Serie Glaubensgemeinschaften

In Solingen leben 43.500 Protestanten

Thomas Förster ist Theologe, Kommunikationsmanager und Pressesprecher des evangelischen Kirchenkreises Solingen. Archivfoto: Christian Beier
+
Thomas Förster ist Theologe, Kommunikationsmanager und Pressesprecher des evangelischen Kirchenkreises Solingen.

In einer neuen ST-Serie stellen wir in loser Folge die wichtigsten Glaubensgemeinschaften vor. Den Anfang macht die evangelische Kirche.

Von Anna Lauterjung

Sie sind allgegenwärtig und dennoch mit vielen Fragezeichen versehen. Welche Religion hat in Solingen welche Bedeutung und wie viele Anhänger? Auf diese und andere Fragen möchte das Tageblatt Antworten liefern und damit zum besseren Verständnis der Religionen untereinander beitragen.

Die Lutherkirche in Grünewald ist die größte evangelische Kirche in Solingen. Seit 2012 vom Lutherkirchen-Bauverein mit Spendengeldern instand gehalten.

Ob Gott, Allah oder Adonai – über die Hälfte der Solinger glauben an einen Gott und sind offiziell Mitglied einer Glaubensgemeinschaft. Es leben ungefähr 85 000 Christen in der Stadt und 1000 Angehörige anderer Religionen, so die Statistikstelle der Stadt Solingen. Die eigentliche Zahl der Gläubigen ist aber viel höher, da nicht alle Religionen, zum Beispiel Muslime, beim Einwohnermeldeamt erfasst werden.

Wie groß ist die Gemeinschaft in Solingen?

Während es im Rest des Rheinlandes mehr Katholiken als Protestanten gibt, sind in Solingen sogar etwas mehr als ein Viertel Mitglied der evangelischen Kirche. Nach Angaben der Statistikstelle der Stadt Solingen verteilen sich ungefähr 43 500 Gläubige auf zehn Gemeinden, die in jedem Stadtteil zu finden sind. Auch in Burg gibt es eine evangelische Gemeinde. Diese gehört allerdings nicht zum Kirchenkreis Solingen. Als 2011 die unabhängige Gemeinde Burg gefragt wurde, welchem Kirchenkreis sie sich anschließen möchte, hat sich die Gemeinde für den Kirchenkreis Wermelskirchen entschieden.

Woran glauben Protestanten?

Als Protestant glaubt man an einen allmächtigen und allumfassenden Gott, den Schöpfer, sagt Thomas Förster, Pressesprecher des evangelischen Kirchenkreises Solingen. Anders als bei manchen anderen Religionen bezieht sich „Schöpfer“ nicht unbedingt auf die Schöpfungsgeschichte, wie das Alte Testament sie beschreibt. Protestanten sind davon überzeugt, dass es keine Zufälle im Leben gibt, sondern, dass Gott alles in die Wege leitet. Sie glauben auch an Jesus, Gottes Sohn.

Die Worte eines weiteren Rebellen stehen auf dem Turm der Stadtkirche am Fronhof: Jeremia hat für Gerechtigkeit gekämpft.

Er hat die Botschaft von einem gütigen und liebevollen Gott verbreitet. Als er an Karfreitag am Kreuz gestorben ist, hat er alle Schuld der Menschen auf sich genommen, damit sie nicht in Gottes Schuld stehen. Durch seine selbstlose Tat kann Gott alle Menschen bedingungslos lieben, betont Thomas Förster.

Lesen Sie auch: Kirche sucht wieder neuen Pächter für Café Gloria

Der Heilige Geist ist der letzte Bestandteil des evangelischen Glaubens und der Dreifaltigkeit. Er verkörpert die Energie Gottes und mit seiner Hilfe werden die Menschen zusammengebracht.

Was ist die Botschaft des evangelischen Glaubens?

Das Motto der rheinländischen Gemeinden zum 500. Jubiläum des Thesenanschlages war „vergnügt, erlöst, befreit“. Diese drei Worte spiegeln die Kernbotschaft der Religion nahezu perfekt wieder, findet Förster.

Durch Jesu Opfer sind Protestanten befreit von Gottes Bestrafung, wie es zu Zeiten Luthers in der katholischen Kirche gepredigt wurde. Das erlöst sie von der Angst, Fehler zu machen, und sie können frei handeln, erklärt der Pressesprecher.

Die Befreiung und Erlösung wirken sich auf die persönliche Einstellung aus. Der Gläubige ist vergnügt, denn er weiß: Er muss keinem Ideal entsprechen, um von Gott geliebt zu werden.

Was sind die drei wichtigsten Feiertage?

Ostern im Frühjahr ist der wichtigste Feiertag der evangelischen Kirche. Er symbolisiert, dass Jesu Worte über einen gütigen und liebevollen Gott wahr sind. Den Gläubigen wurde nach der Auferstehung bewusst, dass Gott sie niemals allein lässt. Auch nicht im Tod.

Der Freitag vor Ostern, Karfreitag, ist auch ein wichtiger Feiertag. Mit seinem Tod nahm Jesus alle Schuld der Menschen auf sich. Gerade diese Schuldlosigkeit gegenüber Gott ist die Grundlage des evangelischen Glaubens.

Weihnachten, am 25. und 26. Dezember, hat im Laufe der Zeit immer mehr an privater Bedeutung hinzugewonnen. Mittlerweile ist es für Familien der wichtigste Feiertag, so Förster.

Der Reformationstag am 31. Oktober und der Buß- und Bettag am 20. November sind Feiertage, die nur die Protestanten feiern, beide sind aber keine gesetzlichen Feiertage.

Was ist in Solingen das Besondere an der evangelischen Kirche?

In Solingen herrscht ein ausgeprägter Hofschaftsgedanke. Und so hat jede Gemeinde ihre eigenen Besonderheiten:

DIE NEUE SERIE

RELIGIONEN Heute startet die neue Serie. In loser Folge werden drei weitere große Religionen aus Solingen vorgestellt: die katholische Kirche, der Islam und das Judentum. Vertreter jedes Glaubens haben die gleichen Fragen beantwortet, um für ein besseres Verständnis untereinander beizutragen.

In der Gemeinde in Wald gibt es zum Beispiel einen Gesprächskreis für Trauernde, in der Gemeinde in Dorp hingegen eine Lebensmitteltüte, die von Bedürftigen einmal im Monat abgeholt werden kann, und in der Gemeinde Widdert verschiedene, innovative Gottesdienste. Trotzdem verbindet dann doch eine zentrale Aussage die evangelischen Gemeinden in Solingen: Alle Angebote sind für Menschen aller Konfessionen. Zudem hat die evangelische Kirche im Rheinland es 2016 möglich gemacht, dass sich gleichgeschlechtliche Paare in den Gemeinden kirchlich trauen lassen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis

Kommentare