Kandidatur

Landtagswahl 2022 in NRW: Sebastian Haug tritt für CDU an

Sebastian Haug tritt als Kandidat der CDU bei der Landtagswahl 2022 an. Er will Solinger Interessen im Düsseldorfer Landtag vertreten.
+
Sebastian Haug tritt als Kandidat der CDU bei der Landtagswahl 2022 an. Er will Solinger Interessen im Düsseldorfer Landtag vertreten.

Christdemokrat hatte einen parteiinternen Gegenkandidaten, der ebenfalls viele Stimmen bekam. Mit Kommentar des ST-Lokalchefs.

Solingen. Es war das erwartet knappe Ergebnis: Bei der Wahlversammlung für die Landtagswahl erhielt CDU-Parteichef Sebastian Haug 52 von 99 gültigen Stimmen. Auf seinen Gegenkandidaten Carsten Becker entfielen am Samstag in der Ohligser Festhalle 47 Stimmen. Haug tritt damit für die Christdemokraten am 15. Mai 2022 im Wahlkreis Solingen I an.

Der 47-Jährige fordert als aussichtsreichster Gegenkandidat die Landtagsabgeordnete Marina Dobbert (SPD) heraus. CDU-intern musste der Wahlkreis neu besetzt werden, da der Sieger von 2017, Arne Moritz, voriges Jahr zum Bürgermeister von Lippstadt gewählt wurde. Der Wahlkreis umfasst einen Großteil Solingens mit Ausnahme Gräfraths und einigen Bezirken in Mitte.

Nach der Wahl dankte Sebastian Haug seinem Konkurrenten Carsten Becker für eine „intensive, aber faire Auseinandersetzung“. Nun komme es darauf an, zusammenzustehen. „Ich bitte auch diejenigen um Unterstützung, die mir ihre Stimme heute nicht gegeben haben“, so Haug. Daran habe er keine Zweifel, sagte er anschließend im ST-Gespräch.

CDU Solingen vor der Landtagswahl 2022: Jetzt geht´s in den Wahlkampf

Haug wie Becker betonten, dass es sich nicht um einen Flügelkampf oder eine persönliche Fehde handele, sondern um einen Wettbewerb unter Demokraten. „Ab jetzt geht es darum, wie wir den Wahlkampf ausrichten“, so Becker.

Hier nimmt Sebastian Haug die Glückwünsche des unterlegenen Carsten Becker entgegen.

In ihren Vorstellungsreden hatten beide betont, wie wichtig Sicherheitspolitik und der Kampf gegen Kriminalität seien – und eine auskömmliche Finanzierung der Kommunen gefordert. Haug lobte die Arbeit der aktuellen Landesregierung: „Schwarz-gelb ist erfolgreich und hat dem Land gutgetan nach sieben verheerenden Jahren Rot-grün.“

Becker bedauerte den Verlust der Regierungsbeteiligung im Bund und befand angesichts des „Koalitionspamphlets“ der Ampel, dass das Land NRW umso mehr eine starke CDU brauche.

Der 52-jährige Becker forderte, bei der Verkehrswende nicht die Infrastruktur zu vergessen. Er wolle Bürgerinnen und Bürger nicht im Stau stehenlassen, Stadtteile entlasten und eine bessere Anbindung für Firmen: „Auch Elektroautos brauchen Straßen und Parkplätze.“

Ebenso wichtig sei ein verlässlicher ÖPNV nach Düsseldorf und Köln. Als Schwerpunktthemen nannte der Finanzprüfer zudem Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung – und Finanzen. Es könne nicht sein, dass reiche Kommunen Geysire bauen, während anderen eine Erhöhung der Grundsteuer drohe.

Am Mittwoch tritt Sebastian Haug erneut als CDU-Vorsitzender an

Sebastian Haug betonte, dass er sich auf Landesebene für Videoüberwachung starkmachen wolle, um Angsträume, die es auch in Solingen gebe, sicherer zu machen. Er forderte eine Altschuldenregelung für Kommunen. Als Erwartungshaltung gegenüber dem Land dürfe aber nicht „die Methode Kurzbach“ herhalten.

