Engagement

Jugendfestival setzt auf Nachhaltiges

Beim ersten evangelischen nachhaltigen Jugendkulturfestival erklärte Timo Reineke, wie auf den Philippinen nachhaltige und faire Kohle aus Kokosnuss-Schalen hergestellt wird.
+
Beim ersten evangelischen nachhaltigen Jugendkulturfestival erklärte Timo Reineke, wie auf den Philippinen nachhaltige und faire Kohle aus Kokosnuss-Schalen hergestellt wird.

Evangelische Jugend und CVJM luden zu „Do it“ am Mangenberg ein.

Von Moritz Jonas

Solingen. Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Dies nahmen die Evangelische Jugend in Solingen gemeinsam mit dem CVJM nun zum Anlass, um mit „Do it“ das erste Nachhaltigkeitsfestival in der Jugendkirche am Mangenberg an der Sandstraße auf die Beine zu stellen. „Das Thema wird immer wichtiger. Dinge wie der Klimawandel sind nicht mehr von der Hand zu weisen. Da haben wir uns gedacht, da müssen wir etwas tun, deshalb auch der Name Do it“, erklärte Christoph Fischer, Jugendleiter der Gemeinde in Wald.

An mehreren Aktionsständen griffen die einzelnen Gemeinden und Gäste das Thema ganz vielfältig auf. Vertreten war zum Beispiel auch die Fahrradwerkstatt der Förderschule Halfeshof. Lehrer Stephan Zarda und seine Schüler boten den Teilnehmern nicht nur die Möglichkeit, sich mit coolen Fahrrädern durch einen Parcours zu bewegen, es bestand auch die Chance, das eigene Rad wieder fit machen zu lassen. „Wir wollen verhindern, dass die Räder gleich beim ersten kleinen Problem auf dem Müll landen“, sagte Zarda. Sie würden jedes Fahrrad reparieren.

„Einfach andere Kohlen benutzen und schon wird fair gegrillt.“

Timo Reineke zum Einsatz von Kohle aus Kokosnuss-Schalen

Auch für das leibliche Wohl der Besucher war gesorgt. Neben vielen veganen Speisen gab es für die Fleischliebhaber eine Bio-Bratwurst vom Kohlegrill. Dieser wurde aber nicht mit gewöhnlicher Kohle angeheizt, sondern mit aus Kokosnuss-Schalen hergestellter Kohle. „Es kann manchmal so banal sein. Einfach andere Kohlen benutzen und schon wird fair gegrillt“, berichtete der Entwickler der fairen Kohle, Timo Reineke.

Das ist die große Nachhaltigkeitsserie im ST

Daran anknüpfend bewies Waldemar Schmalz, Jugendleiter der Gemeinde Dorp, zusammen mit seinen Jugendlichen, dass sich sogar durch die Kraft der Sonne kochen lässt. Aus Alufolie und Pappe war ganz schnell ein Solarkochtopf gebastelt. „Im Normalfall lässt sich damit Wasser innerhalb von 20 Minuten zum Kochen bringen“, versicherte Schmalz. Zudem informierte die Merscheider Gemeinde über die Möglichkeit von fair produzierten Handys. Eine Kleider-Tauschbörse bot die Gelegenheit, seine alten Kleidungsstücke sinnvoll weiterzugeben.

Musikalisch wurde das Festival angeheizt von der Nachwuchsband Gemischte Muscheln, der Solinger Rockband Matter of Time und dem Wühlfrather Sänger und Songwriter Vinku.

Das erste Nachhaltigkeitsfestival war ein voller Erfolg und sicher nicht das letzte seiner Art, wie Christoph Fischer berichtete: „Wir wollen in Zukunft die Auszeichnung ‚Faires Jugendhaus‘ erhalten. Dies als Beleg, wie sich Jugendliche für Nachhaltigkeit einsetzen.

Jugendhaus

Die Kampagne „Faires Jugendhaus“ wurde 2017 von der Evangelischen Jugend im Rheinland gestartet. Die Einrichtungen müssen anhand von Kriterien darlegen, wie sie den fairen Handel intern wie extern kommunizieren und umsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht

Kommentare