Mittagstisch

Gemeinsam kochen für Bedürftige

Mit viel Abstand aber um so mehr Herz empfing das Team um Bina Vermeegen (links) bedürftige Solinger auf dem Parkplatz der Clemenskirche. Dort boten drei Solinger Kirchengemeinden zum erst Mal gemeinsam einen Mittagstisch zum Mitnehmen an.
+
Mit viel Abstand aber um so mehr Herz empfing das Team um Bina Vermeegen (links) bedürftige Solinger auf dem Parkplatz der Clemenskirche. Dort boten drei Solinger Kirchengemeinden zum erst Mal gemeinsam einen Mittagstisch zum Mitnehmen an.

Drei Gemeinden bieten fast täglich einen warmen Mittagstisch zum Mitnehmen an verschiedenen Orten im Stadtgebiet an.

Von Kristin Dowe

Solingen. Dezent tritt ein Paar an die weiträumig verteilte Gruppe auf dem Parkplatz St. Clemens heran, in ihren Händen halten die beiden jeweils eine mit Essen gefüllte Alubox. „Ich danke Ihnen, vielen vielen Dank“, sagt der Mann mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht. Am Mittwoch gab es dort erstmals eine Essensausgabe für Bedürftige, welche die Katholische Kirchengemeinde St. Clemens, die Katholische Kirchengemeinde St. Sebastian, die Evangelische Kirchengemeinde Wald und die Solinger Heilsarmee gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Die Bethe-Stiftung und andere Geldgeber unterstützen das Projekt.

Der Gedanke dahinter: Auch in Zeiten von Covid-19 soll für Menschen, die sich dies selbst nicht jeden Tag leisten können, jeden Tag an unterschiedlichen Ausgabeorten im Stadtgebiet eine warme Mahlzeit ausgegeben werden. Diese Kultur hat in Solingen ohnehin eine lange Tradition, die durch die Corona-Krise jäh unterbrochen wurde. Denn das gemeinsame Essen der Bedürftigen, das sonst in der Evangelischen Kirchengemeinde in Wald oder in den Räumen der Heilsarmee an der Florastraße stattgefunden hatte, musste nun wegfallen.

Das Projekt soll zunächst bis Ende Mai laufen. „Wenn das Angebot gut angenommen wird und wir genügend Ehrenamtliche dafür haben, würden wir das eventuell auch weiterführen“, sagt Pfarrer Meinrad Funke von der Gemeinde St. Sebastian. „Für uns Kirche ist die Corona-Krise auch eine Chance, uns wieder stärker auf unser karitatives und soziales Engagement zu konzentrieren. Und es ist auch schön, dass wir die Ökumene jetzt stärker leben können.“ Zubereitet werden die Mahlzeiten von der Evangelischen Altenhilfe (für die Evangelische Kirchengemeinde Wald) in Wald, den Solinger Caterern Cook.Ing und Food Factory (für die Katholische Pfarrgemeinde St. Sebastian) sowie einer ehrenamtlich engagierten Dame der Gemeinde St. Clemens, die ungenannt bleiben möchte.

„Wir verteilen das Essen heruntergekühlt und in kompostierbaren Schälchen, sodass die Leute ihre Mahlzeit einfach mit nach Hause nehmen und dort warm machen können“, erklärt Bina Vermeegen von der Pfarrgemeinde St. Sebastian. „Besteck verteilen wir dazu bewusst nicht, damit die Leute gar nicht erst auf die Idee kommen, vor Ort zu essen.“ Darauf müsse aus Gründen des Infektionsschutzes zurzeit verzichtet werden. Überhaupt werde auf die Sicherheit aller Beteiligten sorgsam geachtet. So wird das Essen an einigen Ausgabeorten nur durch ein Fenster ausgegeben, und Abstandhalten ist für alle das Gebot der Stunde. Dabei kochen alle Akteure nach einem Plan und stimmen sich dabei untereinander ab, um ein abwechslungsreiches Essensangebot sicherstellen zu können. Dieses stehe allen Solingern offen – einen Bedürftigkeitsnachweis müsse niemand vorlegen. „Jeder ist herzlich willkommen“ versichert Pfarrer Bernd Reinzhagen von der Evangelischen Kirchengemeinde Wald.

Solingen: Heilsarmee hat auf Lieferservice nach Hause umgestellt

Auf unkonventionelle Weise bietet auch die Solinger Heilsarmee Bedürftigen Hilfe an, schildert Leiterin Christiane Walz: „Normalerweise ist unsere Suppenküche ja immer samstags geöffnet. Weil das im Moment nicht geht, haben wir auf Lieferservice umgestellt.“ Wer dies nicht in Anspruch nehmen möchte, könne sich aber auch samstags ab 11 Uhr eine warme Mahlzeit bei der Heilsarmee (Florastraße 9) abholen.

ESSENSAUSGABE

TERMINE Die Essensausgabe erfolgt täglich außer sonn- und feiertags zwischen 11 und 12 Uhr an verschiedenen Orten. Montag, Evang. Gemeindehaus, Poststraße 14, Dienstag, Pfarrheim St. Joseph, Hackhauser Straße 16, Mittwoch, Parkplatz der Clemenskirche, Unter St. Clemens 13, Donnerstag und Freitag, Evang. Gemeindehaus, Corinthstraße 14, Samstag,Pfarrheim St. Joseph, Hackhauser Straße 16.

HEILSARMEE Zusätzlich gibt die Heilsarmee (Florastraße 9) samstags von 11 bis 12.30 Uhr Essen und Kleidung aus. Anmeldung für den Lieferservice bei -Leiterin Christiane Walz, Tel.  10 29 0.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare