Rettungsaktion

Feuerwehr bringt Entenfamilie in den Botanischen Garten

+

Auf einem Brachgrundstück waren die Tiere gesehen worden. Die Rettung ging langsam voran, denn die Mutterente watschelte hinter den Feuerwehrleuten her.

  • Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr nach Solingen Wald gerufen: Dort meldeten Passanten eine große Entenfamilie auf einem Brachgrundstück.
  • Die Feuerwehrleute siedelten die Entenfamilie um - die Küken wurden in einem Korb transportiert.
  • Die Mutter watschelte hinterher und verirrte sich einige Male im Dickicht an der Trasse.

Solingen. Eine Rettungsaktion der besonderen Art beschäftigte am frühen Sonntagabend die Feuerwehr in Solingen Wald: Die Einsatzkräfte bargen 14 Küken und deren Mutter auf einem Brachgrundstück nahe dem alten Walder Bahnhof. Passanten hatten das Schnattern der großen Familie gehört und die Feuerwehr alarmiert. In einem abgedeckten Korb brachten die Einsatzkräfte die Küken über die Korkenziehertrasse zum einen Kilometer entfernten Teich des Botanischen Gartens - zu Fuß, denn Mutter Ente watschelte hinterher.

Solingen: Rettung der Entenfamilie geht zu Fuß über die Trasse

Achten mussten die Feuerwehrmänner der Wache 3 darauf, dass das Muttertier ihnen folgte. Entsprechend langsam kam die Rettungsaktion voran: Immer wieder stoppte der Umzug, damit die Entendame nicht auf Abwege geriet. Durch den regen Verkehr auf der Trasse war sie immer wieder irritiert und verirrte sich ins Dickicht. Die Feuerwehr sperrte daher den Weg stellenweise kurzzeitig ab. Nach etwa 1,5 Stunden trafen die Ente und ihr Nachwuchs wohlbehalten am Teich ein. Eines nach dem anderen hüpften die Küken aus dem Korb der Feuerwehr ins Wasser und waren wieder mit der Mutter vereint. ate/jhe

In Wuppertal wurde die Feuerwehr kürzlich auf einen Reiterhof gerufen. Dort musste sie ein Pferd aus einem Misthaufen befreien.

Hunde-Wunder im Ruhrgebiet: In Bochum befreite die Feuerwehr einen Hund von einer Ruhrinsel. Vier Tage vorher war "Frieda" in Wuppertal ausgebüxt.

Wald: Feuerwehr rettet Enten

Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um.
Die Feuerwehr siedelte die Enten in den Botanischen Garten um. © Christian Beier

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare