezogen, vom ST benachrichtigt und gegebenenfalls mit Namen veröffentlicht.

Datenschutzhinweis: Wir, die B. Boll Verlag des Solinger Tageblattes GmbH & Co. KG, nutzen und speichern die von Ihnen im Rahmen der Teilnahme angegebenen Daten nur solange und soweit dies für die Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist. Weitere Infos zu unseren Datenschutzbestimmungen, auch zur Geltendmachung Ihrer Rechte auf Auskunft, Löschung und Widerspruch, finden Sie online.

www.solinger-tageblatt.de/datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare