Ittersammler

Kanalbau im Ittertal geht weiter voran

An der Ittertalstraße unweit der Heidberger Mühle soll eine zweite Baugrube für den Ittersammler angelegt werden. Foto: Christian Beier
+
An der Ittertalstraße unweit der Heidberger Mühle soll eine zweite Baugrube für den Ittersammler angelegt werden.

Technische Betriebe stellen Planungen für den Sammler Untenitter vor

Solingen. Seit 2019 ist er im Bau: der Staukanal Ittertal zwischen Ohligs und der Heidberger Mühle. Und die Arbeiten gehen weiter. In der Bezirksvertretung Wald stellten Vertreter der Technischen Betriebe (TBS) die Planungen für den Sammler Untenitter vor. Er wird das Entwässerungssystem zwischen Kreisverkehr Ittertalstraße/Haaner Straße und dem Freibad Ittertal ergänzen. Geplanter Baubeginn ist 2022. Ein weiterer Sammler im Bereich Krausen soll folgen. Wenn sie fertig sind, werden sie dem großen Staukanal Ittertal Regenwasser zuführen.

Das bestehende System aus Regenüberläufen und Regenüberlaufbecken reiche nicht aus, erklärte der zuständige Projektleiter bei den TBS, Marius Langerhans-Mulack. Bei starken Regenfällen schlage ungeklärtes Wasser in die Bäche ab. Die Entwässerung in der derzeitigen Form entspreche zudem nicht mehr den rechtlichen Vorgaben. „Wenn wir den Kanal nicht bauen dürften, können wir einige Bebauungspläne in diesem Bereich nicht genehmigen.“

Gebaut werde unterirdisch als geschlossener Kanalbau mit einer Vortriebsmaschine – so wie es bereits jetzt beim großen Staukanal Ittertal der Fall ist. „Ein offener Bau ist keine Alternative, sonst gäbe es kein Ittertal mehr.“ Eine bereits vorhandene Baugrube an der Ittertalstraße kann für die Arbeiten genutzt werden: Sie wurde für den großen Staukanal geschaffen. Eine zweite werde am Kreisverkehr Ittertalstraße / Haaner Straße unweit der Heidberger Mühle angelegt, die dritte am Parkplatz neben dem Freibad Ittertal.

Ausschreibung wird derzeit vorbereitet

Die Bauarbeiten finden in sensiblem Landschaftsschutzgebiet statt, erklärte Claudia Mettenmeyer vom TBS, die das Projekt aus landschaftsplanerischer Sicht begleitet. So seien am Freibad Ittertal Teile eines Erlen-Auenwaldes sowie des Gewässerbiotops Itter betroffen. Eine externe Biologin werde die Auswirkungen auf dort lebende Tiere untersuchen. „Eine Vögel- und Feldermauskartierung ist veranlasst.“ An der Grube am Kreisverkehr an der Heidberger Mühle sollen Eingriffe durch die Bauarbeiten möglichst auf Verkehrsflächen geschehen. „Trotzdem müssen eine Böschung gerodet werden sowie eine Fläche mit zwei Bäumen.“

Nach dem Ende der Bauarbeiten – angesetzt ist eine Dauer von rund zwei Jahren – würde betroffene Bereiche jedoch wieder aufgeforstet. Die Grünfläche an der Haaner Straße werde ebenso wieder angelegt wie der Parkplatz am Freibad. Das dort vorhandene Regenüberlaufbecken werde zurückgebaut, erklärte Langerhans-Mulack. Derzeit werde die Ausschreibung vorbereitet, der Naturschutzbeirat entscheidet im September über den Bau des Sammlers Untenitter.

Wie sich die Maßnahmen auf Anwohner auswirken, wollte Ingo Schloßmacher (SPD) wissen. Die Bauarbeiten würden zu mehr Schwerlastverkehr führen, erklärte Marius Langerhans-Mulack. „Unter anderem wegen der Erdbewegungen.“ Außerdem würden 1000 Meter Rohre verlegt. „Allein für den Transport eines dieser Rohre ist ein Lkw nötig.“

Budget

500 Euro aus dem freien Budget der Bezirksvertretung erhält der Förderverein Die Itterthaler, die einen Kiosk im Freizeitpark Ittertal herrichten wollen. 178,50 Euro für ein Schild erhält der Weltladen der evangelischen Gemeinde Wald. 2000 Euro gehen an den Bürgerverein Wald, der Vereinen damit Hütten auf dem Weihnachtsmarkt zur Verfügung stellt. 1000 Euro erhält der Walder Werbering für „Wald leuchtet“.

So funktioniert der Ittersammler.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare