Einsatz

Mehrere Verletzte bei Unfall auf A46

Bei einem Unfall auf der A46 gab es mehrere Verletzte.
+
Bei einem Unfall auf der A46 gab es mehrere Verletzte.

Sechs Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Lange Staus in beide Fahrtrichtungen.

Solingen/ Wuppertal/ Haan. Bei einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn 46 zwischen Wuppertal-Sonnborn und Haan-Ost sind am Sonntagabend sechs Personen verletzt worden.

Ersten Informationen zufolge ereignete sich der Unfall gegen 21.40 Uhr in Fahrtrichtung Düsseldorf infolge eine Fahrfehlers bei einem Spurwechsel. Dabei überschlug sich ein Skoda und kam schließlich auf seinen Reifen wieder zum Stillstand.

Insgesamt waren in den beiden Unfallfahrzeugen sechs Insassen, die alle rettungsdienstlich versorgt und untersucht wurden. Vier Patienten mussten durch die Feuerwehren aus Wuppertal und Solingen in Krankenhäuser gebracht werden.

Es bildeten sich lange Staus in beide Fahrtrichtungen. to

Erst am Sonntagnachmittag hatte es einen Unfall auf der A3 gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter