Hersteller kontaktiert

Hitze sorgt beim BOB für Batterieprobleme

Vier Batterie-Oberleitungsbusse haben die SWS bislang. 16 weitere sind bestellt. Archivfoto: Christian Beier
+
Vier Batterie-Oberleitungsbusse haben die SWS bislang. 16 weitere sind bestellt.

Verkehrsbetrieb bestätigt Ausfall von drei Bussen am Freitag.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Die Hitze sorgt für Ausfälle bei den batteriebetriebenen O-Bussen (BOB). Am vergangenen Donnerstag sei erstmals bei einem Fahrzeug auf der Linie 695 in Richtung Abteiweg die Batterie nicht richtig gekühlt geworden, bestätigt Silke Rampe, Sprecherin des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke Solingen (SWS). „Am Freitag sind alle drei BOBs ausgefallen, die im Einsatz waren.“ Die Busse seien am bisher heißesten Tag des Jahres deshalb aus dem Verkehr gezogen und zurück zum Betriebshof gebracht worden. Die betroffenen Fahrgäste mussten auf Ersatzbusse warten. Ein Problem, das in den kommenden Tagen erneut auftreten könnte: Die Temperaturen sollen laut Deutschem Wetterdienst in Solingen wieder auf über 30 Grad steigen.

Bei den batteriebetriebenen Bussen senke eine Kühlanlage die Temperatur der Traktionsbatterie, des Akkus, auf 35 Grad, erläutert Rampe. „Wenn sie das nicht schafft, geht eine Warnlampe an. Das passiert reichlich vor einem kritischen Wert, damit die Batterie keinen Schaden nimmt.“ Bei den drei Fahrzeugen habe diese Lampe am Freitag geleuchtet. „Zwischen 15 und 15.30 Uhr haben wir sie deshalb alle reingeholt.“ Am Montag seien die BOBs jedoch wieder unterwegs gewesen.

Wegen des Problems haben die SWS die Hersteller der verschiedenen Komponenten in den batteriebetriebenen Bussen kontaktiert. „Sie wollen in der nächsten Woche Mitarbeiter schicken“, kündigt Silke Rampe an. Gemeinsam mit den Technikern der Verkehrsbetriebe sollen die Daten der Busse ausgewertet werden. „Wir müssen eine Lösung für die heißen Tage finden: Warum kühlt die Anlage nicht weiter runter?“

Solingen: Die nächsten acht Fahrzeuge werden erst im Winter geliefert

Vier BOBs sind derzeit in Solingen unterwegs, die im Rahmen eines Forschungsprojekts mit der Bergischen Universität getestet werden. 16 weitere Elektro-Fahrzeuge sind bestellt, für 16 zusätzliche läuft die Ausschreibung. Die nächsten acht Busse sollten ursprünglich im Herbst ausgeliefert werden. „Wegen der Corona-Krise wird es wahrscheinlich erst im Winter soweit sein“, sagt die Sprecherin.

Anfang des Jahres konnten die BOBs wegen Softwareproblemen wochenlang nicht eingesetzt werden. Seit Anfang März fahren sie wieder im Linienbetrieb.

Die neuen batteriebetriebenen O-Busse laufen in der Testphase nicht störungsfrei. Wir haben Fragen und Antworten zu den Problemen mit dem BOB.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare