Besucherwerkstatt

In der Gesenkschmiede Hendrichs hämmern die Besucher

Die neue Besucherwerkstatt in der Gesenkschmiede lädt zum Mitmachen ein. Jetzt feierte das Angebot im Rahmen des Sommerprogramms Premiere. 15 Arbeitsplätze gibt es für Besuchergruppen. Foto: Christian Beier
+
Die neue Besucherwerkstatt in der Gesenkschmiede lädt zum Mitmachen ein. Jetzt feierte das Angebot im Rahmen des Sommerprogramms Premiere. 15 Arbeitsplätze gibt es für Besuchergruppen.

Die neue Besucherwerkstatt des LVR-Industriemuseums lädt Familien ein, selbst handwerklich aktiv zu werden.

Von Susan Jörges

Solingen. Mit Hammer, Bohrer, Säge und Feile in der Hand weihten Kinder und Erwachsene die neue Besucherwerkstatt des LVR-Industriemuseums vergangenen Donnerstag ein. Unter der Anleitung eines Museumsmitarbeiters konnte der handwerkliche Umgang mit Werkzeugen erlernt werden. Die Besucherwerkstatt ist Teil des umfangreichen Sommerprogrammes der Gesenkschmiede.

An Arbeitsbänken mit 15 Plätzen in der Mitte der ehemaligen Werkzeugmacherei bearbeiten die Teilnehmenden ein Stück Aluminium oder Kupfer, so, wie es auch die Scherenmacher im 19. und 20. Jahrhundert in der Schmiede getan haben. Werkzeuge, die für die Metallhandbearbeitung gebraucht werden, liegen in den Schubladen der kindgerechten Werkbänke bereit.

Mitarbeiter Jakob Raffel erklärt jeden Schritt ganz genau: Zuerst den Rohling in den Schraubstock einspannen, dann Kanten und Ecken mit einer Feile brechen. Für Lennard Göke (10) und seine Mutter Katrin ist das eine neue Arbeit, „mit den Tipps von Jakob bekommt das aber jeder hin“, ermutigt Katrin Göke.

Auch der typisch metallische Geruch in der Werkstatt ist für die meisten ungewohnt, dieser entsteht durch die Reaktion von Eisen oder Kupfer mit Fettsubstanzen auf der Haut. Nach der Bearbeitung des Metallstückes werden mit zwei bis zehn Millimeter großen Schlagbuchstaben Wörter, zum Beispiel der eigene Name, auf die Oberfläche gehämmert. „Früher haben die Werkzeugmacher die Buchstaben genutzt, um die Scherenrohlinge zu nummerieren“, erklärt Raffel. Rainer Hamann hilft seinem Enkel Timo Wilke (9) dabei und hält die Schlagbuchstaben fest. Für Erwachsene steht auch ein elektrisches Graviergerät bereit. Zwischen den verschiedenen Arbeitsschritten an der Werkbank erklärt Jakob Raffel die einzelnen Arbeitsschritte eines Scherenrohlings, die in Schaukästen der Werkstatt ausgestellt sind: Vom Muster bis zum Gesenk brauchte ein Scherenmacher etwa eine Arbeitswoche.

Hamann freut sich, seinem Enkel das Solinger Handwerk zeigen zu können: „Werkzeug kann man heute für wenig Geld kaufen. Früher war das eine aufwendige Handarbeit.“ In das individuell bearbeitete Metallstück kann zum Schluss ein Loch gebohrt werden, um den neuen Anhänger beispielsweise am Schlüsselbund zu tragen.

„Näher an der Solinger Geschichte ist man nicht dran.“

Nicole Scheda, Industriemuseum

Seit Dezember 2020 wartet die Werkstatt auf ihren Einsatz. Die Leiterin des Industriemuseums des Landschaftsverbands Rheinland (LVR), Nicole Scheda, freut sich, dass nun endlich aus der Besucherwerkstatt das laute Klopfen der Hämmer zu hören ist: „Näher an der Solinger Geschichte kann man nicht dran sein“, sagt Scheda.

Diese Aktionen hat das Museumsteam für die Sommerferien geplant: Auf einer Entdeckungstour zum Lochbach lernen Familien die Geschichte früherer Schleifkotten, Schmiedehämmer und Mühlen kennen. Beim Rundgang werden alte Spiele gespielt und weitere Mitmachaktionen durchgeführt. Auch kostenlose Kurzführungen durch das Museum werden während der Ferien angeboten.

Termine

Am 15., 22. Juli und 5. August jeweils 14 bis 15 Uhr und 15.30 bis 16.30 Uhr. 10., 24. Juli und 7. August jeweils 14 bis 15 Uhr und 15.30 bis 16.30 Uhr. Der Eintritt für Kinder ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare