Verkehrserziehung

Kinder lernen Polizei als Helfer kennen

Philipp Hörnig ist neuer Polizei-Verkehrserzieher. Er komplettiert das Trio mit Katrin Grastat (links), die seit 2014 dabei ist, und Daniela Berghaus, die seit 2019 im Team ist.
+
Philipp Hörnig ist neuer Polizei-Verkehrserzieher. Er komplettiert das Trio mit Katrin Grastat (links), die seit 2014 dabei ist, und Daniela Berghaus, die seit 2019 im Team ist.

Philipp Hörnig ist neues Mitglied im Verkehrserzieher-Team. Das bringt das Trio den Kindergarten- und Schulkindern bei:

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Am Bordstein den Füßen „Stopp“ sagen, beim Schulweg mit Reflektoren am Tornister darauf achten, dass man von den Autofahrern gesehen wird, oder beim Fahrradfahren schauen, dass der Helm richtig sitzt, – es gibt wohl kein Kindergarten- oder Schulkind in Solingen, dass die guten und wichtigen Tipps der Verkehrserzieher der Polizei nicht im Kopf hat.

In dem Trio hat es jetzt einen personellen Wechsel geben. Beate Lenz ist nach Wuppertal gewechselt, dafür wird das Solinger Team um Katrin Grastat und Daniela Berghaus jetzt von Philipp Hörnig komplettiert, Polizeihauptkommissar wie auch seine beiden Kolleginnen. „Wir freuen uns sehr über die männliche Unterstützung, denn gerade für Jungen, die es in Kitas und Grundschulen immer noch meist mit Erzieherinnen und Lehrerinnen zu tun haben, ist es wichtig, bei der Verkehrserziehung einen männlichen Ansprechpartner zu haben“, so Katrin Grastat.

Philipp Hörnig ist aus der Einsatz-Hundertschaft in Wuppertal nach Solingen gewechselt. Dort war der 36-Jährige zuletzt für die Stabsarbeit in der Führungsgruppe zuständig. „Als Vater von zwei Jungen, fünf und zwei Jahre alt, bin ich aber auch ganz nah dran an der Arbeit mit Kindern“, so Hörnig, der unter anderem in Wuppertal auch die „Crash-Kurse“ angeboten hat, bei denen Bilder von erlebten Verkehrsunfällen Jugendliche vom Rasen abhalten sollen. „Ich weiß also, wie sinnvoll und wichtig es ist, schon bei den Jüngsten mit der Verkehrserziehung anzufangen.“

Es ist Philipp Hörnig auch wichtig, über die Kinder an die Familien zu kommen. „Gerade zugereiste Familien bekommen über die Kinder ein positives Bild von der Polizei als Helfer und Ansprechpartner, das man in anderen Ländern so vielleicht nicht hat.“ Ob Verkehrsspaziergang mit den Polizisten, Fahrradtraining oder Schülerlotsenausbildung – von diesen und den zahlreichen anderen Aktionen erzählten die Kinder in der Regel auch zu Hause begeistert.

Kinder können sich bei allen Problemen an die Polizei wenden

Die Verkehrserziehung sei ein wichtiger Teil der Präventionsarbeit, bestätigt auch Daniela Berghaus, die seit 2019 im Team ist. „Und die Kinder lernen dabei auch, dass die Polizei immer hilft, dass man auch in Situationen, in denen man Angst hat, sich an die Polizei wenden kann.“

Zunächst hat Philipp Hörnig bei den Besuchen in Kitas und Schulen viel zugeschaut, ab Januar übernimmt er eigene Angebote. „Bei uns im Team macht jeder alles, jedes Kita-Kind sieht jeden von uns dreien mindestens einmal in seinem Leben“, betont Katrin Grastat den wichtigen Bezug zwischen dem Verkehrserzieher-Angebot und den Kitas und Schulen. „Und wenn man morgens von einem Kita-Kind angestrahlt wird, dann weiß man, dass der Tag gut wird“, unterstreicht Philipp Hörnig.

Lesen Sie auch: Nach Vorfällen in Solingen: So sollen Kinder auf dem Schulweg sicher bleiben

Angebote: Verkehrserziehung in Kitas, Verkehrsspaziergänge, „Kinder als Radfahrer“, Fahrradtraining in Klassen 3 und 4, Fußgänger-Rallyes in den 5. Klassen, Fahrradtraining in Jahrgang 6, Schülerlotsenausbildung in Jahrgang 8 und 9, „Crash-Kurs“ für die Oberstufen, zudem Angebote für Senioren.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen
Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen
Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen
Polizei stoppt angetrunkenen Solinger
Polizei stoppt angetrunkenen Solinger
Polizei stoppt angetrunkenen Solinger
Karnevalisten feiern ausgelassen im Stadtsaal
Karnevalisten feiern ausgelassen im Stadtsaal
Karnevalisten feiern ausgelassen im Stadtsaal
Hotel am Hauptbahnhof: Termin für Baustart bleibt offen
Hotel am Hauptbahnhof: Termin für Baustart bleibt offen
Hotel am Hauptbahnhof: Termin für Baustart bleibt offen

Kommentare