Jedes Fahrzeug kostet 210.000 Euro

Feuerwehr erhält fünf neue Rettungswagen

Gottfried Kreuzberg, Abteilungsleiter der Technischen Dienste der Feuerwehr, inmitten der fünf neuen Rettungswagen. Foto: Michael Schütz
+
Gottfried Kreuzberg, Abteilungsleiter der Technischen Dienste der Feuerwehr, inmitten der fünf neuen Rettungswagen.

Neue Technik soll die Arbeit der Sanitäter vereinfachen.

Von Timo Lemmer

Solingen. Nicht nur bei den Mechanikern, sondern bei allen Mitarbeitern der Feuer- und Rettungswache 1 leuchteten am Donnerstag die Augen: Die Solinger Feuerwehr hat fünf neue Rettungswagen erhalten und diese auf der Katternberger Straße der Öffentlichkeit präsentiert. „Wir machen jetzt noch die Schulungen und bestücken die Fahrzeuge. Dabei können wir Technik aus Altfahrzeugen übernehmen, da diese auf dem neusten Stand sind. Dann werden die fünf neuen Rettungswagen wohl ab Anfang Mai im Dienst sein“, erklärt Gottfried Kreuzberg bei der Präsentation. Die Beschaffung ist gemäß Rettungsdienstbedarfsplan erfolgt. Kreuzberg, Abteilungsleiter Technischen Dienste, erklärt: „Der Beschaffungszeitraum inklusive Abstimmung und Beteiligung aller Abteilungen beläuft sich auf etwa anderthalb Jahre.“

Jetzt sind die Fahrzeuge da, was nicht nur bei Stefan Ohlbrecht große Begeisterung auslöst: „Man freut sich jedes Mal, da die Fahrzeuge immer leichte Entwicklungsschritte machen und der Zeit angepasst werden. Und es motiviert natürlich alle.“ Ohlbrecht ist Rettungsmeister, hat Material und Einsatzbereitschaft im Blick. Er erklärt, was es mit der nun anstehenden Bestückung auf sich hat: „Wir können die Fahrzeuge in etwa so bestücken wie die Vorgänger, aber kleine Änderungen bei der Beladung gibt es immer. Vor allem werden medizinische Geräte verlastet, dazu die Notfallrucksäcke oder medizinisches Verbrauchsmaterial.“ Der 54-Jährige ist seit 1994 bei der Feuerwehr, seit 2011 Rettungsmeister: Und doch schwinge jedes Mal wieder Aufregung mit, wenn neue Fahrzeuge geliefert werden. „Damit sind wir richtig gut bestückt“, sagt Ohlbrecht mit Blick auf die fünf Rettungswagen.

Die Mercedes-Benz-Transporter kosten pro Stück mit Spezialauf- und -ausbau etwa 210 000 Euro. Die Leistung der 5000 Kilogramm schweren und bis zu 120 Stundenkilometer schnellen Fahrzeuge beläuft sich auf 190 PS.

Auf drei Besonderheiten und Weiterentwicklungen im Vergleich zu den Vorgängern verweisen die Experten. Die Einsatzkräfte freuen sich dabei insbesondere über die automatische Einzugshilfe der Trage: Das schont Rücken und Muskelkraft. „Daneben gibt es noch zwei weitere Hilfssysteme, die neu sind“, so Kreuzberg: „Das Einzugssystem der Tür sorgt dafür, dass kein Zuschlagen mehr nötig ist. Zudem ist die Wand, an der die medizinische Technik hängt, nun je nach Größe der Kollegen höhenverstellbar.“ Außerdem gibt es nun einen dritten Sitzplatz: Das ist deshalb wichtig, da im Rahmen der Notfallsanitäter-Ausbildung so regelmäßig Praktikanten mitgenommen werden können.

„Die Rettungswagen werden wohl ab Mai im Dienst sein.“

Gottfried Kreuzberg, Abteilungsleiter Technischen Dienste bei der Feuerwehr

Die neuen Wagen werden an fünf Standorten platziert: An den Feuer- und Rettungswachen Katternberger Straße, Brunnenstraße sowie Frankfurter Damm und an den Rettungswachen Burgstraße sowie Löhdorfer Straße. Darüber hinaus gibt es einen Standort für beide Notärzte: am Klinikum.

Derweil steht neben der Bestückung noch das Schulen der Besatzungen aus. Kreuzberg: „Dabei wird es vor allem um die neue Technik gehen“, meint er mit Blick auf das Fahrverhalten der Fahrzeuge. In etwa vier Wochen sind die dann auf den Straßen unterwegs.

Bedarfsplan

Die fünf neuen Rettungswagen ersetzen fünf alte. Diese werden als Reserve behalten, ehe der „nächste Schwung neuer Fahrzeuge“ kommt, so Gottfried Kreuzberg: „Als Reserve der Reserve“. Nach Rettungsdienstbedarfsplan sollen 2022 wieder neue Fahrzeuge kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - Impfmobil unterwegs
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - Impfmobil unterwegs
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - Impfmobil unterwegs

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare