Debüt

Fünf Songs helfen Musikerin Lyne durch die Krise

Vor zwei Jahren startete die Sänger mit dem Songschreiben als Hobby – mittlerweile fühlt sie sich als Musikerin.
+
Vor zwei Jahren startete die Sänger mit dem Songschreiben als Hobby – mittlerweile fühlt sie sich als Musikerin.

Die Solinger Musikerin Lyne veröffentlicht ihre EP „Feelings“ – aufgenommen in einem Hamburger Tonstudio.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Mehr als eine Single, aber auch kein ganzes Album: Die Solinger Lyne legt mit „Feelings“ ihr Debüt vor. Die EP – Kurzform für Extended Play – ist auf allen gängigen Streamingplattformen abrufbar. Fünf Titel hat die Musikerin, die mit bürgerlichem Namen Lena Eberlein heißt, in Hamburg von Cashquet und SKEW (wave planet records) produziert.

Vor zwei Jahren fasste die Endzwanzigerin mit ihrem Song „Noch ein Schluck“ Fuß in der Musikbranche. „Inzwischen ist richtig viel passiert“, sagt sie. Sie sei von Musikmagazinen angeschrieben worden, über die Kontakte zu vielen Produzenten entstanden sind. „Frauenmusik ist offenbar ein echtes Thema“, sagt sie selbstbewusst. Und genau da machte sie jetzt weiter.

„Meine eigene Musik zu machen, zu texten und daraus Songs entstehen zu lassen, ist für mich Therapie.“

Musikern Lyne

„Ich war in Hamburg in einer Reha“, berichtet Lyne. In dieser Zeit wollte sie die Musik nicht ganz links liegenlassen und kontaktierte ein Hamburger Tonstudio. „Das war sehr aufgeschlossen und besorgte einen Produzenten, und so entstand erst einer und dann alle fünf Songs.“ Alle beschäftigen sich mit dem Themenkomplex Depressionen, Sucht, Rückfall, Neustart, Verlassenheitsängste, Kontrollverlust und Bewältigungsstrategien. „Meine eigene Musik zu machen, zu texten und daraus Songs entstehen zu lassen, ist für mich Therapie“, sagt die Psychologin, die in der Autismus-Therapie arbeitet. „Das Jahr 2022 war für mich eine besondere musikalische Reise mit melancholisch-düsteren Momentaufnahmen“. Durch die Coronazeit und die sich anschließenden Krisen seien viele in ähnlicher Verfassung, ist sie sich sicher. Ihre Antwort auf solche dunklen Momente: Songs schreiben und produzieren.

Bald schon könnten weitere Songs hinzukommen

Inzwischen fühle sie sich tatsächlich als Musikerin, sagt Lyne. „Das war vor zwei Jahren, bei meinen ersten Schritten, noch nicht so.“ Längst ist das Ganze mehr als ein Hobby, sondern tiefe und wichtige Herzensangelegenheit. „Auf diese musikalisch und poetsche Weise verarbeite ich das, was in meiner Seele los ist.“

Noch vor dem Jahreswechsel Dezember sind sogenannte „Tracks-by-track“ geplant: Videos zur Entstehungsgeschichte des EP. Und vielleicht schon im Januar könnte eine zweite Songsammlung an den Start gehen. „Da suche ich noch ein Label“, sagt Lyne.

Reinhören

Das EP-Album „Feelings“ mit den fünf Songs „34 Kippen“, „Bleib da“, „Ohnmacht“, „Wo Der Wind Weht“ und „Fellings“ kann auf allen gängigen Streamingplattformen aufgerufen werden, zum Beispiel auf spotify: https://t1p.de/ysr19

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal
Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal
Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal
Unfall mit bewusstloser Person, Rauchmelder führt zu hilfloser Person
Unfall mit bewusstloser Person, Rauchmelder führt zu hilfloser Person
Unfall mit bewusstloser Person, Rauchmelder führt zu hilfloser Person
Solinger Geheimnisse um öffentliches Eigentum
Solinger Geheimnisse um öffentliches Eigentum
Solinger Geheimnisse um öffentliches Eigentum
Poolparty im Familienbad Vogelsang - Bäder haben weiterhin Probleme mit Legionellen
Poolparty im Familienbad Vogelsang - Bäder haben weiterhin Probleme mit Legionellen
Poolparty im Familienbad Vogelsang - Bäder haben weiterhin Probleme mit Legionellen

Kommentare