Leuchtturmprojekt

Gläserne Werkstatt startet mit zwölf Firmen

Christian Darmann (l.) und Almuth Finke werden die Gläserne Werkstatt leiten. SEG-Geschäftsführer Carsten Zimmermann freut sich auf kleine und großen Firmen, Start-ups und Etablierte, die sich vor Ort in sogenannten Werkstatt-Kuben präsentieren.
+
Christian Darmann (l.) und Almuth Finke werden die Gläserne Werkstatt leiten. SEG-Geschäftsführer Carsten Zimmermann freut sich auf kleine und großen Firmen, Start-ups und Etablierte, die sich vor Ort in sogenannten Werkstatt-Kuben präsentieren.

Das Projekt im früheren Appelrath-Cüpper soll noch 2022 eröffnen. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf Schneidwaren.

Die Firmen stellen sich und einzelne Produkte in sogenannten Werkstatt-Kuben vor.

Von Björn Boch

Solingen. Zwölf Firmen werden zum Auftakt der Gläsernen Werkstatt im ehemaligen Gebäude von Appelrath-Cüpper dabei sein. Die Unternehmen, schwerpunktmäßig in der Solinger Schneidwaren-Industrie zu Hause, werden sich und einzelne Produkte in sogenannten Werkstatt-Kuben vorstellen – die Teilnehmer wurden am Donnerstagabend bei einer Veranstaltung im kleinen Kreis erstmals vorgestellt.

Start der Werkstatt soll laut Carsten Zimmermann, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft Solingen (SEG), „noch in diesem Jahr“ sein – sofern keine weiteren Schwierigkeiten auftreten. Der für Herbst 2021 geplante Start war zunächst ins Frühjahr 2022 und später erneut verschoben worden. Grund seien aufwendige Sanierungs- und Brandschutzarbeiten im ehemaligen Kaufhaus an der Solinger Hauptstraße gewesen.

In der Gläsernen Werkstatt sollen unter dem Schlagwort „Urbane Produktion“ regionale Erzeugnisse präsentiert werden. Die beteiligten Firmen mussten sich bewerben und seien „durch unabhängige Experten auf Nachhaltigkeitsstandards geprüft worden“, wie es in einer Präsentation hieß. Die Werkstatt wird unter anderem von der Europäischen Union gefördert – mit rund zwei Millionen Euro. Das Projekt soll die Innenstadt beleben und ein Einkaufserlebnis bieten. Neben den Firmenpräsentationen wird es Räume für Workshops und für die Herstellung von Produkten geben.

Lars Scheidler macht mit - Er möchte die erste Messer-Macher-Schule eröffnen

Beispielhaft dafür könnte Lars Scheidler stehen. „Mittelfristig möchte ich die erste Messer-Macher-Schule Deutschlands gründen“, so der Verantwortliche von Scheidler-Messer in der Präsentation. „Warum wir mitmachen? Weil wir Solinger sind und etwas für die Stadt tun möchten“, erklärte Frank Kotthaus, Geschäftsführer von Rör Solingen, vor Ort im Gespräch mit dem ST. Er freue sich, dass viele Schneidwaren-Hersteller an Bord seien und mögliche Konkurrenzgedanken hinten anstehen. Er sieht aber viel Arbeit auf die Macher der Werkstatt zukommen – und sorgt sich um die Erreichbarkeit: „Ich habe kaum einen Parkplatz gefunden.“

Die Firmen werden sechs, neun oder zwölf Monate in der Werkstatt vertreten sein. Danach sollen andere zum Zug kommen – in einem rollierenden System. Bewerbungen für weitere Zeiträume würden fortlaufend angenommen, so Carsten Zimmermann. Die SEG freue sich auf eine Mischung aus kleinen und großen Firmen, Start-ups und Etablierten.

Konzept zur weiteren Finanzierung wird erarbeitet

Es habe zum Start mehr Bewerbungen gegeben als Plätze, erklärte er auf Nachfrage. Von einst 16 für Firmen geplanten Kuben würden vier für Vereine und gesellschaftliche Institutionen zurückgehalten. Hierzu gibt es im Juni Workshops (Kasten).

