Impfquote erhöhen

Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg

Um 14 Uhr standen die ersten Impflinge am Impfzentrum an.
+
Um 14 Uhr standen die ersten Impflinge am Impfzentrum an.

Angebot für 12- bis 15-Jährige auch am Samstag und Sonntag.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Schon vor 14 Uhr war die Schlange vor dem Solinger Impfzentrum lang. Viele Jugendliche nutzten, meist begleitet von ihren Eltern, die Möglichkeit, sich ohne Termin gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Eine von ihnen war Angela Pantke. „Ich wollte mich auf jeden Fall impfen lassen und bin froh, dass das jetzt möglich ist“, so die 14-Jährige. Der Termin sei auch gut gewählt, ergänzt Mutter Rosanna Pantke. Mit der Zweitimpfung in drei Wochen seien die Schüler dann zum Schulstart doppelt geimpft.

Im Impfzentrum informierte Kinderärztin Sonia van Afferden dann in kleinen Gruppen Jugendliche und Eltern und beantwortete Fragen. Geimpft wird mit dem Biontech-Vakzin. „Es ist toll, dass gleich zum Start so viele Impflinge gekommen sind“, ist Impfarzt Dr. Dagobert Januschke begeistert. Auch am Samstag und Sonntag, jeweils von 14 bis 19 Uhr, können sich 12- bis 15-Jährige ohne Termin impfen lassen. „Mitzubringen sind Impfpass und die Einwilligung der Sorgeberechtigten, das Formular kann man vorab unter www.solingen.de ausdrucken“, erklärt Udo Stock, Leiter des Solinger Impfzentrums.

Die Aktion sei eine weitere Maßnahme, um die Impfquote zu erhöhen – und auch, um zu verhindern, dass durch Infektions- und Quarantänefälle in den Schulen Präsenzunterricht nach den Ferien wieder gefährdet ist. „Wenn dieses niederschwellige Angebot gut angenommen wird, werden wir es sicherlich noch mal wiederholen“, betont Stock. Er sieht es als gute Möglichkeit, das Impfengagement der niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte zu ergänzen.

Für alle Älteren bleibt im Impfzentrum das Angebot bestehen, ohne Termin für die Impfung vorbeizukommen – an sieben Tagen die Woche von 8 bis 20 Uhr. Geschlossen ist lediglich am kommenden Montag und Dienstag, 2. und 3. August, weil es für diese Tage kaum Termine gab. „Ende nächster Woche wird die Impfquote dann wieder steigen“, so Udo Stock. Dann rechnet er wieder mit 500 bis 600 Impfungen pro Tag, weil eine große Zahl von Zweitimpfungen terminiert ist.

Mobile Impfangebote werden fortgeführt

Auch die dezentralen Angebote werden fortgesetzt. Am Freitagnachmittag wurde in Burg, am Abend im Südpark geimpft. In der kommenden Woche stehen am Mittwoch und Donnerstag mobile Impfteams auf dem Obi-Parkplatz parat. Und auch die erfolgreiche Impfaktion bei McDonald’s wird am kommenden Freitag wiederholt. „Am Mittwoch waren dort an einem Nachmittag 120 Menschen geimpft worden“, so Udo Stock.

Alle aktuellen Nachrichten über die Corona-Lage in Solingen finden Sie in unserem laufend aktualisierten Coronavirus-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert

Kommentare