Polizei sucht Zeugen

Kriminelle brechen in Fauna ein

Die Einbrecher richteten in den Büros einen großen Sachschaden an. Foto: Vera Schramm
+
Die Einbrecher richteten in den Büros einen großen Sachschaden an.

Einbrecher haben in der Fauna in Gräfrath einen großen Schaden hinterlassen.

Solingen. Fassungslos zeigte sich Vera Schramm, Geschäftsführerin der Fauna, nachdem in der Nacht zu Montag in den Gräfrather Tierpark an der Lützowstraße eingebrochen worden war. „Es sieht bei uns aus wie Kraut und Rüben.“ Aktuell seien Mitarbeiter der Fauna mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Polizeisprecher Jan Battenberg bestätigte auf Nachfrage einen Einbruch in der Zeit zwischen Sonntagabend, 18.45 Uhr und dem gestrigen Montag, 6 Uhr. „An einer Tür wurden Hebelmarken festgestellt.“ Der Einstieg sei den Tätern offenbar durch ein Fenster gelungen. Laut Vera Schramm wurden zwei große Stahlschränke demoliert, ein Kassentresor aufgeflext und ein vierstelliger Bargeldbetrag gestohlen.

Den Gesamtschaden schätzt die Fauna-Geschäftsführerin auf circa 15 000 Euro. Allein die Stahlschränke seien in der Anschaffung schon sehr kostspielig. KDow

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. (0202) 28 40.

Bereits vor einigen Wochen hatte es einen Vorfall in der Fauna gegeben, bei dem ein Jungtier getötet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Benny Kaßler „brennt“ für Musik und die Freiwillige Feuerwehr
Benny Kaßler „brennt“ für Musik und die Freiwillige Feuerwehr
Benny Kaßler „brennt“ für Musik und die Freiwillige Feuerwehr
Handwerk kämpft mit Materialmangel
Handwerk kämpft mit Materialmangel
Handwerk kämpft mit Materialmangel

Kommentare