Auszeichnung durch die Telekomstiftung

Solinger Gesamtschule wird Ingenieur-Akademie

Mit Vertretern von Stadt, Wirtschaftsförderung und Uni Wuppertal freute sich Schulleiter Peter Wirtz (4.v.r.) in den neuen Naturwissenschaftsräumen über die Auszeichnung durch Sandra Heidemann von der Telekomstiftung. Foto: Christian Beier
+
Mit Vertretern von Stadt, Wirtschaftsförderung und Uni Wuppertal freute sich Schulleiter Peter Wirtz (4.v.r.) in den neuen Naturwissenschaftsräumen über die Auszeichnung durch Sandra Heidemann von der Telekomstiftung.

An der Friedrich-Albert-Lange-Schule (Fals) wird es im nächsten Schuljahr ein neues Fach geben.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. „Junior Ing“ soll als Wahlfach in der Mittelstufe junge Menschen für Natur- und Ingenieurwissenschaften begeistern. Dafür wurde die Walder Gesamtschule jetzt als Junior Ingenieur Akademie Solingen ausgezeichnet. Die Auszeichnung und Unterstützung gibt es dafür von der Deutschen Telekomstiftung.

„Wir möchten mit unserem Engagement dem Fachkräftemangel im Ingenieur-Bereich entgegenwirken und haben das neue Fach bewusst schon in der Mittelstufe etabliert“, betont Sandra Heidemann, Projektleiterin der Telekomstiftung. Die Fals passe da als Schule ausgezeichnet. „Die Öffnung für außerschulische Lernorte und die Kooperation von Schule, Universität und Firmen wie item oder fourtexx sind gute Voraussetzungen“, so Heidemann.

103 Schulen bundesweit werden in dem Netzwerk bereits unterstützt. Die Fortbildung von Lehrkräften, Materialien oder Schüler-Austausch gehören dazu. Passend dazu ist auch die Rezertifizierung der Fals als MINT-Schule, die in diesem Jahr ansteht. „Zudem freuen wir uns sehr, dass im Rahmen der städtischen Schulsanierungen unsere Naturwissenschafts-Räume auf den neuesten Stand gebracht werden“, betont Schulleiter Peter Wirtz. 1,2 Millionen Euro werden in die Räume, die im nächsten Monat fertig werden sollen, investiert.

Fachlehrer Julian Jacob von der Fals hatte das Projekt und die Bewerbung angestoßen. „IT, Robotik, 3D-Druck, all diese Themen sind für junge Menschen mit Blick auf Industrie 4.0 wichtig. Dafür wollen wir mit dem neuen Fach begeistern“, so der Pädagoge.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) lobte die Schule als „exzellent in vielen Bereichen“. Die neue Junior Ingenieur Akademie schaffe Rahmenbedingungen, damit „die Klügsten der Klugen später auch Solinger Unternehmen unterstützen“.

Erste Kontakte wurden schon am Freitag geknüpft. Dr. Tim Katzwinkel, Geschäftsführer des Instituts für Produktinnovation der Uni Wuppertal, zeigte großes Interesse an den Projekten, die Gewinner von „Jugend forscht“ präsentierten. Unter anderem zeigten die Fals-Schüler Nico und Madita Pirthauer ihr prämiertes Mülltrennungsverfahren.

Von Mitte März bis zu den Sommerferien war für die Solinger Schüler Homeschooling angesagt. Und auch jetzt hat das digitale Lernen nicht an Bedeutung verloren. Aber: Nicht alle Schüler verfügen zuhause über die notwendigen technischen Gegebenheiten. Deshalb hat die Stadt nun 3500 iPads für bedürftige Schüler angeschafft, die seit Montag als Leihgabe ausgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare