Aktion

Kunst wird ganz demokratisch gestaltet

Zur Aktion „48 h live“ des City-Art-Projekts gestalten die Künstler Fia Biba (von links), Stefan Seeger und Lothar Ruthmann große Skulpturen mit den Solingern.
+
Zur Aktion „48 h live“ des City-Art-Projekts gestalten die Künstler Fia Biba (von links), Stefan Seeger und Lothar Ruthmann große Skulpturen mit den Solingern.

City-Art-Projekt lädt am 12. und 13. September zu „48 h live“ ein – Solinger können schon jetzt selbst mitmachen.

Von Philipp Müller

Solingen. Kann die berühmte Freiheitsstatue das Stadtwappen von Solingen tragen? Sie kann, denn der Solinger Künstler Lothar Ruthmann baut sie gerade aus Pappe, alten Ausgaben des Solinger Tageblatts und Holz so zusammen. Gezeigt wird sie am 12. und 13. September beim Kunst-Event „48 h live“ vom City-Art-Projekt in den Clemens-Galerien. Ab Samstag, 8. August, können die Solinger rund 150 Felder der „Statue der Freiheit“ selbst bemalen. Mitmachaktionen bieten auch die Künstler Fia Biba und Stefan Seeger. Die Aktion wird vom Solinger Tageblatt unterstützt.

Wegen der Corona-Pandemie habe er das Festival deutlich abgespeckt, erzählt Organisator Timm Kronenberg vom City-Art-Projekt. So verzichte er bei der diesjährigen Ausgabe von „48 h live“ auf die große Bühne mit Abendshows von Livebands. Auch werde es keine Getränke- und Imbissstände geben.

Das gebe der Kunst dann so mehr Raum, sagt Kronenberg. Er setzt dabei auf die praktische Umsetzung des demokratischen Gerüsts unserer Gesellschaft durch Kunst. Gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben“ will er Zeichen setzen, dass die Bürger sich künstlerisch aktiv am demokratischen Prozess beteiligen können. Abgeschlossen ist die Fotoaktion „Dein Gesicht für Demokratie“. 340 Solinger Porträts zieren Banner, die bereits am Mühlenplatz hängen.

Doch jetzt ist auch die eigene Kreativität gefragt. Fia Biba hat eine Skulptur aus Styropor geschaffen. In die sollen 150 Fähnchen gesteckt werden. Das solle zugleich die bunte Gesellschaft repräsentieren. Die Fahnen können die Solinger dabei samstags in den Clemens-Galerien selbst und ganz bunt gestalten.

Stefan Seeger hat im Obergeschoss des Centers einen Wunschbaum aufgestellt. An die Äste aus echtem Holz können Wünsche in Form von Bildern oder kleinen, selbstgebastelten Kunstwerken gehängt werden. Auch Seeger wird – wie Biba und Ruthmann – ab dem 8. August den Solingern zwischen 11 und 14 Uhr dabei behilflich sein, ihre Ideen in ein Kunstwerk umzusetzen.

„Die Eiskugeln im Hörnchen symbolisieren die Vielfalt der Völker.“  

Lothar Ruthmann, Künstler

Die Fahnenskulptur und der Wunschbaum sind etwa drei Meter hoch. Die Statue der Freiheit wird sogar 5,4 Meter hoch sein. Und statt einer Flamme trägt sie ein Eishörnchen. „Die Eiskugeln symbolisieren die Vielfalt der Völker in unserer Stadt“, sagt Ruthmann. Die Solinger, die das Papp- und Zeitungswerk mitgestalten, bräuchten keine Angst zu haben. Im Scherz sagt der dem Surrealismus zugewandte Maler und Aktionskünstler: „Ich habe das Malen für die Dummen organisiert.“

Ob alle drei Kunstwerke überdacht oder auf dem Mühlenplatz stehen werden, sei eine Frage des Wetters, sagt Kronenberg. Auf dem Platz werde auf jeden Fall Michael Bauer-Brandes arbeiten. Er bringe ein geschmiedetes Peace-Zeichen mit, für das am 12. und 13. September die Besucher dann selbst Herzen schmieden könnten.

Daneben werde es Aktionen in allen Galerien von 12 bis 18 Uhr an diesem September-Wochenende geben, ergänzt Kronenberg. Das werde vom Malen vor der Galerie bis zu Mitmach-Aktionen reichen. Mit dabei ist dann auch Monika Rose mit ihrer Grafik- und Webdesignagentur. Sie zeigt ab dem Wochenende dauerhaft Acrylmalerei in ihrer neu eröffneten Galerie.

Kunst im Leerstand

City-Art-Projekt: Timm Kronenberg fasst unter diesem Titel seine Aktion rund um die bildende Kunst zusammen. Er versteht sich dabei als Macher der Verbindung mit anderen Kulturströmungen. Vor allem Events mit Bildern, Skulpturen, Musik und Literatur sind so entstanden.

Clemens-Galerien: In den Leerständen des Einkaufszentrums ist Kronebenberg seit vielen Jahren aktiv. Die Ladenlokale werden zu Galerien umfunktioniert. Er weiß dabei die Eigentümer, aktuell Jochen Stahl, als Unterstützer an seiner Seite. Der Deal ist, die Geschäfte sofort zu räumen, gibt es neue Mieter aus Handel oder Dienstleistung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare