Verstoß

RTL kassiert Rüge für Hasseldelle-Berichterstattung

Das Medieninteresse an der Familientragödie war groß. Archivfoto: mis
+
Das Medieninteresse an der Familientragödie war groß.

Es geht um einen Whatsapp-Chat des einzigen überlebenden Kindes.

Solingen. Bei der Berichterstattung über die fünf ermordeten Kinder in der Hasseldelle durch die RTL Television GmbH hat die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) einen Verstoß festgestellt. Demnach seien die anerkannten journalistischen Grundsätze beanstandet worden, heißt es in einer NLM-Mitteilung. Der private Fernsehsender habe am 4. September einen Whatsapp-Chat des einzigen überlebenden Kindes gezeigt und damit die besonders gebotene Zurückhaltung bei der Recherche gegenüber Kindern missachtet. Darüber hinaus habe in der Einblendung des Namens des interviewten Freundes und der Nennung des Namens und Alters des überlebenden Jungen eine unzulässige identifizierende Berichterstattung vorgelegen. 

RTL hat die Möglichkeit, innerhalb eines Monats beim Verwaltungsgericht Hannover eine Klage gegen diese Entscheidung zu erheben. red

Bereits im Dezember waren einige Zeitungen für ihre Hasseldelle-Berichterstattung vom Presserat gerügt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare