Historisches Foto

Um welches Spiel und welchen Verein handelt es sich hier?

Was suchen wir heute?
+
Was suchen wir heute?

Leser erkennen den Bolzplatz an der Schwertstraße. Aber was suchen wir in dieser Woche?

Was könnte dieses Bild zeigen? Erkennen Sie den Ort? Senden Sie uns Ihre Antworten und Geschichten zum gezeigten Motiv bitte bis Donnerstag, 1. Juli, mit dem Vermerk „Historisches Foto“ an das Solinger Tageblatt, Redaktion, Mummstraße 9, 42651 Solingen oder – noch einfacher - per E-Mail: redaktion@solinger-tageblatt.de.

Das historische Foto der vergangenen Woche: Gespielt wurde bergauf und bergab

Solingen. Beim historischen Foto vom vergangenen Samstag waren die sportlichen Leser gefragt. „Das Bild zeigt den Bolzplatz an der Schwertstraße / Ecke Dorper Straße gegenüber dem Eingang zum Maltesergrund“, hatte unter anderem ST-Leser Gregor Wehning die Sportstätte richtig erkannt. „Wir haben damals an der Schwertstraße gewohnt und uns auf diesem Ascheplatz – der er auch heute noch ist – so manches straßenfußballerische Derby geliefert“, erinnert sich Wehning.

Sich zum Fußballspielen zu verabreden – das sei früher natürlich ganz anders als heutzutage verlaufen. „In den 1970er Jahren hat man sich mangels Whatsapp oder Handy noch per Festnetz-Telefon verabredet.“ Oder man machte „Klingelmännchen“ mit dem Zuruf „Wir treffen uns am Käfig“.

Die Fanggitter gaben dem Bolzplatz an der Schwertstraße den Namen „Käfig“.

An diese Bezeichnung für den Bolzplatz kann sich auch Norbert H. Posthum noch gut erinnern. „Die Bezeichnung Käfig ist wohl durch die hohen Fangzäune rings um die Spielstätte entstanden. Die anderen Plätze dieser Art im Stadtgebiet zeigen ja ein ähnliches Bild“, so Posthum.

Auch an die Fußballspiele auf dem Ascheplatz und dessen bergische Topografie erinnert sich Gregor Wehning noch gut. „Bei der Seitenwahl war entscheidend, ob man zuerst bergauf oder bergab spielen wollte. Heute scheint mir der Platz nicht mehr so stark frequentiert – vermutlich hat er einen Standortnachteil gegenüber Kunstrasenplätzen.“

Bolzplatz liegt gegenüber der Kita Schatzkiste

Schräg gegenüber des Bolzplatzes befindet sich heute an der Schwertstraße eine Kindertagesstätte, schilderte Norbert H. Posthum die Lage. „Wenn man auf der Korkenziehertrasse vom Südpark kommend in Richtung Wald unterwegs ist, sieht man auf der linken Seite in Höhe des Viadukts das gesuchte Objekt.“

Heute ist die Spielstätte durch das viele Grün ringsherum von außen kaum noch zu entdecken.

Er beschreibt aber auch das Problem der Lärmbelästigung bei vielen Bolzplätzen, „wenn beim Spiel der Ball gegen die Gitterstäbe prallt“. Dazu komme der übrige Lärmpegel. „Das führt dann oft zu Beschwerden bei den direkten Nachbarn.“ Es habe vielerorts auch schon Klagen gegeben. Als Kompromiss gebe es bei einigen Bolzplätzen eine zeitliche Nutzungsbeschränkung, weiß Norbert H. Posthum.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare