Abitur

Vogelsang: Abschlusszeugnisse unter freiem Himmel

Schulleiterin Andrea Schaumlöffel verabschiedete gestern die Abiturienten am Gymnasium Vogelsang. Als Schutz vor Sonne und Hitze hatten viele Gäste Schirme und Fächer dabei. Foto: Christian Beier
+
Schulleiterin Andrea Schaumlöffel verabschiedete gestern die Abiturienten am Gymnasium Vogelsang. Als Schutz vor Sonne und Hitze hatten viele Gäste Schirme und Fächer dabei.

Am Gymnasium Vogelsang feierten 105 Abiturienten.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Schulleiterin Andrea Schaumlöffel war froh, dass nicht Plan B, die Schlechtwetter-Variante in Kleingruppen in der Schule, greifen musste. Stattdessen konnte die Leiterin des Gymnasiums Vogelsang Freitagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein alle 105 Abiturienten gemeinsam auf dem weitläufigen Außengelände der Schule zur Abschlussfeier begrüßen. In Familiengruppen zu dritt hatten sie auf Stühlen und auf den Steinstufen rund um eine extra aufgebaute Bühne Platz genommen.

Noch am Mittwoch hatten die letzten Prüfungen stattgefunden. Zwei Tage später konnte das Lehrerteam jetzt die Zeugnisse überreichen. Bei den 105 Absolventen stand insgesamt 29 mal eine Eins vor dem Komma. Mit Eva Schneider, Anna Klimke und Pauline Weuffen erreichten gleich drei Schülerinnen die Bestnote 1,0.

Nicht nur sie, sondern auch zahlreiche weitere Schüler wurden besonders geehrt, für herausragende Leistungen bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, der Deutschen Mathematik-Vereinigung oder der Deutschen Gesellschaft für Philosophie, aber auch für die technische Unterstützung bei der Organisation der Feier.

Gymnasium Vogelsang: Abitur-Jahrgang musste viel improvisieren

Andrea Schaumlöffel betonte in ihrer Rede die besondere Situation des Abitur-Jahrgangs. „Sie mussten Improvisation und Distanzhalten beweisen in einer Zeit, in der man die Unterstützung von Mitschülern und Lehrern eigentlich braucht, um den Prüfungsstress zu bewältigen. Ich bin stolz, dass Sie diese Hürde geschafft haben.“ Sie lobte auch das besondere soziale und politische Engagement der diesjährigen Abiturienten.

Den besonderen Moment des Abiturs brachten auch Sängerin Michelle Detemble und Gitarrist Antonio Pelligra, beide Schüler des Jahrgangs, mit Whitney Houstons „One Moment in Time“, zum Ausdruck.

Trotz der Hitze trugen die Schüler ihre feierlichen Abi-Outfits. „Das Kleid hatte ich schon lange vorher gekauft, aber jetzt bin ich froh, dass überhaupt eine Feier stattfindet“, erzählt Lena Neuwald. Lorena Deutzmann beschreibt die ungewöhnliche Situation: „Das Lernen auf Distanz hat ganz gut geklappt, schwierig war nur die Ungewissheit mit Blick auf die Abiprüfungen.“

Auch am Humboldtgymnasium gab es eine besondere Zeugnisverleihung: Die Abiturienten feierten in der Sporthalle – mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein

Kommentare