Gefördert wird die Werkstatt bis Ende des Jahres, ein Konzept zur Finanzierung im Anschluss werde aktuell erarbeitet, inklusive der Suche nach langfristigen Partnern und Sponsoren. Der Mietvertrag läuft zunächst bis 2027.

Die Firmen auf einen Blick: Becker Solingen (Rasur/Körperpflege), Edrei (Fleisch- und Metzgermesser), Felix Solingen (Schneidwaren), Franz Güde (Schneidwaren), Hazet-Werk (Werkzeuge), Kleng (Schneidwaren), Nesmuk (Schneidwaren), Paul Adrian Stahlwarenfabrik (Bestecke), Rör Solingen Friedrich Engels & Cie (Küchenmesser/Zöppken), Scheidler-Messer (handgefertigte Unikate), Smart-Klima (Energiesparende Farben und Klimakonzepte), Triangle GmbH (Küchenwerkzeuge)

Termine

Workshops: Energie, Klima und Naturschutz (7. Juni), Zusammenleben (9. Juni), Weltoffen und Fair (20. Juni), Mobil und Aktiv (22. Juni).

Anmeldung und weitere Infos bei der SEG:
www.seg-solingen.de

info@seg-solingen.de

Unsere Meldung vom 13. Mai, 11 Uhr

Solingen. Die Gläserne Werkstatt im ehemaligen Gebäude von Appelrath-Cüpper wird anfangs von zwölf Unternehmen bespielt. Die Firmen, schwerpunktmäßig in der Solinger Schneidwaren-Industrie zu Hause, werden sich und einzelne Produkte in sogenannten Werkstatt-Kuben vorstellen. Die Unternehmen wurden am Donnerstagabend bei der „Bau-Bar“ im kleinen Kreis erstmals vorgestellt. Start soll laut Carsten Zimmermann, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft Solingen, „noch in diesem Jahr“ sein.

Der ursprünglich für Herbst 2021 geplante Start war zunächst ins Frühjahr 2022 und dann erneut verschoben worden. Als Grund wurden aufwendige Sanierungs- und Brandschutzarbeiten im ehemaligen Kaufhaus an der Solinger Hauptstraße angegeben. In der Gläsernen Werkstatt sollen regionale Produkte präsentiert werden, die durch unabhängige Experten auf Nachhaltigkeitsstandards geprüft wurden. Die Werkstatt wird unter anderem von der Europäischen Union gefördert – mit rund zwei Millionen Euro.

Die Firmen werden ein halbes Jahr, neun oder zwölf Monate in der Gläsernen Werkstatt vertreten sein. Danach sollen andere Aussteller zum Zug kommen – in einem rollierenden System. Bewerbungen für weitere Zeiträume auf die Kuben würden fortlaufend angenommen, so Carsten Zimmermann. Es habe zum Start mehr Bewerbungen gegeben als Plätze, erklärte er auf ST-Nachfrage. Von ursprünglich 16 Kuben, die bespielt werden sollten, würden vier aber für Vereine und gesellschaftliche Institutionen zurückgehalten. Hierzu soll es zeitnah Workshops geben.

Lesen Sie auch: Solingen setzt auf Strahlkraft der neuen Verkaufsmesse Knife

Die Firmen auf einen Blick:

  • Becker Solingen (Rasur/Körperpflege)
  • Edrei (Fleisch- und Metzgermesser)
  • Felix Solingen (Schneidwaren)
  • Franz Güde (Schneidwaren)
  • Hazet-Werk (Werkzeuge)
  • Kleng (Schneidwaren)
  • Nesmuk (Schneidwaren)
  • Paul Adrian Stahlwarenfabrik (Bestecke)
  • Rör Solingen Friedrich Engels Cie. (Küchenmesser/Zöppken)
  • Scheidler-Messer (handgefertigte Unikate)
  • Smart-Klima (Energiesparende Farben und Klimakonzepte)
  • Triangle GmbH (Küchenwerkzeuge)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare