Gemeinden

Großes Tauffest unter der Müngstener Brücke

Hoffen auf ein buntes und fröhliches Tauffest mit vielen Besuchern im Müngstener Brückenpark (v. l.): die Pfarrerinnen Michaela Röhr (Lutherkirchengemeinde), Friederike Höroldt (Stadtkirchengemeinde), Kristina Ziegenbalg (Widdert) und Raphaela Demski-Galla (Dorp).
+
Hoffen auf ein buntes und fröhliches Tauffest mit vielen Besuchern im Müngstener Brückenpark (v. l.): die Pfarrerinnen Michaela Röhr (Lutherkirchengemeinde), Friederike Höroldt (Stadtkirchengemeinde), Kristina Ziegenbalg (Widdert) und Raphaela Demski-Galla (Dorp).

20 Solinger werden am 4. Juni um 11 Uhr in die Gemeinden aufgenommen. Die Besucher sollen Picknickdecken mitbringen.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Wenn die evangelischen Gemeinden Widdert, Dorp, Luther- und Stadtkirche für den 4. Juni zum gemeinsamen Gottesdienst einladen, dann wird das ein ganz besonderer sein. Gefeiert wird unter der Müngstener Brücke, im Mittelpunkt soll ein buntes und fröhliches Tauffest stehen.

Etwa 20 Solingerinnen und Solinger werden mit Wupperwasser getauft und so in die Gemeinden aufgenommen, berichtet Kristina Ziegenbalg von der evangelischen Gemeinde Widdert. Sie bereitet den Gottesdienst mit viel Liebe zum Detail mit ihren Kolleginnen Michaela Röhr (Lutherkirche), Friederike Höroldt (Stadtkirche) und Raphaela Demski-Galla (Dorp) vor. Sie selbst hat bereits viel Erfahrung mit solchen Taufen im Freien, denn in Widdert gehören „Taufen an der Wupper“, die meist in Rüden stattfanden, seit Jahren zum immer wiederkehrenden Angebot.

Diese Taufen zeichneten sich durch eine besonders intensive und dichte und damit berührende Atmosphäre aus, sagt sie. „Im Hintergrund das Wasser, das Draußensein an der frischen Luft ohne die Begrenzung eines Kirchenraums, das lässt durchatmen.“ Sie habe von vielen Teilnehmern die Rückmeldung bekommen, Gott auf diese Weise besonders nah zu sein, näher als in einer Kirche.

In diesem Jahr zum zweiten Mal als Gemeinschaftsgottesdienst steht mit dem Fest unter der Müngstener Brücke ein neuer Veranstaltungsort vor seiner Premiere. „Die Brücke hat eine starke Symbolkraft“, sagt Raphaela Demski-Galla. Sie stehe für die Verbindung zu Gott, von Menschen untereinander, aber auch für die immer enger werdende Verbindung Solinger Gemeinden, die als „Klingenkirche“ künftig immer mehr zusammenwachsen sollen.

An fünf mobilen Taufbecken im Müngstener Brückenpark direkt an der Wupper werden diese vier Pfarrerinnen sowie der Dorper Pfarrer Joachim Römelt die Täuflinge segnen und mit Wort und Wasser in die Kirche aufnehmen. Im Übrigen bestehe auch die Möglichkeit, spontan die eigene, vielleicht schon in Kindertagen vollzogene Taufe, mit einer Segnung bestätigen zu lassen.

Pfarrerin Raphael Demski-Galla kündigt Musik von einer Liveband an, dazu wird es ein Anspiel geben. Besucherinnen und Besucher seien eingeladen, nicht nur auf Stühlen Platz zu nehmen, sondern es sich mit eigener Picknickdecke auch auf der großen Wupperwiese bequem zu machen. Wichtig ist ihr zudem, zu betonen, dass „das Ganze alles andere als Fließband-Charakter haben wird, auch wenn es insgesamt so um die 20 Täuflinge sein werden“. Jede Familie trete einzeln vor das Taufbecken und ernte Segen, Zeit und echte Wertschätzung.

Eingeladen sind alle, die Lust auf ein solches Tauffest hätten – „und gerne dürfen Spaziergänger oder Radfahrer, die zufällig dort vorbeikommen, einfach spontan mitfeiern“, sagt Kristina Ziegenbalg. Getauft werde übrigens mit Wupperwasser. „Allerdings werden wir das aus hygienischen Gründen zuvor abschöpfen abkochen und wieder mitbringen.

Bei schlechtem Wetter, also bei Sturm, Hagel Dauerregen oder Unwetter, tritt „Plan B“ in Kraft: Dann wird das Fest in die Lutherkirche als größtes der vier beteiligten Gotteshäuser verlegt. „Aber wir hoffen natürlich auf Sonnenschein und warme Temperaturen wie bei den Malen zuvor“, sagen die Organisatorinnen.

Wie Besucher in den Brückenpark kommen

Um einer Parkplatz-Not am Brückenpark vorzubeugen, wird es einen von den Gemeinden extra eingerichteten Shuttleservice geben, der Besucher hin und nach dem Gottesdienst wieder zurück bringt. Zwei Busse fahren ab 10 Uhr nach einem über die Internetseiten der Gemeinden zu erfahrenden Fahrplan. Um 11 Uhr findet die Taufe statt. Noch ist es möglich, sich oder sein Kind zur Taufe unter der Müngstener Brücke anzumelden.

Die Kontaktdaten stehen ebenfalls online:

  • evangelisch-dorp.de
  • stadtkirche-solingen.de
  • www.luki.de/gemeinde
  • www.widdert.com

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

39. Spielfest: Hier kommen Kinder der Natur auf die Spur
39. Spielfest: Hier kommen Kinder der Natur auf die Spur
39. Spielfest: Hier kommen Kinder der Natur auf die Spur
Was suchen wir hier?
Was suchen wir hier?
Was suchen wir hier?
Marktplatz: Bleibt es beim Eröffnungstermin?
Marktplatz: Bleibt es beim Eröffnungstermin?
Marktplatz: Bleibt es beim Eröffnungstermin?
NS und KZ: Diese Autokennzeichen sind verboten
NS und KZ: Diese Autokennzeichen sind verboten
NS und KZ: Diese Autokennzeichen sind verboten

Kommentare