Stiftung renoviert

Das passiert gerade alles im Botanischen Garten

Im Botanischen Garten wurde das Alpinum mit neuen Wegen, Aussichtspunkt und Pflanzen umgestaltet.
+
Im Botanischen Garten wurde das Alpinum mit neuen Wegen, Aussichtspunkt und Pflanzen umgestaltet.

Das Tropenhaus könnte Ostern wieder öffnen.

Solingen. Wo es sonst blüht, grünt und sprießt, scheint jetzt alles in einen frostigen Winterschlaf gefallen zu sein. Aber im Botanischen Garten gehen auch außerhalb der Gartensaison die Arbeiten weiter. Gerade die Lockdowns der Corona-Zeit haben die Ehrenamtler der Stiftung genutzt, berichtet deren stellvertretender Vorsitzender Matthias Nitsche.

Tropenhaus: Herzstück war in diesem Jahr die Sanierung des Tropenhauses, das ringsrum eine neue Doppel-Verglasung erhalten hat. 250 000 Euro wurden insgesamt – mit Spenden aus verschiedenen Stiftungen und von Sponsoren – investiert. „Jetzt wird gerade noch die ehemalige Orchideen-Vitrine wieder in ein Aquarium umgebaut“, so Nitsche. Wenn das fertiggestellt und die Fische eingezogen sind, könne das Tropenhaus, das unter Denkmalschutz steht, eventuell Ostern schon wieder öffnen.

Technik: Moderne Technik hilft in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens, energiesparend zu wirtschaften. Dazu gehören neue von der Stadt eingebaute Heizlüfter im Tropenhaus ebenso wie ein Klimacomputer, der Temperatur und Luftfeuchtigkeit in den Glashäusern regelt. „Eine Wetterstation misst sogar den Wind. Wenn der etwa von Süden kommt, öffnen nur die Fenster an der Nordseite automatisch“, erklärt Matthias Nitsche die Feinheiten des Systems. Auch die Außenanlagen wie Bachlauf, Zisterne oder Springbrunnen sind computergesteuert.

Grünes Klassenzimmer: Das ehemalige Mutterpflanzenhaus wurde mit viel ehrenamtlicher Arbeit umgebaut. Hier soll ein Klassenzimmer entstehen, das von Schülern aber auch Workshop-Gruppen genutzt werden kann.

Matthias Nitsche von der Stiftung freut sich auch über die neu eingerichtete Werkstatt.

Werkstatt: In dem Bereich hinter dem Kiosk ist in den vergangenen Monaten eine Werkstatt entstanden. Dort könne nun das Material, etwa für Feste, gelagert werden.

Vogel-Voliere: Die Voliere im Botanischen Garten ist seit einigen Wochen verwaist. „Der Kanarienzucht- und Vogelschutzverein Solingen, der die Voliere betreut, holt die Vögel im Winter rein, weil es für die Kanarienvögel draußen jetzt zu kalt wäre“, erklärt Matthias Nitsche. Auch die Grundreinigung und kleinere Reparaturen würden vom Verein derzeit durchgeführt.

Dachsanierungen: Baustelle ist derzeit auch am Pilz-Unterstand am Eingang vom Schulzentrum Vogelsang sowie am Heidehaus im Heidegarten. Beide Gebäude bekommen neue Dächer. „Sie waren mit Reet gedeckt, was aber mehrmals in Brand gesteckt worden war“, skizziert Nitsche den Vandalismus im Garten. Jetzt bekommen Pilz und Heidehaus ein spezielles Dach aus kleinen Pflanztöpfchen. „Die Ausbildungskolonnen der Technischen Betriebe werden die Dächer dann mit Granulat füllen und begrünen“, erklärt Nitsche.

Der Pilz-Unterstand erhält ein neues Wabendach, das bepflanzt wird.

Bepflanzung: Das Alpinum, die höchste Erhebung im Botanischen Garten, wurde komplett neu gestaltet. Die Wege wurden saniert, ein neues Geländer auf dem Aussichtspunkt installiert, der Bachlauf erneuert und alles neu bepflanzt. Auch etwa 1200 neue Tulpen- und Narzissenzwiebeln seien natürlich schon in den Beeten des Botanischen Gartens gesetzt worden, der insgesamt 6,3 Hektar groß ist. Damit im nächsten Frühjahr wieder alles blüht und grünt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Vom Staatsdiener zum Staatsfeind – ein Leben wie im Thriller
Vom Staatsdiener zum Staatsfeind – ein Leben wie im Thriller
Vom Staatsdiener zum Staatsfeind – ein Leben wie im Thriller
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren

Kommentare