Dass der SPD-Oberbürgermeister im Haushalt „keine einzige Konsolidierungsmaßnahme“ vorgesehen habe, sei eine „politische Bankrotterklärung“. Außerdem kündigte der 47-Jährige einen verstärkten Einsatz für Kultur und Ehrenamt an.

Bereits am Mittwoch tritt Sebastian Haug als CDU-Vorsitzender zur Wiederwahl an – bisher ohne Gegenkandidaten. Am Freitag kämpft das Solinger CDU-Vorstandsmitglied Guido Rübsamen um die Kandidatur im Wahlkreis Wuppertal III/Solingen II. Er tritt gegen die Wuppertaler Ratsfrau Anja Vesper-Pottkamp an – gesucht wird der Herausforderer für den Landtagsabgeordneten Josef Neumann (SPD).

bjoern.boch@solinger-tageblatt.de

Es ist ein „Auswärtssieg“ für Sebastian Haug. Der CDU-Parteichef hat große Teile seiner Basis in Gräfrath. Dieser Stadtteil aber gehört zu dem Wahlkreis, in dem sich ein Bewerber erst gegen Wuppertaler Parteikollegen durchsetzen muss, um dann Favorit Josef Neumann (SPD) bei der Landtagswahl gegenüberzustehen. Also wagte es Haug im Wahlkreis, der von den Ohligsern in der CDU dominiert wird – und gewann denkbar knapp gegen „Gastgeber“ Carsten Becker.

Für seine Wiederwahl zum Vorsitzenden am Mittwoch dürfte Haug gestärkt sein, für den Landtagswahlkampf ist das knappe Ergebnis eine Hypothek. Es liegt viel Überzeugungsarbeit vor Haug, auch wenn der CDU nach den Erfahrungen der Bundestagswahl und dem Theater zwischen Laschet und Söder zuzutrauen ist, die Reihen zu schließen – vorerst.

Sebastian Haug hat ein klares inhaltliches Profil angekündigt. Das hat nicht nur im Bund gefehlt, sondern der CDU 2017 auch den Erfolg in NRW gebracht. Haug muss hoffen, dass sich die Stimmung NRW-weit wieder zugunsten der CDU dreht – und ist dann zum Siegen verdammt. Gelingt ihm das nicht, werden die Kritiker in den eigenen Reihen schnell wieder lauter werden.

Unsere erste Meldung vom 27. November, 12.40 Uhr:

Solingen. Sebastian Haug tritt für die Solinger CDU im Landtagswahlkreis Solingen 1 an. Bei der Wahlversammlung am Samstag in der Ohligser Festhalle erhielt er 52 von 99 gültigen Stimmen. Gegenkandidat Carsten Becker erhielt 47 Stimmen.

Haug fordert im Mai fordert im Mai als aussichtsreichster Gegenkandidat die Landtagsabgeordnete Marina Dobbert (SPD) heraus. Weitere Kandidaten im Wahlkreis Solingen I sind bisher Nina Brattig (FDP) und Max Mothes (Die Partei).

Haug tritt am 1. Dezember als CDU-Vorsitzender zur Wiederwahl an – bisher ohne Gegenkandidaten. Wieder Tage danach kämpft das Solinger CDU-Vorstandsmitglied Guido Rübsamen um die Landtagskandidatur im Wahlkreis Wuppertal III/Solingen II. Er tritt dort am 3. Dezember gegen die Wuppertaler CDU-Ratsfrau Anja Vesper-Pottkamp an, um bei der Wahl im Mai den Landtagsabgeordneten Josef Neumann (SPD) herauszufordern. bjb
Wir berichten weiter.

Lesen Sie auch: Wochenkommentar von ST-Chefredakteur Stefan M Kob: Wir sind mütend - Dabei gibt es so viel Positives

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gefahrguteinsatz: Vier Personen wegen giftiger Dämpfe vorsorglich im Krankenhaus
Gefahrguteinsatz: Vier Personen wegen giftiger Dämpfe vorsorglich im Krankenhaus
Gefahrguteinsatz: Vier Personen wegen giftiger Dämpfe vorsorglich im Krankenhaus
Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Gymnasium setzt auf entschleunigte Schultage
Gymnasium setzt auf entschleunigte Schultage
Gymnasium setzt auf entschleunigte Schultage
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7

Kommentare