Karneval

Muckemau plant große Galasitzung

Eine jecke Familie: Jochen Ritter ist Präsident und Literat der Muckemau sein Sohn Ingo Vorsitzender. Beide sind sehr froh darüber, dass es wieder närrische Sitzungen geben darf. Foto: Michael Schütz
+
Eine jecke Familie: Jochen Ritter ist Präsident und Literat der Muckemau sein Sohn Ingo Vorsitzender. Beide sind sehr froh darüber, dass es wieder närrische Sitzungen geben darf.

Solingens ältester Karnevalsverein ist elf mal elf Jahre alt. Das muss gefeiert werden.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Am 13. November soll wieder richtig die närrische Post abgehen. Die Muckemau, Solingens ältester Karnevalsverein, wurde 1900 gegründet, ist folglich 11 mal 11, sprich: 121 Jahre alt und feiert diese jecke Zahl mit einer außergewöhnlich üppigen Galasitzung, an die sich eine After-Show-Party anschließen soll.

„Wir sind richtig happy, Ende August das offizielle Okay von der Stadt bekommen zu haben und konnten somit die Zitterpartie, ob wir auch wirklich loslegen dürfen, beenden“, sagt Vorsitzender Ingo Ritter. Eigentlich hätte das Ganze bereits im vergangenen Januar stattfinden sollen. Aber da war Solingen im Lockdown versunken. „Es gab keine Session, der ganze Karneval war ja gecancelt worden“, so Ritter. Jetzt, mit der konsequent kontrollierten 3G-Regel (geimpft, genesen, PCR-getestet oder mit einem maximal sechs Stunden alten Schnelltest), ist der Weg frei, um im Großen Konzertsaal wieder fröhlich zu feiern.

„Bis auf einen Programmpunkt konnten wir das, was für Januar vorgesehen war, eins zu eins übernehmen“, sagt Jochen Ritter, Präsident und Literat der Muckemau. Stolz kann er hochkarätige Musiker und Solo-Künstler ankündigen. So wird zum Beispiel unter anderem die namhafte Band Die Räuber anreisen, Bauchredner Tim Becker mit seinen verschiedenen Puppen wird vorbeischauen, die Erdnuss stellt sich ans Mikro sowie die Musikgruppe Original Eschweiler.

Solingen: Hochkarätige Künstler wie Die Räuber werden angekündigt

„Selbstverständlich ist auch unsere Ehrengarde dabei, die Tanzgruppe Klingenstadt Solingen, die den Abend eröffnet. Kleiner Wermutstropfen: Diesmal konnte aufgrund der Corona-Lage kein neuer Showtanz einstudiert werden. „Die Mädchen können erst seit dem Ende der Sommerferien nach ewig langer Zeit wieder richtig trainieren, bis dato ging das entweder gar nicht, in Kleingruppen oder nur im Freien“, sagt Jochen Ritter. Dennoch oder gerade deshalb freuten sich alle riesig, auf diesen Auftritt, sagt er. „Der wird toll, schließlich waren die Choreographien immer erste Sahne.“ Ein kleines Bonbon, sozusagen das i-Tüpfelchen wird sein, dass ein ehemaliger Hoppeditz als Sitzungspräsident durch den Abend leitet: Jan Welzel, im Brot- und Butterberuf Solingens Dezernent für Bürgerservice, Recht, Ordnung und Soziales, zeigt erneut seine närrische Ader. „Wir sind wirklich happy, dass sich allmählich wieder Normalität abzeichnet. Corona hat uns als Verein sehr gebeutelt, auch, weil wir durch die weggefallenen Feste wie Zöppkesmarkt oder die Weihnachtsmärkte keine Möglichkeit hatten, Geld in unsere Vereinskasse zu bekommen. Dort waren wir ja traditionell mit unseren Reibekuchenständen vertreten“, sagt Ingo Ritter.

Eintrittskarten: Der Vorverkauf hat begonnen. Karten für 33 Euro gibt es unter Tel. 33 28 67 oder per E-Mail.

ritter@kg-muckemau.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen - 8850 Impfungen in den Impfstellen
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage
70 Menschen demonstrieren für Erhalt von Kleingartenanlage

Kommentare