Abgabe

Grundsteuer-Reform: Das müssen Eigentümer wissen

Das Informationsschreiben zur Grundsteuerreform enthält viele wichtige Daten.
+
Das Informationsschreiben zur Grundsteuerreform enthält viele wichtige Daten.

Seit Anfang Juli kann die Erklärung zur Neuberechnung der Grundsteuer abgegeben werden. Das Solinger Finanzamt beantwortet wichtige Fragen zum Thema.

Von Manuel Böhnke

Solingen. Auf Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundbesitz kommt Arbeit zu. Seit Anfang Juli können sie die Feststellungserklärung zur Neuberechnung der Grundsteuer abgeben. Bis zum 31. Oktober 2022 müssen die Daten eingegangen sein. Das Solinger Finanzamt beantwortet wichtige Fragen zum Verfahren.

Wer muss die Feststellungserklärung abgeben?

Von der Neuberechnung betroffen sind alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundbesitz. Dazu zählen beispielsweise Wohngrundstücke sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Verantwortlich ist das Finanzamt, in dessen Zuständigkeitsbereich das Grundstück liegt. Maßgeblich für die Erklärungspflicht seien die Verhältnisse zum 1. Januar 2022. Wer zu diesem Zeitpunkt Eigentümerin oder Eigentümer von Grundbesitz war, muss eine Feststellungserklärung abgeben – selbst wenn das Objekt im Laufe dieses Jahres verkauft wurde.

In welcher Form erfolgt die Erklärung?

Grundsätzlich muss die Erklärung digital über das Online-Angebot Elster abgegeben werden. Es sei nicht erforderlich, Belege beizufügen. Werden weitere Unterlagen für die Prüfung benötigt, kontaktiert das Finanzamt die Betroffenen. „Für die Abgabe benötigen die Eigentümerinnen und Eigentümer einen entsprechenden Zugang“, erklärt Dr. Tanja Schröter. Sie leitet das Solinger Finanzamt. Wer noch nicht über einen solchen verfüge, sollte sich im Internet registrieren: www.elster.de

Interview: Haus & Grund-Vorsitzender: „Von Rendite kann keine Rede sein“

Zudem sei möglich, die Erklärung über den Zugang naher Angehöriger oder andere Software-Anbieter, zu deren Portfolio der Service gehört, zu leisten. „Eigentümerinnen und Eigentümer, die keinen Zugriff auf die elektronischen Services haben, können bei ihrem Finanzamt Papiervordrucke anfordern“, heißt es von der Goerdelerstraße.

Wie unterstützt das Finanzamt?

Betroffene sollten in den vergangenen Wochen Post zur Grundsteuerreform bekommen haben. „Mit den Informationsschreiben haben die Eigentümerinnen und Eigentümer Daten und Informationen erhalten, die sie bei der Erstellung der Feststellungserklärung unterstützen und die Abgabe erleichtern“, betont Schröter. Das Schreiben enthalte Daten zum Grundstück wie Aktenzeichen, Gemarkung, Grundbuchblatt, Angaben zum Flurstück, Grundstücksfläche sowie Bodenrichtwert. Damit sei Schröter zufolge der Großteil der benötigten Daten abgedeckt: „Eigentümerinnen und Eigentümer können diese nach Prüfung auf Vollständigkeit und Richtigkeit in ihre Feststellungserklärung eintragen.“

Wo gibt es Unterstützung?

Nicht nur Steuerberater und Eigentümervereine helfen bei Fragen zur Feststellungserklärung. Auch das Grundsteuerportal der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen verspreche Unterstützung. Dort ist es Eigentümerinnen und Eigentümern ebenfalls möglich, Informationen zu ihrem Grundstück abzurufen, wenn sie das Informationsschreiben nicht erhalten oder verlegt haben. Für persönliche Rückfragen hat das Solinger Finanzamt eine Grundsteuer-Hotline eingerichtet. Sie ist montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr unter Tel. (02 12) 2 82 19 59 erreichbar.

www.grundsteuer.nrw.de

Hintergrund

Bereits 2018 hat das Bundesverfassungsgericht die bisherige Bemessungsgrundlage für die Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt, erläutert das Solinger Finanzamt. Ende 2019 habe der Bundesgesetzgeber eine Neuregelung verabschiedet. In Nordrhein-Westfalen gelte wie in den meisten Ländern das sogenannte Bundesmodell. Ab dem 1. Januar 2025 wird der Grundsteuerwert nach dem neuen Verfahren errechnet und von den Städten und Kommunen an die Grundstückseigentümer übermittelt.

Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Stadt Solingen wartet bei Trinkwasserbrunnen ab
Stadt Solingen wartet bei Trinkwasserbrunnen ab
Stadt Solingen wartet bei Trinkwasserbrunnen ab

Kommentare