TV-Auftritt

Heute Abend kommt Daschas zweiter Auftritt bei GNTM

Dascha bei ihrem ersten TV-Auftritt vor einer Woche. Heute Abend muss sie ihr Model-Talent erneut unter Beweis stellen. Foto: Pro Sieben/Richard Hübner
+
Dascha bei ihrem ersten TV-Auftritt vor einer Woche. Heute Abend muss sie ihr Model-Talent erneut unter Beweis stellen.

Die Solingerin will Germany’s next Topmodel werden und dann den Laufsteg erobern.

  • Dascha zog 2005 aus der Ukraine nach Solingen, machte 2020 ihr Abitur am Friedrich-List-Berufskolleg und war dort stellvertretende Schülersprecherin.
  • Sie ist ein curvy Model und überzeugt bei GNTM durch Selbstbewusstsein und Positivität.
  • Die Models Lijana Kaggwa, Johanna Höpfler und Trixi Giese sowie „Die It-Girl Agenten“ glauben, dass sie in der Sendung weit kommen wird.

Von Anna Lauterjung

Solingen. Ihren ersten Auftritt in Heidi Klums Sendung Germany’s Next Topmodel (GNTM) kann sie schon mal als Erfolg für sich verbuchen. Die 20-jährige Solingerin Dascha bewies unter 31 Teilnehmerinnen in einem langen, roten und mit Ornamenten geschmücktem Kleid von Irene Luft ihr Talent auf dem Laufsteg.

Dabei bleibt sie nicht nur durch diesen Walk in Erinnerung, sondern auch durch ihre positive und selbstbewusste Art, die über die Sendung verteilt immer wieder in kurzen Interviews oder in kleinen Momenten mit den anderen Teilnehmerinnen in den Fokus gerät.

Dascha ist nicht ihr gesamtes Leben so selbstbewusst, wie sie jetzt im Fernsehen auftritt. Als sie 2005 mit ihrer Familie aus der Ukraine nach Deutschland kommt, wird sie von ihren Klassenkameraden schikaniert, unter anderem dafür, dass sie zu dem Zeitpunkt noch kaum Deutsch spricht. Das beeinflusst die heute 20-Jährige stark. Dascha: „Ich hatte Angst, den Mund auf zu machen und für mich selber einzustehen.“

Doch irgendwann nimmt sie ihr Schicksal selber in die Hand, fängt an Sport zu treiben, um sich und andere gegenüber Mobbing zu verteidigen. Mit Erfolg: Sie findet sich selbst und geht darin auf, anderen zu helfen. So wird sie auf dem Friedrich-List-Berufskolleg, wo sie im vergangenen Jahr ihr Abitur absolvierte, zur stellvertretenden Schülersprecherin gewählt.

„Ich mag es, wenn jemand so läuft.“

Heidi Klum

Auch ihre Teilnahme bei GNTM soll anderen helfen, sich unabhängig von der Kleidungsgröße in ihrem Körper wohlzufühlen. Als sogenannte curvy (kurviges) Modell ist davon überzeugt, dass jeder schön ist und sich nicht verstecken sollte. Dascha: „Kämpft für das, was ihr wollt, und zeigt der Welt, wer ihr seid.“ Sie selber nehme sich das auch zu Herzen und sei ein sehr zielstrebiger Mensch. „Alles was ich will, muss ich kriegen“, berichtet sie in einem Pro Sieben-Interview. Und dafür gibt sie alles.

Deswegen ist die Solingerin auch überzeugt: Sie wird den Titel von Germany’s Next Topmodel holen, weil sie „alles kann, singen, tanzen und laufen“. Sie will das durchziehen, bis an ihre Grenzen gehen und sich von ihrer besten Seite zeigen.

Mit ihrem ersten Auftritt konnte Dascha Heidi Klum und den Gast-Juroren und Designer Manfred Thierry Mugler von sich überzeugen. „Sie hat den Laufsteg unter Kontrolle“, lobt Mugler. Und Heidi Klum betont, „Ich mag es, wenn jemand so läuft.“

Auch die Aufmerksamkeit von zwei ehemaligen Kandidatinnen aus Heidi Klums Casting Show hat die 20-Jährige bereits mit ihrer Art und ihrer Leistung wecken können. Während die Solingerin eine der Favoritinnen aus dem Jahr 2016, Julia Wulf, nicht von sich überzeugen konnte, ist sich Lijana Kaggwa – sie kam im letzten Jahr in die Endrunde – sicher, dass Dascha den umkämpften Titel mit nach Hause nehmen wird. Auch die ehemaligen Kandidatinnen Johanna Höpfler und Trixi Giese wünschten ihr auf Instagram viel Glück. Dass Dascha das Finale der Show erreichen wird, davon ist auch das Youtube-Magazin „Die It-Girl Agenten“ überzeugt. Diese Nachricht wird die Unterstützer der 20-Jährigen freuen. Sie hinterließen bereits nach der Ausstrahlung der ersten Folge zahlreiche positive Kommentare auf dem offiziellen Social-Media-Kanal von Dascha.

Doch vor dem Finale erwartet Dascha noch die eine oder andere Hürde nehmen. In der Folge heute Abend um 20.15 Uhr geht es erst einmal für die Solingerin um das erste große Fotoshooting, bei dem Heidi Klum starke Frauen sehen will. Gastjuroren sind die Designerin Marina Hoermanseder und Rankin. Die Models präsentieren extravagante Lederkreationen. Diese sei opulent und nicht einfach zu präsentieren, erklärt Heidi Klum „da die Einzelstücke eher Kunstwerke als klassische Kleider sind.“ Risiken birgt auch der Laufsteg. Der Weg der Models wird durch Wasser-Fontänen versperrt, die souverän umlaufen werden müssen.

Teilnehmerinnen

Germany’s Next Topmodel: Bei der Casting-Show sucht Topmodel Heidi Klum das nächste große Talent auf dem Laufsteg und vor der Kamera.

Dauer: Zurzeit läuft die 16. Staffel donnerstags um 20.15 Uhr auf Pro Sieben.

Kandidatinnen: In diesem Jahr legt Heidi Klum dabei viel Wert auf Verschiedenheit bei den Kandidatinnen. Neben kurvigen Frauen sowie Transfrauen sind auch erstmalig kleinere Kandidatinnen und eine gehörlose Teilnehmerin dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare