Besuch

Kardinal Woelki besucht Unterburg

Kardinal Rainer Maria Woelki machte sich vor Ort in Unterburg ein Bild. Archivfoto: Christian Beier
+
Kardinal Rainer Maria Woelki machte sich vor Ort in Unterburg ein Bild. Archivfoto: Christian Beier

Ohne großes öffentliches Aufsehen besucht Kardinal Rainer Maria Woelki die von der Hochwasserkatastrophe im Erzbistum Köln besonders betroffenen Regionen.

Dazu gehörte gestern auch Unterburg. Der Besuch sei dabei aber rein „interner“ Natur, betont das Erzbistum. Die Folgen des Hochwassers werden jedoch aktiv bekämpft. Sarah Meisenberg, Pressereferentin des Erzbistums Köln, berichtet:

„Das Erzbistum Köln hat eine Soforthilfe von 100 000 Euro zur Verfügung gestellt, die zur Unterstützung der akuten Notsituation dienen soll.“ Aus dem Flüchtlings- und Nachbarschaftshilfe-Fonds werde die Hilfe vor Ort schnell und unkompliziert finanziert. Pumpen, Schubkarren, Schaufeln, Eimer, Wäschekörbe, Schutzmaterialien für Helfende wie Handschuhe oder Gummistiefel sowie Verpflegung für Helfergruppen und weitere Hilfsgüter werden angeschafft. -pm-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf

Kommentare