Mobilfunknetz

Gelände in Wald wird 5G-Testlabor

Mobilfunksender - wie dieser – stehen bundesweit an zahlreichen Standorten.
+
Mobilfunksender - wie dieser – stehen bundesweit an zahlreichen Standorten. Die TBS möchten den Mobilfunkstandart 5G in Solingen vorantreiben.

Technische Betriebe wollen Testfelder für das Mobilfunknetz aufbauen.

Solingen. Der Standort der Technischen Betriebe Solingen (TBS) an der Dültgenstaler Straße in Wald wird zum Testlabor für den Mobilfunkstandard 5G. Das berichtete Tobias Ziemann vom Bereich Solicom Breitband- und Kommunikationsnetze am Dienstagabend im Zentralen Betriebsausschuss. Das Vorhaben ist Teil des vom Bund geförderten Digitalisierungsprojekts „Smart City“.

Ziel ist es, zwei Testfelder mit 5G-Technologie in Solingen zu schaffen. Eins davon soll auf dem geplanten Gewerbegebiet „Stöcken 17“ entstehen. „Die Unternehmen, die sich dort ansiedeln werden, haben Bedarf für schnelles Netz“, betonte Ziemann. Während es sich allerdings bei diesem Projekt noch um Zukunftsmusik handelt, seien die Planungen für das TBS-Gelände „sehr, sehr weit“.

TBS suchen nach Standort für 5G-Testfelder

Konkret bedeutet das, dass die Frequenzzuteilung durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen ist. Nun geht es um die Frage, welche Standorte sich für die technische Infrastruktur anbieten. Drei Antennen im Außenbereich und 19 Stationen in den TBS-Gebäuden seien notwendig, um auf dem kompletten Gelände 5G-Empfang sicherzustellen. Die Abdeckung konzentriere sich auf die Grundstücksgrenzen. Darüber hinaus strahle das Mobilfunknetz nur geringfügig, betonte Ziemann.

Die Verantwortlichen legen große Hoffnungen in das Projekt. Ziel sei es in erster Linie, das 5G-Netz ohne die Mitwirkung großer Technologiekonzerne aufzubauen, den stabilen Betrieb sicherzustellen und neue Anwendungsfälle zu testen. Dabei denkt Tobias Ziemann beispielsweise an den Einsatz von virtueller Realität, Drohnensteuerung und aufwendige Software – Themen, die eine so hohe Bandbreite benötigen, wie 5G sie bietet.

Folgen der Technologie für den menschlichen Körper werden derweil diskutiert

Es ist vorgesehen, dass das Testlabor an der Dültgenstaler Straße nicht nur den TBS zur Verfügung steht. Auch Partner wie die Hochschule für Technik Stuttgart und Unternehmen sollen die moderne Technik für ihre Projekte nutzen können. „Wir hoffen an der einen oder anderen Stelle mit unserem Angebot überhaupt erst Bedarfe erzeugen zu können.“

Diskutiert wurden im Ausschuss die Folgen der 5G-Technologie für den menschlichen Körper. Immer wieder werden Bedenken wegen möglicher Gesundheitsschäden durch die elektromagnetische Strahlung laut. Man befinde sich diesbezüglich mit der Bundesnetzagentur und dem Bundesamt für Strahlenschutz im Gespräch, versicherte Tobias Ziemann. Die Pläne seien unproblematisch, bewegen sich innerhalb der festgeschriebenen Grenzwerte. Das Thema behalte man im weiteren Prozess jedoch im Blick.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare