400 Bienenvölker

Imker in Solingen freuen sich über gute Honig-Ernte

Agnès Debroye ist Vorsitzende des Imkervereins. Sie rechnet mit gestiegenen Preisen pro Glas Honig. Grund dafür seinen höhere Material- und Futterkosten.
+
Agnès Debroye ist Vorsitzende des Imkervereins. Sie rechnet mit gestiegenen Preisen pro Glas Honig. Grund dafür seinen höhere Material- und Futterkosten.

Bienenvölker produzierten 25 bis 30 Kilogramm – dennoch könnte der Preis steigen.

Von Andreas Römer

Solingen. Hunderttausende Bienen waren fleißig – die Honigernte fällt in diesem Jahr sehr gut aus. „Super“, findet das Agnès Debroye. Die Vorsitzende des Solinger Imkervereins berichtet von 25 bis 30 Kilogramm leckeren Honigs pro Bienenvolk in der ersten Ernte des Jahres.

„Das Wetter war in diesem Frühjahr genau richtig“, sagt die Imkerin, die selbst fast 40 Bienenvölker betreut. Nach dem feuchten Februar war es lange warm und trocken, genau so wie es die fleißigen Bienen lieben. Aktuell sei es leider etwas zu trocken, so dass die Blüten nicht mehr so viel Nektar produzieren und somit die zweite Ernte vermutlich etwa geringer ausfallen wird. Aber mit 20 bis 25 Kilogramm rechnen die Imker immer noch.

85 Mitglieder wachen über 400 Bienenvölker in der Stadt

Es sei gelungen, diesmal die Obstblüte sehr gut auszunutzen und so genau den Lieblingshonig von Agnès Debroye zu produzieren. „Das ist der leckerste Honig, den wir haben. Da kann man die Süße der Obstfrüchte richtig rausschmecken“, schwärmt sie. Nicht so ihr Ding ist der Lindenblütenhonig, den es aber auch sehr häufig gebe. „Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja sehr verschieden“, sagt die Imkerin und lacht.

Im Solinger Imkerverein sind aktuell 85 Mitglieder organisiert. Sie wachen über rund 400 Bienenvölker in der Stadt. „Die stehen überall, sogar auf vielen Dächern oder Balkonen und in einigen Gärten – das bekommt man häufig gar nicht mit,“ berichtet die Bienenexpertin. Sogar auf dem Dach des Krankenhauses Bethanien sind die fleißigen Insekten zu Hause. „Es gibt tatsächlich Ecken in Solingen, in denen die Bienendichte so hoch ist, dass man besser keine neuen Bienenvölker mehr ansiedelt“, sagt Debroye.

Zahl der privaten Imker in Solingen wächst stetig

Insgesamt haben die Bienen den Winter gut überstanden, auch wenn die Verlustrate etwas höher war als im Jahr zuvor. Die nassen Wetterbedingungen waren nicht optimal für die Bekämpfung von Milben im Bienenstock. Doch das seien die üblichen Verluste und kein Grund zur Sorge, so die Imkerin. Das habe auch nichts mit dem häufig beklagten Bienensterben zu tun. Das gelte sowieso nicht für die von Imkern für die Honiggewinnung gezogenen Bienenvölker. Davon gibt es genug. „Wildbienen und Hummeln sind die bedrohten Tierarten“, stellt sie klar. Wer für diese Tiere etwas tun wolle, sollte Blumenwiesen anlegen oder Insektenhotels einrichten.

Die fleißigen Honigbienen haben keine Nachwuchssorgen, auch wenn die Jungvölker noch nicht zur Ernte beitragen, sondern erst im nächsten Jahr in die Produktion einsteigen. Aber das ist ja so geplant. Die Imker sind auch so mit der Ausbeute zufrieden und können eine ganze Reihe von Gläsern mit Honig anbieten. Aufgrund gestiegener Material- und Futterkosten kann Debroye Preiserhöhungen nicht ausschließen. 6,50 bis 8 Euro müsse man für den heimischen Honig schon anlegen. Aber das sei er auch in jedem Fall Wert, schließlich sei alles Handarbeit.

Mehr über die Bienen, die Imker und den Solinger Honig erklärt der Verein am 24. Juli beim Imkertag im Botanischen Garten.

Solinger Honig

Wer wissen will, wo es echten Solinger Honig zu kaufen gibt, schaut am besten auf der Internetseite des Imkervereins nach. Dort sind nach Stadtteilen sortiert die Imker zu finden.

www.imker-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TBS stoppen Teile ihres Standortumbaus
TBS stoppen Teile ihres Standortumbaus
TBS stoppen Teile ihres Standortumbaus
Strom und Gas: Stadtwerke werden Preise erhöhen
Strom und Gas: Stadtwerke werden Preise erhöhen
Strom und Gas: Stadtwerke werden Preise erhöhen
Lennestraße: Autos sollen draußen bleiben
Lennestraße: Autos sollen draußen bleiben
Lennestraße: Autos sollen draußen bleiben
Corona: Drei weitere Todesfälle in Solingen - Inzidenz sinkt
Corona: Drei weitere Todesfälle in Solingen - Inzidenz sinkt
Corona: Drei weitere Todesfälle in Solingen - Inzidenz sinkt

Kommentare