Partei

Solinger FDP im personellen Umbruch

Nina Brattig ist die neue Vorsitzende des Solinger FDP-Kreisverbandes. Ihr Vorgänger Robert Weindl war der erste Gratulant.Foto: Andreas Tews
+
Nina Brattig ist die neue Vorsitzende des Solinger FDP-Kreisverbandes. Ihr Vorgänger Robert Weindl war der erste Gratulant.

Nina Brattig ist neue Vorsitzende der Freidemokraten – und die Jungen drängen nach vorne.

Von Andreas Tews

Solingen. Die Solinger FDP befindet sich im personellen Wandel. Dies wurde beim Kreisparteitag am Dienstagabend nicht nur bei der Wahl der neuen Vorsitzenden Nina Brattig deutlich. Um Führungsaufgaben in der Partei bewarben sich auch mehrere Vertreter der personell erstarkten Jungen Liberalen – allerdings verbunden mit zumindest einem Misston und mit unterschiedlichem Erfolg.

Brattig kandidierte für den Parteivorsitz, weil ihr Vorgänger Robert Weindl (52) das Amt aus zeitlichen Gründen zur Verfügung gestellt hatte. Mit seinem Beruf als niedergelassener Chirurg und dem Mandat im Stadtrat sei der Kreisparteivorsitz in einer wachsenden Partei zeitlich nicht mehr zu vereinbaren, sagte Weindl. Er und der Vorsitzende der Jungen Liberalen, Daniel Schirm, bewerteten seine fünfjährige Amtszeit positiv. Weindl habe sich beim Wandel der Partei und als Bundestagskandidat erfolgreich geschlagen, sagte Schirm.

Die 42 im Zentrum Frieden anwesenden Mitglieder wählten schließlich Nina Brattig mit 78 Prozent der Stimmen. Weindl selbst hatte die 55-Jährige als seine Nachfolgerin vorgeschlagen und gehörte zu den ersten Gratulanten.

FDP in Solingen: Inhaltliche Arbeit soll verstärkt werden

In ihrer Bewerbungsrede hatte Brattig sich dafür ausgesprochen, dass in der Partei noch mehr inhaltlich und programmatisch gearbeitet werden solle. Außerdem solle der Kontakt zu den Bürgern, zu Unternehmern sowie zu Vereins- und Verbändevertretern ausgebaut werden. Auch parteiintern setzt Nina Brattig auf mehr Kommunikation: „Ich will auch das letzte der 180 Mitglieder erreichen.“

Im Anschluss an ihre Wahl votierten die Mitglieder mit 82,9 Prozent der Stimmen für Robert Weindl als einen der beiden stellvertretenden Vorsitzenden. Der mit ihm gleichberechtigte Stellvertreter Andreas Zelljahn wurde in diesem Amt bestätigt. Der Gräfrather Bezirksvertreter erreichte mit 90,5 Prozent der Stimmen das beste Ergebnis bei den Vorstandswahlen.

Mit Raoul Brattig (29), Sohn der neuen Vorsitzenden, übernimmt ein Vertreter der jungen Garde das Amt des Schatzmeisters. Vorgänger Wolfgang Schauf (72) hatte zuvor am Ende seines Tätigkeitsberichts deutlich gemacht, dass er mit der Kommunikation zu diesem Wechsel im Vorfeld des Parteitages nicht einverstanden sei. Da Nina Brattig in den Ortsverbänden Raoul Brattig bereits als neuen Schatzmeister vorgestellt habe, stelle er sich nicht wieder zur Wahl, erklärte Schauf. Raoul Brattig hielt dem entgegen, er habe angesichts einer sich abzeichnenden Kampfkandidatur das Gespräch mit Schauf gesucht – allerdings ohne Erfolg. Als Schatzmeister – er erhielt 82,9 Prozent der Stimmen – will Brattig vermehrt auf Sponsorensuche gehen, um kommende Wahlkämpfe zu finanzieren.

Mit Dario Dzamastagic wurde ein weiterer 29-Jähriger hingegen aus dem Vorstand herausgewählt. Der Vorsitzende des Gräfrather FDP-Ortsverbandes war dort bisher einer von vier Beisitzern. Bei der einzigen Kampfabstimmung des Abends unterlag er mit 19 zu 20 Stimmen dem stellvertretenden Vorsitzenden des FDP-Ortsverbandes Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid, Jens Amerongen (54). Insgesamt sind die Jungen Liberalen im neunköpfigen Vorstand aber mit vier Mitgliedern vertreten.

Vorstand

Neuer FDP-Vorstand: Vorsitzende: Nina Brattig (55); Stellvertreter: Robert Weindl (55) und Andreas Zelljahn (62); Schatzmeister: Raoul Brattig (29); Schriftführer: Julius Sommer (20); Beisitzer: Jens Amerongen (54), Richard Collings (24), Ute Klein (69), Daniel Schirm (22).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet heute später - So bereiten sich alle vor
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Mögliches Unwetter: Kinder früher aus der Kita abholen - Wetterdienst warnt vor Hagel
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team
Verstärkung fürs Notfallseelsorge-Team

Kommentare