Hilfsprojekt

Gemeinde sammelt Spenden für Indienhilfe

Hoffen auf die Spendenbereitschaft der Solinger für den Freundeskreis Indienhilfe: Markus Limbach (links) mit Ursula und Michael Groß-Bölting. Foto: Christian Beier
+
Hoffen auf die Spendenbereitschaft der Solinger für den Freundeskreis Indienhilfe: Markus Limbach (links) mit Ursula und Michael Groß-Bölting.

Das langjährige Hilfsprojekt kämpft massiv mit den Folgen der Pandemie.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. 14.000 Euro innerhalb von fünf Tagen sind jüngst beim Missionsausschuss der katholischen Gemeinde St. Sebastian eingegangen. Die drei aktiven Mitglieder Michael Groß-Bölting, seine Frau Ursula und Markus Limbach freuen sich riesig über diese „überwältigende Resonanz“ ihres Spendenaufrufs, den sie nach einem berührenden Brief aus Indien gestartet hatten.

Eine Schwester des St. Anna-Ordens, eine der vielen Helferinnen, die sich vor Ort im Distrikt Andhra Pradesh im inzwischen großen Hilfsnetzwerk des Freundeskreises Indienhilfe engagiert, hatte in ihrer Zuschrift die alarmierenden Zustände geschildert: Eine Corona-Welle überrollt gerade die vom Freundeskreis betreuten Einrichtungen, Schulen und Wohnorte. Es fehlt an allem. Neben lindernden Medikamenten, Sauerstoffgeräten und Geld für Impfungen, um die Ansteckungsketten zu unterbrechen, auch an Nahrung.

„Nach wie vor sind die zur untersten sozialen Schicht im Land gehörenden Menschen, die sogenannten Dalits, oft schlecht ernährt und haben einen nach unserem Empfinden nahezu unzumutbar niedrigen Lebensstandard“, beschreibt Ursula Groß-Bölting die Situation. Mehrfach war sie gemeinsam mit Ehemann Michael schon im Land, um sich ein Bild von der sozialen und wirtschaftlichen Lage vor Ort zu machen, das letzte Mal vor Beginn der Pandemie.

Ende der 80er Jahre entstand über persönliche Verbindungen zur Kernzelle der Indienhilfe in Aalen der Kontakt der damals noch autarken katholischen Gemeinde St. Mariä Empfängnis zu dem indischen Dekan Marreddy. Mehrfach war er in Solingen, um über die Lage in seinem Heimatland zu berichten und um Unterstützung für seine Pionier- und Aufbauarbeit zu werben. Kinder und ihre Familien hat er im Fokus, um ihnen eine bessere Perspektive für ihr Leben zu ermöglichen.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den extrem Benachteiligten: Frauen und Menschen mit Behinderung. Schulen und Betreuungseinrichtungen, auch solche für Kinder mit Handicaps im körperlichen und kognitiven Bereich, entstanden, außerdem Ausbildungsförderungen der dafür erforderlichen Fachkräfte. Mittlerweile ist ein beachtliches Unterstützernetz entstanden. Patenschaften für einzelne Kinder helfen ebenso wie Spenden für größere Projekte wie die Finanzierung von Berufsschulen für Frauen sowie von Ausbildungen zu Physiotherapeutinnen oder Heilpädagoginnen. Auch anders gezielte Hilfe wie „1000 Euro für ein Haus“ sind gut investiertes Geld, denn tatsächlich genügt diese Summe, um ein stabiles Steingebäude zu errichten, das den regelmäßigen, starken Regenfällen trotzt und somit nicht zum dauerhaften Problem für die Bewohner wird.

„Wir sind glücklich über die enorme Spendenbereitschaft.“

Michael Groß-Bölting, Freundeskreis Indienhilfe

Es sei viel Positives passiert in den letzten dreißig Jahren, sagt auch Markus Limbach. Der Freundeskreis Indienhilfe hat seit 2020 Vereinsstatus. „Wir sind hier in Solingen sozusagen die nördlichste Dependance dieses Freundeskreises“, erklärt Michael Groß-Bölting die Zusammenhänge. Die Pandemie und ihre Auswirkungen sei eine echte Katastrophe für den Distrikt Andhra Pradesh sowie für alle weiteren Projekte, die der Freundeskreis Indienhilfe betreue. „Wir sind glücklich über die enorme und schnelle Spendenbereitschaft in unserem Gemeinde-Netzwerk und haben die Summe bereits direkt weitergeleitet“, sagt Michael Groß- Bölting.

Trotzdem bittet der Missionsausschuss die Solinger um weitere Spenden, um das herrschende Leid zu lindern. „Jede Hilfe kommt ungeschmälert an. Das ist möglich, weil das Ganze auf ehrenamtlichen Schultern liegt und damit keinerlei Verwaltungskosten anfallen.“

Kontakt

Ausführliche Informationen zum Verein „Freundeskreis Indienhilfe“ sowie die Bankverbindung für Spenden gibt es im Internet.

https://freundeskreis-indienhilfe.org/

Solinger trommelt für seine Indienhilfe: Oliver Wittenbruch versucht, notleidenden Wanderarbeitern zu helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare