Start der Arbeiten ist für 2022 geplant

Für mehr als 90 Millionen: Grünes Licht für Klinikum-Neubauten

So soll der Neubau aussehen – vom Klinikum-Parkplatz neben dem Botanischen Garten aus gesehen. Links ist das neue Gebäude für Akademie und Küche. Entwurf: Städtisches Klinikum Solingen
+
So soll der Neubau aussehen – vom Klinikum-Parkplatz neben dem Botanischen Garten aus gesehen. Links ist das neue Gebäude für Akademie und Küche. Entwurf: Städtisches Klinikum Solingen

Die Maßnahmen des Masterplans für das Städtische Klinikum nehmen weiter Form an.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Ab 2022 soll für mehr als 90 Millionen ein neues Bettenhaus mit Hubschrauberlandeplatz neben dem Hauptgebäude E errichtet werden. Das alte Haus G wird dafür abgerissen. Ein Neubau ist auch für die Küche und die Ausbildungsakademie geplant, der auf dem Frauenparkplatz neben dem Botanischen Garten entstehen soll. Die Bezirksregierung Düsseldorf habe grundsätzlich ihre Zustimmung signalisiert, dass das Investitionsvolumen von 120 Millionen Euro über die Stadt Solingen finanziert werde, berichtete Gesundheitsdezernent Jan Welzel (CDU).

Im Hintergrund ist Haus G zu sehen, das dem Neubau weicht. Es steht rechts vom Haupteingang in Richtung Botanischer Garten. Derzeit ist dort unter anderem das Brustzentrum untergebracht.

Erstmals seit acht Jahren hat das Klinikum im vergangenen Jahr wieder einen Jahresüberschuss erwirtschaftet. Trotz Corona-Pandemie wurde ein Plus von rund 800 000 Euro erzielt, wie Stadtspitze und Geschäftsführung am Dienstag bekanntgaben. Die Investitionen von über 120 Millionen Euro sollen über Kredite finanziert werden, die die Stadt Solingen als Gesellschafterin für ihre Konzerntochter aufnimmt.

Solingen: Klinikum hat nicht von der Pandemie profitiert

„Wir stehen vor einer Jahrhundertinvestition“, sagte Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD). 2020 habe das Klinikum die wirtschaftliche Trendwende geschafft. „Gerade in einer durchaus anspruchsvollen Zeit ist das eine herausragende Leistung.“ Für Ausfälle durch die Pandemie habe das Klinikum zwar Ausgleichszahlungen erhalten, sagte Dr. Martin Eversmeyer, der vor einem Jahr kaufmännischer Geschäftsführer wurde: „Wir hatten keine Verluste, aber wir haben von der Corona-Krise auch nicht wirtschaftlich profitiert.“ Der Jahresüberschuss sei vielmehr auf Umstrukturierungen zurückzuführen, die gegriffen hätten, sowie auf ein gutes Pflegebudget, das mit den Krankenkassen neu verhandelt wurde.

Aber: Für die Investitionen müsse das Klinikum weiterhin eigenständig Gewinne erzielen. „Wir brauchen nachhaltige Jahresergebnisse“, betonte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Kai Sturmfels (CDU). Das Ziel müsse ein Überschuss von fünf bis sechs Millionen Euro sein. „Da ist also noch Luft nach oben. Aber dass die Richtung stimmt, hat auch der Wirtschaftsprüfer gesagt, der sonst nur rumgenörgelt hat.“

Das ist konkret geplant: Das Haus G, in dem derzeit unter anderem noch die Zentrale Notfallambulanz (ZNA), das Brustzentrum und das Labor untergebracht sind, weicht einem siebenstöckigen hellen Neubau. Dieser wird, vom Klinikum-Haupteingang gesehen, rechts errichtet. Er soll Platz für 410 Betten bieten, davon 80 auf sogenannten Komfort-Ebenen. Vorgesehen sind nur noch Einzel- und Doppelzimmer. Neu eingerichtet wird neben einer Aufnahmestation auch eine Infektionsstation – „eine Lehre aus der Corona-Pandemie“, betont Eversmeyer. Im Haus E mit seinem Hochhaus sollen von den medizinischen Abteilungen nur noch die Kinderklinik und die gynäkologische Station bleiben.

Solingen: Akademie soll um 100 Ausbildungsplätze erweitert werden

Der Hubschrauberlandeplatz – seit Jahren für das Klinikum im Gespräch – soll auf dem Dach des neuen Hauses errichtet werden. Dass ein Krankenhaus auch auf diesem Wege erreichbar sei, sei Voraussetzung für die Notfallstufe 2, erklärte der medizinische Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Standl. Noch können Hubschrauber an der Feuerwehr-Hauptwache in Wald landen. Der Platz fällt durch den Neubau der Wache jedoch weg.

Das neue Bettenhaus soll über einen gläsernen Durchgang mit einem rund 20 Millionen Euro teuren Neubau für Akademie und Küche verbunden werden. Das Ausbildungszentrum soll in diesem Zuge von 200 auf 300 Ausbildungsplätze erweitert werden, erklärte Eversmeyer. Ein Ersatz für den Frauenparkplatz am Botanischen Garten werde geschaffen.

Rund elf Millionen Euro sind als Reserve für weitere Investitions- und Sanierungsmaßnahmen vorgesehen, zehn Millionen Euro sollen zudem in den IT-Bereich fließen. Auch Anschaffungen in die Medizintechnik wie einen Operationsroboter seien geplant, so Standl. Weitere Veränderungen gibt es auch in den medizinischen Abteilungen: So kommt am 1. August eine neue Chefärztin für Onkologie, neue Leitungen gibt es zudem in der Kardiologie, in der Kinderklinik und in der Rhythmologie.

Volksinitiative

Die Gewerkschaft Verdi und die Bürgerinitiative „Solingen gehört uns“ machen sich für die Volksinitiative „Gesunde Krankenhäuser NRW“ stark. Ziele sind mehr Personal im Krankenhaus und Gesundheitswesen, sichere Finanzierung, Erhalt von Krankenhäusern und eine menschenwürdige Gesundheitsversorgung. Die erste Aktion soll am Samstag, 10. Juli, in Ohligs auf der Düsseldorfer Straße / Ecke Grünstraße ab 10.30 Uhr stattfinden. Am Samstag, 24. Juli, soll eine weitere Aktion am Hofgarten folgen. Durch die Volksinitiative „Gesunde Krankenhäuser NRW“ soll der Landtag aufgefordert werden, sich mit der finanziellen Situation der Krankenhäuser im Land zu befassen. NRW-weit werden dafür rund 66 000 Unterschriften benötigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
Daniela Engelhardt züchtet mit Herzblut
Daniela Engelhardt züchtet mit Herzblut
Daniela Engelhardt züchtet mit Herzblut

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare