Fichtenbestände haben gelitten

Forstarbeiten an Wupperhängen in Gräfrath gestartet

Die Solinger Fichtenbestände haben gelitten. Foto: Christian Beier
+
Die Solinger Fichtenbestände haben gelitten.

Fällarbeiten sollen die Flächen für Neuanpflanzungen vorbereiten.

-pm- An vielen Stellen in Solinger Waldgebieten sind abgestorbene Bäume zu sehen. Auch so manche kahle Stelle gibt es bereits. Das wird sich fortsetzen, wie Stadtsprecherin Sabine Rische berichtet: „An den Steilhanglagen der Wupperberge in Gräfrath werden aktuell abgestorbene Bäume gefällt und abtransportiert. Aus Sicherheitsgründen müssen deshalb zeitweise Wegabschnitte gesperrt werden.“ Die Dauer der Arbeiten hänge von ihrem Fortschritt ab.

Waldwege gesperrt: Betroffen ist zurzeit an einigen Stellen der Rundwanderweg mit Nebenwegen, der vom Gräfrather Sportplatz an der ehemaligen Jugendherberge vorbei Richtung Friedenstal und dann an den Wupperhängen entlang führt.

Zeitraum der Arbeiten: Die Arbeiten werden nach Angaben des Rathauses etwa drei Wochen dauern. Spaziergängern und Wanderern empfiehlt die Verwaltung, in den Bereich Flockertsholz/Flockertsberg auszuweichen. „Kurz vor dem Abschluss stehen die Arbeiten in befahrbaren Lagen im Bereich Unten zum Holz. Der Rundweg, der dort entlang führt, ist voraussichtlich ab 10. Februar wieder frei, er ist aber nur eingeschränkt begehbar“, ergänzt die Stadtsprecherin.

Instandsetzung: Sobald die Witterung es zulässt, würden im nächsten Schritt die Wege, die durch die Forstarbeiten gelitten haben, wieder instand gesetzt, wird mitgeteilt.

Wiederaufforstung: Die umfangreichen Arbeiten, die der Stadtdienst Natur und Umwelt derzeit ausführt, seien notwendig, da die Dürre der vergangenen Jahre dem Wald stark zugesetzt habe. So konnte sich der Borkenkäfer massenhaft vermehren. Dies mit der Folge, dass in nahezu allen Fichtenbeständen erhebliche Schäden entstanden sind. Die abgestorbenen Bäume werden nun gefällt. „Die Flächen werden für eine Wiederbewaldung vorbereitet“, erklärt Rische.

Dürrejahre machen Bestand zu schaffen: Der Solinger Wald ist ein Generationenprojekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
Kein Durchkommen nach Unfall in Stöcken
Kein Durchkommen nach Unfall in Stöcken
Kein Durchkommen nach Unfall in Stöcken
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall

Kommentare