Wettbewerb

Geschwister gewinnen Preis für Mülltrennung

Michael Halbach überreichte in der Mediathek der Friedrich-Albert-Lange-Schule den Preis an Nico und Madita Pirthauer. Foto: Christian Beier
+
Michael Halbach überreichte in der Mediathek der Friedrich-Albert-Lange-Schule den Preis an Nico und Madita Pirthauer.

Friedrich-Albert-Lange-Schule: Madita und Nico Pirthauer wurden bei Technik-Wettbewerb ausgezeichnet.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Zurecht stolz präsentierten sich am Montagvormittag Madita und Nico Pirthauer in der Mediathek der Friedrich-Albert-Lange-Schule (Fals). Dort fand im kleinen Kreis die Siegerehrung für ihren zweiten Platz beim jüngsten Technik-Wettbewerb des Verbandes für Elektrotechnik und Informationstechnik (VDE) statt. Die beiden Nachwuchstalente der Walder Gesamtschule hatten sich gegen Mitstreiter von sieben Gymnasien und einer Realschule durchgesetzt und mussten sich lediglich vom Comenius Gymnasium Datteln auf den zweiten Platz verweisen lassen.

Die 16- und 18-jährigen Geschwister aus den Jahrgangsstufen 11 und 12 hatten sich für den Wettbewerb mit dem Thema Mülltrennung im Klassenraum auseinandergesetzt, weil sie ihren Beitrag zur Lösung von Umweltverschmutzung bis hin zu erfolgreicherem Recycling leisten wollten. Sie waren damit im vergangenen Jahr auch schon beim Wettbewerb „Jugend forscht“ unter den Preisträgern.

„Eine Plastikflasche mit Papier-Etikett ist so nicht wiederverwertbar und wird häufig einfach verklappt, weil der Aufwand für weiteres Trennen der Materialien zu groß ist“, erläuterte Madita Pirthauer.

Im Rahmen der MINT-Förderung NRW an Schulen – sie umfasst die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – für die die Fals seit längerem zertifiziert ist, konnte der betreuende Lehrer Julian Jacob den beiden die nötige zeitliche Luft verschaffen. Zudem standen ihnen 3-D-Drucker zur Verfügung.

Auch die Eltern der frischgebackenen Preisträger hatten das ihre zum Erfolg beigetragen, indem sie ihren Kindern einen Raum für das Projekt zur Verfügung stellten und „zudem schonmal zwischen uns moderierten, wenn es atmosphärisch hakte“, gestand Madita freimütig.

Solch ein Projekt, unter Corona-Bedingungen zu realisieren, sei wahrlich besonders bewundernswert, lobte Michael Halbach vom VDE in seiner Laudatio vor der offiziellen Urkunden-Übergabe des mit 1500 Euro ausgelobten Preises. Diese Summe soll in neue Projekte und Ausstattung investiert werden. Mit 500 Euro Anschub-Finanzierung hatte der VDE die Wettbewerbsprojekte unterstützt, weil „wir uns auf die Fahnen geschrieben haben, Technikaffinität bei Schülern zu fördern“, sagte er.

Zunächst konnten sich Schulprojekte bis Ende Januar 2020 mit einem theoretischen Konzept bewerben, die dann von einer Fachjury bestehend aus Mitglieder des Vereins Technik-Unterricht-Forum, des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und natürlich des VDE bewertet wurden. Die zehn besten Projektideen wurden dann zu einer Vorstellungsrunde in das Umspannwerk Recklinghausen eingeladen.

Solingen: Digitale, anwenderfreundliche Bedienung

Das Projekt „kleine Mülltrennung im großen Stil“ von Madita und Nico zeigte sich im Testlauf akribisch durchdekliniert. Nicht nur, dass durch technisches Wissen mit Hilfe von Luft und Wasser leichte Plastikteile von schwererem Papier getrennt und separat aufgefangen werden: Nico Pirthauer hat viele Stunden in die Programmierung einer digitalen, anwenderfreundlichen Bedienung investiert.

Technikpreis

Jedes Jahr vergibt der (VDE) den Technikpreis für das Gebiet Rhein/Ruhr und stellt damit den bedeutsamsten Wettbewerb für technische Schulbildung in NRW.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare