Nach Kritik

Kuben erstrahlen in neuem Glanz

Marcus Boddenberg von den TBS reinigt den Glaskubus mit der Skulptur des Dichters Peter Witte mit dem Hochdruckreiniger. Die vormaligen Kunststoffplatten bleiben erst mal abmontiert.
+
Marcus Boddenberg von den TBS reinigt den Glaskubus mit der Skulptur des Dichters Peter Witte mit dem Hochdruckreiniger. Die vormaligen Kunststoffplatten bleiben erst mal abmontiert.

Mitarbeiter der TBS säuberten die Elemente und Skulpturen am Alter Markt in der Solinger Innenstadt.

Von Kristin Dowe

Solingen, Die Bronzeskulptur des Heimatdichters Peter Witte blitzt und blinkt förmlich, nachdem TBS-Mitarbeiter Marcus Boddenberg sie ausgiebig mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet hat. In den vergangenen Monaten hatte sich eine dicke, grüne Schicht auf der Figur gebildet. „Jetzt ist eine einigermaßen gute Zeit für die Reinigung“, sagt Manuel Graf, Sachgebietsleiter Stadtbildpflege und Winterdienst bei den Technischen Betrieben. „Wenn die Cafés ringsum voll besetzt sind, wäre das für die Besucher schon grenzwertig.“ Denn der lautstarke Hochdruckreiniger versprüht meterweit eine dichte Wolke von Wassernebel.

Neben der Witte-Skulptur und dem Klingenschmied-Denkmal wurden gestern auch die Kuben am Alter Markt wieder auf Hochglanz gebracht. Deren Zustand hatte kürzlich ein ST-Leser Kritik moniert, waren doch sowohl der Holzblock als auch der Glaskubus mit Wittes Bildnis stark verschmutzt und verwittert. Eine Reaktion auf die Kritik sei die Reinigungsaktion laut Manuel Graf nicht – vielmehr würden die baulichen Elemente turnusmäßig im Frühling gesäubert. Eine gewisse Verschmutzung sei vor allem der Witterung geschuldet. Zudem müsse man den Hochdruckreiniger maßvoll einsetzen, da er, je nach Material, die Oberfläche leicht aufrauen könne.

„Wir geben uns sehr viel Mühe, die Stadt sauber zu halten.“

Manuel Graf, TBS

Weil es an dem Glasplateau in der Vergangenheit Vandalismus-Schäden gegeben hatte, wurde es zunächst mit Kunststoffplatten abgedeckt. Das sei nicht nur optisch wenig zufriedenstellend, sondern erschwere auch die Reinigung, findet der Sachgebietsleiter. Ein weiterer Nachteil: Unter den Platten sammle sich schnell Wasser an, und auch eine Abdichtung mit Silikon könne bei Glas schnell zu Schäden führen.

„Das Problem ist konstruktionsbedingt nicht zu beheben. Kunststoff ist nun mal immer ein Provisorium“, hält Graf fest. Deshalb habe das Team sich entschieden, vorerst auf die Kunststoffplatten zu verzichten. „Da jetzt allmählich die warme Jahreszeit kommt, ist in dem Bereich hoffentlich auch die soziale Kontrolle durch die umliegenden Restaurants und Cafés größer. Man sollte ja nicht immer vom Schlechtesten ausgehen.“

Bei seinem Frühjahrsputz hat das Team der TBS schon einige Stationen abgearbeitet. Neben dem Alten Markt wurde auch der Mercimek-Platz in der Innenstadt schon gekärchert – der in Mevlüde-Genç-Platz umbenannt werden soll – und die Plastik des Künstlers Wolfgang Körber in Gräfrath gereinigt.

Als nächstes stünden der Hauptbahnhof sowie die Bushaltestellen am Graf-Wilhelm-Platz auf dem Plan, kündigt Manuel Graf an. „Da die Stationen überdacht sind, bleibt die natürliche Reinigung durch Regen dort aus. Insgesamt werden wir wohl bis Ostern damit beschäftigt sein.“

Regelmäßig ärgern sich Graf und seine Kollegen über Einsätze, die allein Vandalismus oder wilden Müllkippen im Stadtgebiet geschuldet sind. So sei etwa der Kubus mit dem Klingenschmied-Denkmal mit Graffiti beschmiert worden. Kritik an einzelnen „Schandflecken“ könne er zwar nachvollziehen, doch seien die Möglichkeiten der TBS begrenzt. „Wir geben uns sehr viele Mühe, die Stadt sauberzuhalten. Aber wir können den Bürgerinnen und Bürgern auch nur hinterherputzen und nicht überall gleichzeitig sein.“

Hintergrund

Personal: Der Bereich Straßenreinigung und Stadtbildpflege umfasst bei den Technischen Betrieben circa 60 Mitarbeiter. In den Personalstamm ist auch eine öffentlich geförderte Beschäftigungsmaßnahme integriert.

Einsatz: Die Mitarbeiter sind in Früh- und Spätschichten organisiert und von Montag bis Samstag im Einsatz für die Reinigung.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuer Standort, neue Finanzierung für die Arena Bergisch Land?
Neuer Standort, neue Finanzierung für die Arena Bergisch Land?
Neuer Standort, neue Finanzierung für die Arena Bergisch Land?
Donnernder Applaus im Weißen Theaterzelt
Donnernder Applaus im Weißen Theaterzelt
Donnernder Applaus im Weißen Theaterzelt
Ohligs: Der Parkplatz, auf dem fast niemand steht
Ohligs: Der Parkplatz, auf dem fast niemand steht
Ohligs: Der Parkplatz, auf dem fast niemand steht
650-Jahr-Feier soll in Stadtteile strahlen
650-Jahr-Feier soll in Stadtteile strahlen
650-Jahr-Feier soll in Stadtteile strahlen

Kommentare