Entsorgung

Hundebesitzer klagen über fehlende Mülltonnen für Kotbeutel

Beutel mit Hundekot gehören in die Mülltonnen. Aber gibt es auch genügend dieser Behälter? Foto: Christian Beier
+
Beutel mit Hundekot gehören in die Mülltonnen. Aber gibt es auch genügend dieser Behälter?

Hinterlassenschaften der Tiere müssen beseitigt werden. Wer das nicht tut, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Solingen. Berichte im Tageblatt, in denen sich Bürger über Hundekot auf Wegen und Feldern beschwerten, riefen Reaktionen etlicher Hundebesitzer hervor. An vielen Spazierwegen in Grünanlagen oder im Wald gebe es zu wenige Mülltonnen, in denen Beutel mit den Hinterlassenschaften der Tiere entsorgt werden können, kritisierten einige von ihnen. Sie fordern Nachbesserungen. Von der Stadt heißt es, man sei an dem Thema dran und für Anregungen offen.

Wer ist für die öffentlichen Abfallbehälter in Solingen zuständig?

Das Thema komme immer wieder auf, berichtet Sabine Rische, Sprecherin der Stadtverwaltung. Sie versichert: Die zuständige Abteilung Stadtbildpflege der Technischen Betriebe Solingen (TBS) bemühe sich, Abhilfe zu schaffen.

Wie viele Abfallbehälter gibt es in Solingen und wo stehen sie?

Die genaue Zahl der öffentlichen Abfallbehälter ist nicht bekannt. Insgesamt sind es laut Rische aber rund 900. Hinzu kämen etwa 800 auf Spielplätzen, in Parkanlagen und auf Sportplätzen. Sehr viele Müllbehälter stehen oder hängen nach TBS-Angaben im Innenstadtbereich und in den Stadtteilzentren. Außerdem seien die meisten Bushaltestellen damit ausgestattet. Dies sind Bereiche, in denen im Normalfall besonders viele Menschen unterwegs sind. In reinen Wohngebieten seien weniger öffentliche Abfalleimer zu finden.

Werden die Anregungen von Hundebesitzern in Solingen beachtet?

Wo viele Hundehalter mit ihren Tieren unterwegs seien, sei das Müllbehälter-Angebot in der Vergangenheit „deutlich ergänzt“ worden, berichtet Rische. Erst vor zwei Jahren seien an solchen Stellen gezielt 50 neue aufgestellt worden – zum Beispiel in Bachtälern und Grünanlagen. Inzwischen seien weitere hinzugekommen. Rische ergänzt: „Anregungen werden gerne aufgenommen und geprüft.“ Wenn deutlich werde, dass an bestimmten Stellen grundsätzlich ein Abfallbehälter fehle, lohne es sich, das bei den TBS zu melden. Aber es lasse sich auch nicht immer vermeiden, dass eine Tüte mit Hundekot ein stückweit mitgenommen werden müsse.

Müssen Hundehaufen in Solingen grundsätzlich beseitigt werden?

Rische erklärt, dass Hundehaufen auf allen öffentlichen Flächen unverzüglich beseitigt werden müssen – auch auf Grün- und Hundefreilaufflächen. Bei Missachtung drohen Bußgelder von 35 bis 100 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach

Kommentare