Protestaktion an der Baverter Straße

IG Metall fürchtet um bis zu 250 Jobs bei Borbet

Marko Röhrig, Geschäftsführer der IG Metall Remscheid-Solingen, nutzte am Donnerstag Pyrotechnik.
+
Marko Röhrig, Geschäftsführer der IG Metall Remscheid-Solingen, nutzte am Donnerstag Pyrotechnik.

Die IG Metall macht im Tarifkonflikt mit Borbet wieder Druck.

Solingen. Marko Röhrig, Geschäftsführer der IG Metall Remscheid-Solingen, nutzte am Donnerstag unter anderem Pyrotechnik, um auf den Konflikt aufmerksam zu machen. Auf dem Parkplatz von Borbet an der Baverter Straße protestierten neben Mitarbeitern auch weitere Mitglieder der Gewerkschaft – mit Abstand und Hygienemaßnahmen.

Laut Röhrig stehen am Solinger Standort bis zu 250 der rund 680 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Außerdem befürchtet die IG Metall eine starke Minderung der Löhne. Der Räderhersteller Borbet (früher Kronprinz) hatte voriges Jahr den Anerkennungstarifvertrag für das Solinger Werk gekündigt – und gab damals an, zuvor lange mit dem Betriebsrat über eine Anpassung der „übertariflichen Bezahlung“ verhandelt zu haben. Borbet erarbeite derzeit ein Sparprogramm, berichtete Werksleiter Kai Berger jüngst dem ST.

Grund dafür sei neben dem Rückgang der Aufträge in der Corona-Krise auch günstig produzierende Konkurrenz in Asien und Nordafrika – aufgrund hoher Lohnkosten am Standort Solingen könne Borbet da bei den Konditionen nicht mithalten. Die IG Metall entgegnet, gerade Tarifverträge böten Spielraum und Stellschrauben, um Beschäftigung am Standort zu sichern. Borbet wolle aber beides: massiven Stellenabbau und gleichzeitig den Beschäftigten dauerhaft in die Tasche greifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare