Ohligs

Bauprojekt: Das „Heimspiel“ wird bald angepfiffen

Auf dem alten Stadiongelände in Ohligs entsteht die neue Wohnsiedlung. Foto: Christian Beier
+
Auf dem alten Stadiongelände in Ohligs entsteht die neue Wohnsiedlung.

Die ersten Häuser und Wohnungen am Hermann-Löns-Weg sollen ab April bezogen werden.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Die Neubauten auf dem Gelände des ehemaligen Union-Stadions am Hermann-Löns-Weg wachsen von Tag zu Tag. Die ersten Eigentümer und Mieter in dem Wohnbauprojekt mit dem passenden Namen „Heimspiel“ sollen jetzt schon ab April einziehen – quasi der „Anpfiff“ für den ersten Bauabschnitt.

„Wir liegen mit dem Bau genau im Plan“, zieht Dirk Brockmeyer, Projektentwickler der Düsseldorfer Firma bpd, eine positive Zwischenbilanz. Schon durch den ersten Lockdown im Frühjahr sei man ohne Verzögerung gekommen. Bislang habe es noch keine Corona-Infektionen bei den Handwerkern auf der Baustelle gegeben. „Auch jetzt hoffen wir, dass die Corona-Pandemie nicht zu Verzögerungen führen wird.“

Ab April sollen die ersten Wohneinheiten bezogen werden. Bis dahin fertiggestellt sein werden zwei der sechs Mehrfamilienhäuser (Haus 1 + 6) an den äußeren Grenzen des Geländes. Auch die acht Doppelhaushälften, zwei frei stehende Einfamilienhäuser und acht Reihenhäuser hinter der Baumreihe auf dem ehemaligen Kunstrasenplatz (im Bild hinten rechts) sollen im April an ihre Besitzer übergeben werden. „Dann werden die Bewohner dort sicherlich noch Eigenleistungen wie Bodenbeläge oder Malerarbeiten erbringen, aber spätestens ab der zweiten Jahreshälfte kommt Leben in den Bereich“, ist Dirk Brockmeyer optimistisch.

Insgesamt fordere der Bau von 66 Einfamilienhäusern sowie sechs Mehrfamilienhäusern mit 45 Wohnungen und der Tiefgarage mit 42 Stellplätzen eine ausgefeilte Logistik. „Wir haben ja nur gewisse Kapazitäten an Menschen und Material, deshalb werden die Bauabschnitte nach und nach hochgezogen“, erklärt Brockmeyer. Zudem werden auf der Baustelle auch Logistikflächen für die Lagerung von Aushub und Baumaterial benötigt.

Nach dem ersten Bauabschnitt, der Ende April fertiggestellt sein soll, werden die Einfamilienhäuser des zweiten Bauabschnitts, die zum Teil schon sehr weit fortgeschritten sind, im April 2022 bezugsfertig sein. „Bis Ende 2022 ist dann das gesamte Bauprojekt komplett“, so der Projektentwickler.

Die insgesamt 45 Mietwohnungen in den sechs Mehrfamilienhäusern werden derzeit von der Kubikom Immobilien GmbH vermarktet, die auch den Verkauf der Einfamilienhäuser übernommen hatte. Die Mehrfamilienhäuser en bloc gekauft hatte die PSD Bank Rhein-Ruhr, die damit auch Vermieter der Wohnungen ist.

Reger Zulauf für die Vermietung

„Mit der Vermietung sind wir im November gestartet, und es gibt schon regen Zulauf“, erklärt Kubikom-Geschäftsführer Dr. Thorsten Meis. Neun der 14 Wohnungen in den ersten beiden Häusern, die bezugsfertig werden, haben schon Mieter gefunden. Auch für die anderen vier Wohnhäuser, die Anfang Dezember 2021 fertig werden wollen, gibt es schon Interessenten. „Viele Familien freuen sich, schon für Ende des Jahres planen zu können“, so Meis. Es gäbe beispielsweise ältere Ehepaare, die sich kleiner setzen möchten und so genug Zeit haben, ihr eigenes Haus zu verkaufen.

Mit dem durchschnittlichen Mietpreis von 11 Euro pro Quadratmeter befinde man sich in Solingen zwar im oberen Segment, „die Häuser haben als Neubau mit Balkon, Dachterrasse oder Gartenzugang und Aufzug aber auch eine gute Ausstattung“, so der Immobilien-Fachmann. Neben Solinger Interessenten gebe es auch viele aus Hilden, Haan oder Düsseldorf.

Bauprojekt

Wohneinheiten: Sechs Mehrfamilienhäuser mit 45 Wohnungen, 36 Doppelhaushälften, 28 Reihenhäuser, 2 frei stehende Einfamilienhäuser.

Parken: Tiefgarage mit 42 Stellplätzen, 24 Außenstellplätze.

Umgebung: Straßen und Spielplatz gehen ins städtische Eigentum über.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare